Ereignisaktionen konfigurieren

Auf dieser Handbuchseite finden Sie Erläuterungen zu den Einstellungen, Filtern und Aktionen von Ereignisaktionen. Informationen zur Menüstruktur finden Sie auf der Handbuchseite Ereignisaktionen.

 

Erläuterung der Einstellungen

Sie können Ereignisaktionen jederzeit ändern oder z.B. deaktivieren. So müssen Sie komplizierte Ereignisaktionen z.B. nicht löschen, wenn sie vorübergehend nicht benötigt werden, und können diese später wieder aktivieren.

Erfahren Sie mehr zu Ereignisaktionen anhand von Beispielen in den folgenden Videotutorials:

Bereich: Einstellungen

Nachdem Sie eine Ereignisaktion angelegt haben, werden im Bereich Einstellungen Name und Ereignis angezeigt und sind dort änderbar.

Aktivierung erst nach Prüfung der Einstellungen!

Aktiv: Mit dem Häkchen Aktiv aktivieren Sie die Ereignisaktion oder deaktivieren diese durch Entfernen des Häkchens. Aktivieren Sie eine neue Ereignisaktion erst, wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen und abschließend geprüft haben. Die Aktivierung einer Teilkonfiguration kann zu Fehlern führen!

Bereich: Filter

Mit einem Filter legen Sie fest, welche Aufträge von der Ereignisaktion erfasst werden sollen. In diesem Bereich legen Sie einen oder mehrere Filter für die Ereignisaktion an.

Bild 1: Bereich Filter

Filtergruppe: Auftrag

Folgende Filter sind für die Eigenschaften von Aufträgen verfügbar:

Filter Erläuterung
Auftragstyp Einen, mehrere oder alle Auftragstypen wählen.
Auftragslager Aufträge anhand des Lagers bzw. mehrerer Lager wählen.
Ein Lager in allen Positionen = Nur Aufträge werden gefiltert, deren Artikelpositionen dem gleichen Lager zugeordnet sind.
Mehrere Lager pro Auftrag = Nur Aufträge werden gefiltert, deren Artikelpositionen verschiedenen Lagern zugeordnet sind.
Alternativ ein oder mehrere Lager wählen, um nur Aufträge des einen und/oder des anderen gewählten Lagers zu berücksichtigen.
Dazu Konfigurationsbeispiel in Kapitel 1.3.1 beachten.
Anzahl Positionen Aufträge werden anhand der Anzahl der Auftragspositionen gefiltert, die pro Auftrag enthalten sind. Zwischen 1 und > 1 wählen. Damit können entweder Aufträge gefiltert werden, die nur eine Artikelposition enthalten oder Aufträge mit mehreren Artikelpositionen.
Aktiver Benutzer Aufträge werden anhand des aktiven Benutzers gefiltert, d.h. des Benutzers, der den durch die Ereignisaktion aktivierten Vorgang auslöst. Es sind auch alle Benutzer auf einmal wählbar.
Herkunft Aufträge werden anhand einer oder mehrerer Herkünfte gefiltert. Es sind auch alle Herkünfte auf einmal wählbar.
Mahnstufe Aufträge werden anhand einer oder mehrerer Mahnstufen gefiltert. Es sind alle Mahnstufen auf einmal wählbar sowie die Eigenschaft Keine, wenn nur Aufträge ohne Mahnstufe gefiltert werden sollen.
Mandant (Shop) Aufträge werden anhand eines oder mehrerer Webshops bzw. Mandanten (Shop) gefiltert. Es sind alle Webshops auf einmal wählbar.
Markierung Aufträge werden anhand einer oder mehrerer Markierungen gefiltert. Es sind alle Markierungen auf einmal wählbar sowie die Eigenschaft Keine, wenn nur Aufträge ohne Markierung gefiltert werden sollen.
Warenwert (Brutto) Aufträge werden anhand des Brutto-Warenwertes gefiltert. Es können zwei Beträge eingetragen werden, denen jeweils ein Operator vorangestellt wird.
Dazu Konfigurationsbeispiel im Kapitel 1.3.3 beachten.
Zahlungsart Aufträge werden anhand einer oder mehrerer Zahlungsarten gefiltert. Es sind alle Zahlungsarten auf einmal wählbar.
Zahlungsstatus Aufträge werden anhand des Zahlungsstatus gefiltert. Dieser Status kann z.B. die Ablehnung einer Zahlung sein oder ein Wartestatus.
Beispiel: Wenn ein Zahlungsanbieter bei der Bestellung des Kunden im Webshop die Zahlung ablehnt, kann anhand dieses Ereignisses hier eine Aktion eingestellt werden, z.B. der Versand einer automatischen E-Mail.
Treueprogramm Aufträge werden anhand des Treueprogramms gefiltert.
ALLE = Alle Aufträge werden gefiltert.
Ohne = Es werden nur Aufträge gefiltert, die zu keinem Treuprogramm gehören.
Amazon Prime = Es werden nur Amazon Prime-Aufträge gefiltert.
Amazon NextDay = Es werden nur Amazon-Aufträge gefiltert, deren Versand am nächsten Tag erfolgen muss.
Amazon SecondDay = Es werden nur Amazon-Aufträge gefiltert, deren Versand am übernächsten Tag erfolgen muss.
eBay Plus = Es werden nur eBay Plus-Aufträge gefiltert.
Auftragsgewicht Aufträge werden anhand des gesamten Gewichts aller im Auftrag enthaltenen Artikel gefiltert. Mit den Operatoren wie größer als, kleiner als oder gleich (>, <, =) und den Einheiten g und kg filtern Sie nach Aufträgen, die ein bestimmtes Gewicht haben.

