Wichtige Hinweise zu den eBay Änderungen ab dem 25.09.2008

Foto Jan Griesel
23.09.2008 05:17
von Jan Griesel

eBay Deutschland wir ab dem 25. September ein neues Preisformat anbieten. Für Sie als Händler ändern sich dabei einige Punkte.

Wenn Sie einen eBay-Shop besitzen, können alle Festpreis-Artikel mit eBay-Shopkategorien versehen werden und sind dennoch über die normale Artikelsuche zu finden. Weiterhin können Festpreis-Artikel nun auch mit einer Laufzeit von 30 Tagen versehen werden.

eBay-Shopartikel werden kräftig aufgewertet, da diese wieder über die normale eBay-Artikelsuche gefunden werden können.

Da es nicht mehr erlaubt ist, den gleichen Artikel mehrfach parallel bei eBay zu listen, müssen Sie Ihre eBay-Artikel dringend überarbeiten. Wenn Sie jetzt einen Artikel sowohl als Festpreis-Artikel und als eBay-Shopartikel listen lassen, sollten Sie sich zukünftig für eine dieser beiden Möglichkeiten entscheiden. Schließlich sind die Möglichkeiten quasi identisch.


Die Zusatzoption Top-Angebot in der Galerie wird abgeschafft. An deren Stelle tritt die neue Zusatzoption Premium-Angebot in Kategorie und Suche. In plentymarkets ab Version 3.501 kann diese Option bereits zusätzlich verwendet werden. Ihre bestehenden Auktionen in plentymarkets sind von dieser Änderung nicht betroffen, Sie können die neue Zusatzoption ab sofort zusätzlich aktivieren.
Das Top-Angebot in Kategorie und Suche besteht weiterhin, allerdings gibt es hierbei seit 20.8.2008 Änderungen des Funktionsumfangs.
Details zu den neuen Preisen sowie den genauen Auswirkungen der Optionen auf eBay erhalten Sie auf der eBay-Infoseite bzgl. den Änderungen, siehe graue Hinweis-Box am Ende der Seite.


Das Format Sofort&Neu, welches nur für eBay.de entwickelt wurde, entfällt komplett.

eBay versucht gut laufende Artikel zu ermitteln und wird diese besser bei Suchergebnissen positionieren. Ich vermute, dass eBay hierzu eine interne Statistik erstellt und dabei die Artikel SKU berücksichtig. Immer wenn ein Artikel neu eingestellt wird, ändert sich die eBay Artikelnummer. Die SKU bleibt jedoch gleich, da diese von der Verkäufersoftware (plentymarkets) vorgegeben wird. Dieser Wert ist somit exklusiv einem Artikel zugeordnet und ermöglicht es langfristig einen Artikel auszuwerten.
Es gibt keine offizielle Stellungnahme dazu, wie genau die Artikel intern bewertet werden und es wird wahrscheinlich auch keine genaue Rückmeldung geben, um Manipulationen zu vermeiden. Besonders in den ersten Wochen der Einführung sind hier sicherlich noch Änderungen zu erwarten.

 

Vorsicht bei der Dauer „endlos“ bzw. „bis auf Widerruf“

Festpreisartikel können nun auch mit der Dauer endlos bzw. bis auf Widerruf gelistet werden. Diese Laufzeit bringt allerdings einige Probleme mit sich, somit muss ich vorerst von dieser Dauer abraten. Das Hauptproblem bei diesem Format ist, dass eBay intern die Laufzeit immer wieder um einen Monat verlängert, solang bis Sie dies aktiv abbrechen. Wurde nun über eBay direkt ein solcher Artikel beendet, bekommt plentymarkets im ersten Moment nichts davon mit. Das bedeutet, dieser Artikel taucht ggf. noch im Bereich Aktive Auktionen auf bzw. automatische Listingvorgänge laufen dadurch nicht richtig.
Auch werden solche Artikel mit einer endlosen Laufzeit meist mit einer sehr hohen Artikelmenge gestartet, welche so mit großer Wahrscheinlichkeit nicht auf Lager verfügbar ist und dadurch einen Verstoß der eBay AGB darstellt.
Da die Einstellgebühren nicht mehr wesentlich ins Gewicht fallen, empfehle ich die Nutzung einer exakt definierten Laufzeit von z.B. 30 Tagen. Nach Ablauf dieser Zeit wird der Artikel automatisch wieder eingestellt, sofern genug Warenbestand vorhanden ist und sofern dieser Artikel mit einem automatischem Lister versehen wurde.
Wenn Sie mit einer exakten Dauer arbeiten, stimmen die Angaben im Bereich  Auktionen > Aktive Auktionen auch mit den tatsächlich gelisteten Artikeln überein und Sie können weiterhin alle eBay relevanten Aktionen von einem Tool heraus vornehmen.

