plentymarkets hilft Duplicate Content zu vermeiden

Foto Jan Griesel
09.10.2008 03:34
von Jan Griesel

Mit Duplicate Content werden in der Suchmaschinenoptimierung doppelte oder gleiche Seiteninhalte bezeichnet. Suchmaschinen sind darauf optimiert doppelte Inhalte nicht in den eigenen Index aufzunehmen, um so die Speicherung „unnötige“ Links zu vermeiden.

In den letzten Tagen haben wir eine Reihe aktiver plentymarkets Onlineshops untersucht, um Ursachen für Duplicate Content zu finden. Dabei haben wir den Fokus auf die Auswertungsmöglichkeiten der Suchmaschine Google gelegt. Es fiel dabei auf, dass Google nicht den kompletten Seiteninhalt verarbeitet, sondern bereits doppelt vorkommende Seitentitel bei einem Onlineshop als Duplicate Content bewertet. Darauf hin haben wir einige Softwareänderungen vorgenommen, um das Auftreten gleicher Seitentitel trotz unterschiedlicher URL zu verhindern.

 

Beispiele für Duplicate Content

Wenn mehr als drei Kategorieebenen verwendet werden, wurden im Webshop als Seitentitel immer nur die Namen der ersten drei Kategorieebenen bei der Anzeige von Artikellisten angezeigt. Dies führte somit bei Google automatisch zu Duplicate Content, obwohl der eigentliche Seiteninhalt natürlich unterschiedlich war, da immer andere Artikel angezeigt wurden. Dies haben wir gelöst, indem nun immer alle Namen des aktuellen Kategoriebaums als Seitentitel angezeigt werden.

In einem anderen Fall hat ein Webshopbetreiber unterschiedliche Artikel mit gleichem Titel versehen und plentymarkets so eingestellt, dass als Seitentitel der Artikeldetailansicht nur der Artikelname angezeigt wird. Auch dieser ungewöhnliche Fall ist lösbar, indem nun im Seitentitel der Artikeldetailansicht auch die Artikel Id mitangezeigt werden kann (optionale Einstellungen siehe unten).

Ebenfalls problematisch waren bisher Umstellungen des URL-Aufbaus im Webshop. Bei plentymarkets können Sie beispielsweise auswählen, ob die URL mit einem Schrägstrich (slash) oder mit „.html“ endet. Werden hier im laufenden Betrieb des Onlineshops Änderungen vorgenommen, konnte dies ebenfalls zu Duplicate Content führen. Denn mittlerweile sind bereits „alte“ URLs im Google-Index enthalten. Erkennt nun Google, dass unter der „neuen“ URL der gleiche Seiteninhalt angezeigt wird, führt dies als Duplicate Content gewertet.
Damit solche Umstellungen der URL nun keine Probleme mehr bereiten, haben wir eine interessante Erweiterung in den plentymarkets Webshop eingebaut. 

Immer wenn ein Artikel, eine Artikelbilderauflistung oder eine Contentseite aufgerufen wird,  prüft plentymarkets die URL über welche die Seite angezeigt wird. Stimmt diese nicht mit der eigentlichen bzw. nun neuen URL überein, wird automatisch ein HTTP-Status (HTTP/1.1 301 Moved Permanently) und auch die neue URL (Location) an den Browser gesendet. Dadurch erkennen Suchmaschinen bei dem nächsten Besuch, dass die gespeicherte URL veraltet ist und erhalten direkt die aktuelle URL. Somit wird eine Ersetzung der alten durch die neue URL vorgenommen. Vorraussetzung dafür ist, dass die Suchmaschine die gespeicherte alte URL erneut überprüft. Diese Überprüfungen werden in regelmässigen Abständen automatisch vorgenommen. Je nachdem als wie wichtig eine Seite eingestuft wird, kann die erneute Prüfung einige Tage bzw. Wochen dauern. Doch durch diese neue Funktion in plentymarkets können Sie nun mit gutem Gewissen Änderungen bzw. Optimierungen der URL vornehmen, ohne dass Sie dauerhaft Probleme mit Duplicate Content haben.

Neben den benannten Bereichen wird diese neue Funktion in den kommenden Tagen auch in den Bereich der Artikelauflistung nach Kategorie eingefügt.

Die beschriebenen Neuerungen stehen schon jetzt ab der plentymarkets Version 3.504 zur Verfügung.

 

Was bewirkt der HTTP-Status in Verbindung mit Location genau?

Zur besseren Verdeutlichung habe ich aus dem Google-Index eine alte URL auf eine Contentseite von plentymarkets.eu herausgesucht:

https://www.plentymarkets.eu/plentyMarkets_Fulfilment+der+Extraklasse_YYPContentQQ239YYDirQQ.html

Mittlerweile ist der Aufbau der URL verbessert worden und schaut ganz anders aus, der Seiteninhalt ist jedoch unverändert:

https://www.plentymarkets.eu/_py_Fulfilment-der-Extraklasse/p-239-157/

Wird nun die alte URL (oben) aufgerufen, erkennt plentymarkets automatisch, dass diese nicht mit der aktuellen URL übereinstimmt und sendet daher den beschriebenen HTTP-Status und auch die aktuelle URL direkt hinterher. Sie selbst sehen das Ergebnis in Ihrer Browser-Adresszeile, denn dort steht nach dem Aufruf direkt statt der alten die neue URL.

 

Muss ich selbst Änderungen vornehmen?

Wenn Sie bereits mit plentymarkets 3.504 arbeiten oder auf diese Version wechseln, stehen die beschriebenen Möglichkeiten direkt zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie nun mehr Änderungen vornehmen, welche den Seitentitel oder die URL betreffen.

Im Bereich Einstellungen > Webseite kann nun neben dem Aufbau der URL auch die Artikel URL geändert werden. Je nachdem ob viel oder weniger Informationen in der URL enthalten sein sollten, können hier Einstellungen vorgenommen werden. Grundsätzlich sind mehr Informationen (Kategoriename und Artikelname) besser, doch führen auch zu viel längeren URLs. Dies könnte bei langen Kategorie und Artikelnamen auch problematisch sein.



Weiterhin kann der Seitentitel der Artikeldetailansicht geändert werden. Wenn Sie wirklich gleich lautende Artikel haben, sollte immer die Artikel Id mit angezeigt werden. Wenn ein Artikel an mehreren Stellen im Webshop (mehrere Kategorieverknüpfungen) angezeigt wird, sollten auch die Kategorienamen im Seitentitel angezeigt werden.



Wenn Sie in diesem Bereich Änderungen vornehmen, muss immer das Webshoplayout neu veröffentlicht werden. Der einfachste Weg ist, wenn Sie dazu den Bereich plentyCMS >  Content > Seiten veröffentlichen wählen. Dabei werden alle Layouts und alle Contentseiten neu veröffentlicht und Ihre Änderungen dabei berücksichtigt.



Vorheriger Blog

fashiondreams.at gewinnt Verlosung

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Professionalisieren Sie Ihre E-Mailvorlagen

Zum nächsten Blog

Nach oben