MÖBEL IDEAL – plentymarkets im optimalen Omni-Channel-Einsatz

Foto Maximilian Bochenek
28.04.2017 10:00
von Maximilian Bochenek

MÖBEL IDEAL sind das beste Beispiel dafür, dass plentymarkets die optimale Allround-Lösung für den Omni-Channel-Handel darstellt: Seit 9 Jahren ist unsere Software in dem Unternehmen bereits fester Bestandteil. In dieser Success Story erfährst du, welche Erfahrungen das norddeutsche Unternehmen mit plentymarkets gemacht hat.

MÖBEL IDEAL plentymarkets

Bereits vor 15 Jahren wurde das Unternehmen MÖBEL IDEAL mit dem Handel von Möbel-Sonderposten in Aurich gegründet. Wenige Jahre später entschied man sich, den Handel online auszuweiten. Zunächst auf eBay, später auch auf weiteren Marktplätzen. Seit der Gründung hat sich das Unternehmen enorm entwickelt: So wuchs die Mitarbeiterzahl von ursprünglich 3 auf heute 19, und auch das Geschäftsmodell wandelte sich vom Sonderposten-Vertrieb zum Hersteller mit Alleinstellungsmerkmal.

Wichtiger Strategiewechsel

Ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war die Entscheidung zur Sortimentumstrukturierung in 2015: Mit der Entscheidung, eigene Möbelserien anfertigen zu lassen, fällte man eine strategische Entscheidung, mit der sich die Vergleichbarkeitsspirale umgehen ließ, die großen Marktplätzen durch den dort herrschenden Konkurrenzdruck anhaftet. Seither geht man eigene Wege: Man hält engen Kontakt zu den Produktionsstätten, macht eigene Produktfotos und -videos. Eine große Herausforderung, die Geschäftsführer Timo Eisenhauer aber auch große Freude gemacht hat.

plentymarkets – passt wie angegossen!

Einen Großteil der Unternehmensentwicklung hat MÖBEL IDEAL mit plentymarkets erlebt. Es ist, als sei das ERP wie für das Unternehmen gemacht: Auf der Suche nach einem Tool, über das sich der Vertrieb auf vielen Online-Marktplätzen sowie über einen eigenen Online-Shop realisieren lässt, stieß das Unternehmen in 2008 auf plentymarkets. Eine fruchtbare Verbindung: Heute findet die Software in allen Geschäftsbereichen Anwendung, und man ist damit hochzufrieden: „Das läuft alles echt reibungslos!“, so Timo Eisenhauer. Kein Wunder: MÖBEL IDEAL verkauft heute auf vielen großen Online-Marktplätzen, sowie über den eigenen Online-Shop und im stationären Geschäft. Eine Kombination, die plentymarkets besonders gut beherrscht.

MÖBEL IDEAL Lager

Neben der Multi- und Omni-Channel-Fähigkeit von plentymarkets freut man sich bei MÖBEL IDEAL aber auch über die vielen zusätzlichen Features, zum Beispiel über die Möglichkeit der Erstellung von wegeoptimierten Picklisten. „Wir nutzen diese Funktion schon, seitdem sie bei plentymarkets eingeführt wurde. Vor allem im Bereich der kleineren Pakete spart ein Mitarbeiter in unserem Hochregallager dadurch täglich 20 bis 25 Minuten ein. Das ist eine Menge Lauferei, die so wegfällt. Ein Klasse System!

MÖBEL IDEAL plentyPOS

Auch das moderne Kassensystem plentyPOS ist bei MÖBEL IDEAL bereits im Einsatz. 3 Mitarbeiter im stationären Handel bedienen die Tabletkasse an der Ladentheke. Die Umgewöhnung von der alten Kasse war dabei sehr unkompliziert: „Das war eigentlich ziemlich selbsterklärend und wirklich sehr easy. Das Tolle ist, dass wir nun alle Kanäle über ein Warenwirtschaftssystem abbilden können. Das ist sehr zufriedenstellend.

Mit der Situation sehr zufrieden

Für die Zukunft wünscht sich Timo Eisenhauer, das eigene Sortiment verstärkt auch international zu verkaufen. Zunächst hält man sich noch an die unmittelbaren Nachbarn. Langfristig möchte man noch etwas wachsen – allgemein ist das Unternehmen allerdings an einem guten Level angelangt: „Wir sind eigentlich so wie es jetzt ist schon sehr zufrieden!“, so Eisenhauer.

Und auch wir bei plentymarkets sind zufrieden, an dieser Unternehmensgeschichte teilhaben zu dürfen. Wir wünschen auch weiterhin viel Erfolg!



Vorheriger Blog

plentymarkets proudly presents: DHL goes Plugin

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Ceres fliegt mit Warp-Geschwindigkeit in die nächste SEO-Dimension

Zum nächsten Blog

Nach oben