 

Doppelte eBay Artikel sinnvoll entfernen

Sofern Sie noch mit plentymarkets in der Version 3.410 arbeiten, sollten Sie aktiv Ihr System auf Version 3.501 umstellen. Eine automatische Umstellung wird am 23.09. ab 18:00 Uhr vorgenommen. Beachten Sie die Hinweise zur neuen Version: 
 https://www.plentymarkets.eu/index.php?ActionCall=WebActionChangelog&PContent=258

Wenn Sie bereits plentymarkets 3.501 oder gar 3.504 nutzen, haben Sie über den Bereich Auktionen > Optionenvorlagen Zugriff auf eine neue Gruppenfunktion. Sie können hier nach Auktionen eines bestimmten Typs filtern und diese in einen bestimmten Ordner verschieben oder alle Verkaufsplaner deaktivieren bzw. den Endloslister deaktivieren.
Denkbar wäre es, dass Sie alle normalen Festpreisangebote in einen neuen Ordner mit dem Titel INAKTIV verschieben, welchen Sie selbst anlegen können (siehe Auktionen > Ordner verwalten) und gleichzeitig für alle diese Artikel die Verkaufsplaner entfernen.
So würden nur noch Ihre eBay Shopartikel gelistet und Sie bekommen zukünftig keine Probleme wegen doppelten Artikeln bei eBay.

 

Bereiten Sie sich auf Probleme vor

Es gab in diesem Jahr bereits einige große Änderungen bei eBay. Leider kam es in der Phase der Umstellung zu kleineren oder größeren Problemen. Dies bleibt bei einer großen Softwareumstellung leider selten aus. Somit wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei dieser Umstellung zu kleineren oder größeren Fehlern bzw. Effekten kommen.
Sollte es am 25.09. oder einem der folgenden Tage zu Problemen beim Listen von Artikeln o.ä. kommen, warten Sie bitte einfach ab. In der Vergangenheit wurden die aufgetretenen Probleme meist nach kurzer Zeit bzw. einigen Stunden gelöst.
Sofern es schwerwiegende Probleme gibt, eröffnen Sie ein Support-Ticket und wir schauen uns Ihre Einstellungen an. Doch sollte es zu Problemen bzw. kurzzeitigen Ausfällen der eBay-API kommen, können auch wir leider nicht viel machen.

Informieren Sie sich bitte auch auf den eBay Seiten über die Neuerungen:
http://pages.ebay.de/verkaeufer-info/gewerblichverkaufen.html

 

 

Update 23. September 2008 - 17:43 Uhr

eBay hat folgende Informationen per Newsletter an die Kunden übermittelt:

"Verkaufen Sie mehrere identische Artikel, dürfen Sie diese in maximal 3 eigenständigen Angeboten
gleichzeitig einstellen. Die Ausnahme sind Auktionen mit einem Startpreis ab 1 Euro. eBay Empfehlung: Stellen Sie mehrere identische Artikel gebündelt in einem Angebot ein und geben Sie die verfügbare Stückzahl als Artikelmenge an."

 

 



Vorheriger Blog

Jetzt anrufen: Eintrittsgutscheine zur Mail Order World im Wert von 30,- EUR!

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

plentymarkets ist offizieller Sponsor des eSeller-Camps 2008

Zum nächsten Blog

Nach oben