2 Neuerungen für Amazon-Händler: schneller, einfacher, internationaler

Foto Jan Griesel
12.07.2017 15:00
von Jan Griesel

Es gibt wieder coole Neuerungen für den Marktplatz Amazon: Ab sofort ist die Internationalisierung über Amazon noch einfacher. Denn seit letzter Woche lassen sich Attribute vollständig multilingual abbilden. Und auch für Neukunden, die bereits bei Amazon verkaufen, haben wir eine spannende Neuerung parat. Mehr dazu erfährst du in diesem Video-Blog.

Uns ist sehr daran gelegen, dir die Arbeit mit Amazon weitgehend zu erleichtern. So haben wir bereits in der Vergangenheit jedes neue Feature oder Verkäufer-Programm, das Amazon auf den Markt gebracht hat, zeitnah in plentymarkets umgesetzt, damit du schnellstmöglich davon profitieren kannst. Bestes Beispiel: Der Paneuropäische Versand durch Amazon lässt sich mit plentymarkets perfekt realisieren. Wenn du also aus anderen europäischen FBA-Standorten versendest, erkennt plentymarkets die korrekte MwSt. Damit erleichtern wir dir nicht nur die Steuerabwicklung, sondern ermöglichen dir, über Amazon auch international sehr schnell, sehr stark zu wachsen.

Multilinguale Attribute mit Amazon verknüpfen

Stichwort "international“. Die erste Neuerung, die wir dir vorstellen, soll dir bei der Internationalisierung helfen. Ab sofort können Attribute vollständig multilingual an Amazon übergeben werden. Wenn Artikel auf unterschiedlichen Amazon-Plattformen angeboten werden, können nun auch die Attributwerte wie Farbe, Größe etc. in der gewünschten Sprache übermittelt werden.

Vereinfachte Datenpflege über Parent-SKUs

Die zweite Neuerung ist besonders für Neukunden interessant. Wir bieten in plentymarkets 7 die Möglichkeit, neben der SKU nun auch die Parent-SKU für Amazon selber zu pflegen. Das heißt, dass du auch bereits vorhandenen Parent-SKUs in dein plentymarkets System importieren kannst, um Artikel auf Amazon über plentymarkets zu verkaufen.

Aber nicht nur Neukunden profitieren von dieser Neuerung. Die Parent-SKU Erweiterung bringt noch weitere Vorteile mit sich: Anhand der Parent-SKU lassen sich auf Amazon zwei Artikel listen, obwohl in plentymarkets nur ein Artikel gepflegt wird. Ebenso ist es möglich, für Varianten eines Artikels die Parent-SKU komplett andere Variantenartikel zu vergeben. Mehr zu Parent-SKUs erfährst du in diesem Blog.

Zukünftige Projekte

Auch in Zukunft darfst du auf weitere Neuerungen gespannt sein. Das nächste große Amazon-Projekt, das sich bereits in Entwicklung befindet, ist Inbound Shipment. Dieses neue Feature erlaubt dir, zukünftig zu definieren, welche Ware als nächstes zu den FBA-Lagern gesendet werden soll.



Vorheriger Blog

Deine Termine im August: plentymarkets Stammtische und Training Day

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Neue Suche, neue Struktur, neue Domain: plentymarkets Handbuch 2.0

Zum nächsten Blog

Nach oben