plentymarkets bietet Bonitätsprüfung im Webshop

Foto Jan Griesel
25.10.2008 19:01
von Jan Griesel

plentymarkets bietet jetzt den kompletten Workflow von der Bonitätsprüfung über das Mahnsystem bis hin zum Inkasso Service an.

Durch eine Kooperation mit der Bertelsmann-Tochter arvato infoscore kann eine Bonitätsprüfungen direkt im Bestellvorgang vorgenommen werden. Sobald plentySeller diesen Service im plentyShop aktivieren, wird während des Bestellvorgangs bei Kunden, die als Zahlungsart Rechnung oder Lastschrift auswählen, eine Bonitätsprüfung durchgeführt.

Alle plentySeller erhalten dadurch die Möglichkeit, die Zahlungsart Rechnung anbieten zu können und somit einem großen Kundeninteresse nachzukommen. Denn die Ausgangslage bei den Zahlungsarten ist nach neuster Erkenntnis sehr verzwickt: Zwar möchten die aller meisten Online-Shopper gern auf Rechnung einkaufen, doch nur eine Minderheit der Online-Händler bietet diese Zahlungsart überhaupt an. Vielmehr bevorzugen die Händler eindeutig die Zahlungsart Vorkasse, was wiederum bei den Kunden auf wenig Gegenliebe stößt. Auch die Zahlungsart Lastschrift - bei fast jedem zweiten Online-Shopper beliebt - wird von nicht einmal jedem dritten Online-Händler angeboten. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Erfolgsfaktor Payment – Der Einfluss der Zahlungsverfahren auf Ihren Umsatz“ der ibi research an der Universität Regensburg zu dem Ergebnis, dass 79% der Kunden den Kauf abbrechen, wenn nur die Zahlungsart Vorkasse angeboten wird. Diese Abbruchquote sinkt dagegen auf 10%, wenn zusätzlich auch der Kauf auf Rechnung möglich ist.

Folglich erschließt sich für die plentySeller mit dem neuen Service Bonitätsprüfung ein enormes Umsatzpotenzial. Gerade jetzt mit dem beginnenden Weihnachtsgeschäft ist die Aktivierung der Zahlungsart Rechnung ein besonders gutes Umsatzgarant.

Sollte es dennoch zu einem Zahlungsverzug kommen, kann der fällige Rechnungsbetrag mittels des automatischen Mahnsystems per E-Mail (Aktionsmanager) oder per Post angemahnt werden. Zur weiteren Absicherung vor Zahlungsausfällen können offene Forderungen automatisch an den Inkasso Dienstleister atriga übergeben werden, mit dem plentymarkets ebenfalls kooperiert. Damit ist das Risiko eines Zahlungsausfalls bei Verwendung der Bonitätsprüfung in Verbindung mit dem Inkasso Service auf ein Minimum reduziert.

Wir können Ihnen ein besonders günstiges Angebot anbieten, da die Fakturierung der  Bonitätsauskünfte zentral über plentymarkets läuft. Dadurch werden hohe Auskunftszahlen erreicht und dies wirkt sich wiederum positiv auf die Kosten pro Anfrage aus. Bonitätsauskünfte werden bei plentymarkets durch ein eigenes Modul ermöglicht, das am 27.10.2008 veröffentlicht wird und gebucht werden kann. Die Abrechnung erfolgt bequem mit der monatlichen Abrechnung. Das Modul kann wie gewohnt über den Bereich plenty* > plentymarkets Konto > Zusatzmodule gebucht werden. Direkt nach der Aktivierung ist die Bonitätsprüfung bereits aktiviert.

Die Bonitätsabfrage ist aktuell für Privatkunden in Deutschland möglich. Als Datendienstleister steht arvato infoscore zur Verfügung. arvato infoscore ist eine Tochter der arvato AG, des international vernetzten Medien- und Kommunikationsdienstleisters der Bertelsmann AG, und gehört dort zum Geschäftsbereich arvato services. Seit 2005 ist das Unternehmen aus dem Zusammenschluss der arvato-Unternehmen AZ Direct und BFS finance mit der InFoScore-Gruppe entstanden. Die Unternehmensgruppe mit rund 1.900 Mitarbeitern und Hauptsitz in Baden-Baden ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn tätig. Das Dienstleistungsportfolio umfasst Adressmanagement, Bonitätsprüfung, Marketing- und Risikoscoring, Inkasso sowie Forderungskauf/Factoring.

Ablauf

Ist das Modul Bonitätsprüfung aktiviert und die Zahlungsart Rechnung für Deutschland eingeschaltet worden, wird eine Bonitätsprüfung während des Bestellvorgangs vorgenommen. Fällt diese negativ aus, wir die Zahlungsart Rechnung wieder deaktiviert und der Kunde erhält eine Fehlermeldung und gelangt wieder in den Warenkorb. Dort kann er sich nun für eine andere Zahlungsart entscheiden und den Kauf abschliessen.

Kosten & Installation

Eine Bonitätsprüfung wird automatisch bei der Zahlungsart Rechnung bzw. Lastschrift im Bestellvorgang ausgeführt, kann aber auch im Adminbereich manuell für einen Kunden ausgeführt werden. Pro Anfrage fallen pauschal 0,75 EUR an. Es gibt somit keine prozentualen Gebühren, welche beispielsweise bei Kreditkartenzahlungen entstehen. Somit ist die Zahlungsart Rechnung im Regelfall wesentlich Kostengünstiger.

Direkt mit dem Einsatz der Bonitätsprüfung, sollte auch ein Inkasso Anbieter integriert werden. Hierzu bieten wir eine direkte Anbindung an atriga Inkasso.

Vor dem Einsatz der Bonitätsprüfung sollten Sie Ihre AGB von Ihrem Rechtsbeistand prüfen lassen.

Die Integration der Bonitätsprüfung ist fertig gestellt und mit realen Daten erfolgreich getestet worden. Wir möchten uns jedoch noch den kommenden Montag Zeit nehmen und jegliche Eventualität zu überprüfen.
Sofern keine anders lautende Meldung veröffentlicht wird, werden wir am 27.10.2008 gegen 17:00 Uhr die Buchung des Moduls freigeben.



Vorheriger Blog

Google Base / Products für plentymarkets einrichten

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

plentymarkets 4.0 steht kurz vor der Veröffentlichung

Zum nächsten Blog

Nach oben