Ricardo.at schließt seine Pforten

Foto Jan Griesel
29.12.2010 22:28
von Jan Griesel

Der österreichische ricardo-Ableger verkündete heute per Newsletter die Schließung der eigenen Plattform zum 10.01.2011.

Ricardo.at wurde in 2008 gestartet und war anfangs nur für Händler aus Österreich gedacht. Erst in 2009 wurden auch Händler aus Deutschland zugelassen. Offenbar erreichte ricardo.at niemals die gesteckten Ziele, so dass es nun zur Schließung kam. Letztlich wurden offizielle Gründe für eine Schließung jedoch nicht benannt.

Aus dem Newsletter gehen die genauen Schritte der Schließung hervor:

  • Ab 30.12.2010 können Sie keine Produkte mehr auf ricardo.at einstellen.

  • Sie können sich auch nicht mehr neu registrieren.

  • Die Produkte, die vor dem 30.12.2010 eingestellt wurden und im Jänner ablaufen, bleiben bis maximal 10.01.2011 auf ricardo.at online.

  • Ab 30.12.2010 fallen für Sie keine Gebühren mehr an ? weder Einstell- noch Abschlussgebühren.

  • Am 10.01.2011 wird die Webseite komplett geschlossen.

ricardo.ch ist von dieser Schließung natürlich nicht betroffen.
In der Schweiz ist ricardo wesentlich erfolreicher als eBay.



Vorheriger Blog

atriga: Partner für innovatives Forderungsmanagement und personalisiertes Inkasso

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Gastbeitrag von Nils Dreyer, textprovider: Besuchergewinnung im Universal Search

Zum nächsten Blog

Nach oben