Vorbestellungen

plentymarkets » Aufträge » Aufträge bearbeiten (Typ: Vorbestellungen)

 

Artikel vorbestellbar machen

Vorbestellungen sind im Online-Handel ein wichtiges Instrument im Marketing-Mix. Meist können Artikel noch vor der tatsächlichen Verfügbarkeit zum günstigen Einführungspreis bestellt werden. Für eine Warenwirtschaft stellt dies einen Sonderfall dar, da noch nicht verfügbare Artikel natürlich auch noch keinen Lagerbestand haben können.

Vorbestellungen sind in plentymarkets sehr einfach zu erstellen. Es gibt dafür den Auftragstyp Vorbestellung, den Sie bei manuell erfassten Aufträgen verwenden können.

Um Vorbestellungen über den Webshop entgegennehmen zu können, ist das Erscheinungsdatum und die Artikelverfügbarkeit notwendig. Nehmen Sie dazu die auf dieser Seite beschriebenen Einstellungen am Artikel vor.

Manuelle Auftragseingabe

Der Auftragstyp Vorbestellung kann bei manueller Auftragseingabe gewählt werden. Eine automatische Zuweisung dieses Auftragstyps bei Bestellungen über den Webshop erfolgt in der aktuellen Version noch nicht.

Erscheinungsdatum

Die Option Erscheinungsdatum finden Sie in der Artikelbearbeitung im Tab Verfügbar. Hier können Sie über einen Kalender das Datum hinterlegen, zu dem der Artikel verfügbar sein wird (Eingabe auch per dynamischem Import möglich). Gehen Sie dazu wie im Folgenden beschrieben vor.

Bild 1: Erscheinungsdatum eintragen

Erscheinungsdatum eintragen:
  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.
  2. Öffnen Sie einen Artikel, den Sie vorbestellbar machen möchten.
  3. Wechseln Sie in das Tab Verfügbar.
  4. Tragen Sie bei Erscheinungsdatum das Datum ein, ab dem der Artikel verfügbar sein soll.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.

Im nächsten Schritt sorgen Sie dafür, dass dieses Datum Ihren Kunden angezeigt wird. Gehen Sie dazu wie im Folgenden beschrieben vor.

Bild 2: CMS; Template-Variablen für Erscheinungsdatum

Erscheinungsdatum im Webshop sichtbar machen:
  1. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign » Ordner: Layout » Ordner: ItemView.
  2. Öffnen Sie das Template ItemViewSingleItem.
  3. Fügen Sie die Template-Variable $ReleaseDate ein (Bild 2).
  4. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.

Artikelverfügbarkeit

Eine weitere Voraussetzung ist die korrekte Einstellung der Artikelverfügbarkeit. Gehen Sie dazu wie im Folgenden beschrieben vor.

Bild 3: Tab Bestand, Keine Einschränkung

Artikelverfügbarkeit für Vorbestellungen einstellen:
  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.
  2. Öffnen Sie einen Artikel, den Sie vorbestellbar machen möchten.
  3. Wechseln Sie in das Tab Bestand.
  4. Wählen Sie für die Option Beschränkung die Einstellung Keine Beschränkung.
    → Der Artikel kann nun ohne tatsächlichen Bestand vorbestellt, also verkauft werden.
Maximale Bestellmenge

Damit andere Online-Händler Ihre Vorbestellungen nicht dazu missbrauchen können, Ihre Bestände zum günstigen Preis komplett aufzukaufen, tragen Sie im Tab Verfügbar bei der Option Maximale Bestellmenge (Bild 1) einen Wert ein. Tragen Sie dort den Wert 1 ein, kann der Artikel pro Bestellung nur ein einziges Mal gekauft werden. Setzen Sie die maximale Abgabemenge auf den Wert 0, wird ohne Beschränkung verkauft.

Zahlungsaufforderung für Vorbestellungen einrichten

Die Option Versanddatum bleibt bei normalen Bestellungen in der Regel ungenutzt, kann jedoch für Vorbestellungen sinnvoll verwendet werden. Liegt das Erscheinungsdatum eines Artikels aber in der Zukunft, so wird dieses Datum bei der Bestellung als Versanddatum hinterlegt, da ja erst mit dem Erscheinen des Artikels geliefert werden kann. Das Versanddatum können Sie in der Auftragssuche als Filteroption verwenden und über den Aktionsmanager nutzen.

Meist werden Vorbestellungen einige Zeit vor dem Erscheinen eines Artikels generiert, von den Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung aber noch nicht bezahlt. Daher ist es sinnvoll, Kunden einige Tage vor dem Erscheinungs- bzw. Versanddatum über den bevorstehenden Versand zu informieren und sie zur Zahlung aufzufordern. Dies kann der Aktionsmanager automatisch für Sie erledigen. Kunden wird dann wenige Tage vor dem geplanten Versand eine Erinnerungs-E-Mail mit Ihren Bankdaten und dem Link zur Kaufabwicklung gesendet. Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um die automatische Zahlungsaufforderung für Vorbestellungen einzurichten.

Zahlungsaufforderung per E-Mail einrichten:
  1. Erstellen Sie eine geeignete E-Mail-Vorlage.
  2. Öffnen Sie das Menü Einstellungen » Aufträge » Aktionsmanager.
  3. Wechseln Sie in das Tab Neue Aktion.
  4. Tragen Sie dort im Tab Einstellungen einen Namen ein.
  5. Wählen Sie bei der Option Täglich ausführen um eine Uhrzeit aus dem Dropdown-Menü.
  6. Setzen Sie ein Häkchen bei Aktiv, um die Aktion zu aktivieren.
  7. Wechseln Sie in das Tab Filter.
  8. Wählen Sie für den Status die Einstellung [3] Warten auf Zahlung.
  9. Wählen Sie unter Versanddatum z.B. die Einstellung in 4 Tagen.
  10. Wechseln Sie in das Tab Aktion.
  11. Wählen Sie bei der Option Versende E-Mail-Vorlage die zuvor erstellte E-Mail-Vorlage. Diese Vorlage wird dann mit dieser Aktion automatisch an den Kunden gesendet.
  12. Klicken Sie auf Speichern, um die Aktion zu sichern.

Bild 4: Aktionsmanager, Tab: Filter

Nach oben