plentymarkets 4.0: Verbesserungen beim automatischen Kontoabgleich per HBCI

Foto Jan Griesel
18.11.2008 00:01
von Jan Griesel

plentymarkets unterstützt den automatischen Abruf der Zahlungseingänge von Ihrem Bankkonto unter Verwendung des Datenstandards HBCI PIN / TAN. Das Verfahren PIN / TAN ist eine Weiterentwicklung des HBCI Standards. Es ist hierbei nichtmehr die Verwendung einer Chip-Karte nötig. Ihre PIN wird verschlüsselt im System hinterlegt. Zum Abruf der Zahlungseingänge wird keine TAN benötigt, somit ist ein Missbrauch auch durch Mitarbeiter nicht möglich.

Der Abruf von Zahlungseingängen kann täglich oder stündlich vorgenommen werden. Der tägliche Abruf erfolgt ab 9:00 Uhr, neben der Setup-Gebühr von einmalig 50,- EUR entstehen keine weiteren Folgekosten. Wenn Sie über sehr viele Zahlungseingänge verfügen und Ihre Bank mehrmals täglich Zahlungseingänge verbucht, ist der Einsatz von der stündlichen Abfrage sinnvoll. Hierbei entstehen monatlich pauschal Abfragegebühren in Höhe von 9,- EUR. Wir verwenden eine direkte HBCI Anbindung und setzen keinen Dienstleister ein. Dadurch entstehen Ihnen ganz einfach geringere Kosten. Bei anderen Tool-Anbietern wäre hier beispielsweise eine Gebühr pro einzelner Kontoabfrage fällig.  

 

Was ist neu bei plentymarkets 4.0

Bei plentymarkets 4.0 werden die sog. Vormerkposten, wie Sie bei der Deutschen Bank eingesetzt werden, unterstützt. Dadurch erfolgt im Falle der Deutschen Bank ein Abruf auf der Vormerkposten am gleichen und nicht am folgenden Tag.

Zudem werden die per HBCI gelieferten Bankdaten im Kundenstammdatensatz in plentymarkets hinterlegt. Kommt es nun zu einer Gutschrift liegen die nötigen Daten bereits vor. Sobald Bankdaten hinterlegt sind, werden diese auch auf dem Dokument Gutschrift abgedruckt. Sollten bereits bei einem Kunden Bankdaten hinterlegt sein, werden diese bewusst nicht überschrieben.

Für die Zukunft ist zudem geplant, dass bei Gutschriften direkt eine Buchungsdatei für die Rücküberweisung erzeugt wird. 

 

Warum sollte HBCI eingesetzt werden?

Durch den Einsatz von HBCI sparen Sie ganz einfach Zeit und werden flexibler. Banküberweisungen kommen automatisch in Ihr plentymarkets System und werden dabei auch automatisch zu Aufträgen / Bestellungen zugeordnet. Sie müssen sich also nur noch um die Zahlungseingänge kümmern, welche nicht zugeordnet werden konnten. Es ist also kein manueller Import einer Buchungsdatei nötig.

 

HBCI in plentymarkets einrichten

 

 

 

Update 09. März 2009

Leider mussten wir in einer technischen Detailanalyse feststellen, dass die Deutsche Bank doch nicht alle vorgemerkten Posten per HBCI übermittelt. Dazu haben wir folgende Stellungsnahme der Deutschen Bank erhalten:

 

Sehr geehrter Herr Sippel,

ueber den HBCI PIN/TAN Zugangsweg werden Ihnen keine vorgemerkten, noch
nicht gebuchten Umsätze übermittelt.

Sporadisch erscheinen vorgemerkte Auftraege, dieses sind aber zufaellige
Rueckmeldungen. Die Vorgehensweise des Banksystems ist dort bekannt und
wird ueberprueft.

Ob und wann vorgemerkte, noch nicht gebuchte Umsaetze ueber den
Zugangsweg HBCI uebermittelt werden, steht derzeit nicht fest. [...]

Mit freundlichen Gruessen

Ihre Deutsche Bank Privat- und
Geschaeftskunden AG
_________________________
Online Service

Tel : 01818 - 10030
(9,9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Tarife aus Mobilfunknetzen
können abweichen.)

 



Vorheriger Blog

plentymarkets 4.0: Artikelbewertungen im Webshop

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

plentymarkets 4.0: Verkauf von digitalen Medien über Webshop

Zum nächsten Blog

Nach oben