Tab. 1: Übersicht Filtergruppe: Auftrag

Filtergruppe: Artikel

Folgende Filter sind bezüglich der in Aufträgen enthaltenen Artikel verfügbar:

Filter Erläuterung
Lagerware, Produktionsware, Bestellware bzw. Colli enthalten Aufträge werden anhand der Warenart, die enthalten ist, gefiltert. Pro Auftrag können Artikel mit verschiedenen Warenarten enthalten sein.
... ausschließlich enthalten Wie vor, hier werden Aufträge gesucht, die ausschließlich die jeweilige Warenart enthalten.
Artikel enthalten Die Artikel-IDs der Artikel eintragen, nach denen gefiltert werden soll. Alle Aufträge werden gesucht, die den bzw. diese Artikel enthalten.

Tab. 2: Übersicht Filtergruppe: Artikel

Filtergruppe: Kunde

Folgende Filter sind für die in den Aufträgen hinterlegten Kundendaten verfügbar:

Filter Erläuterung
Kundenbewertung Aufträge werden anhand der Kundenbewertung gefiltert, denen jeweils ein Operator vorangestellt wird.
Wenn nur Aufträge ohne Kundenbewertung gefiltert werden sollen, den Operator == und die grauen Sterne wählen.
Kundenklasse Aufträge anhand der Kundenklasse oder mehrerer Kundenklassen filtern. Es sind alle Kundenklassen auf einmal wählbar.
Kundentyp Aufträge anhand des Kundentyps filtern.
Altersfreigabe Kunde Aufträge anhand einer oder mehrerer Altersfreigaben filtern. Es sind alle Altersfreigaben auf einmal wählbar sowie die Eigenschaft Keine, wenn nur Aufträge ohne Altersfreigabe gefiltert werden sollen.
Umsatzsteuer-ID Aufträge anhand der Umsatzsteuer-ID filtern. Optionen: Umsatzsteuer-ID vorhanden oder nicht vorhanden.
Anzahl der Aufträge Anzahl der Aufträge lässt sich durch Operatoren wie größer als, kleiner als oder gleich (>, <, =) festlegen.
Dazu Konfigurationsbeispiel in Kapitel 1.3.2 beachten.
Umsatz Umsätze nach Betrag, Zeitraum sowie (optional) Retouren filtern.

Tab. 3: Übersicht Filtergruppe: Kunde

Filtergruppe: Versand

Folgende Filter sind verfügbar:

Filter Erläuterung
Gültige DHL-Packstation Aufträge filtern, die eine gültige DHL-Packstation als Lieferanschrift enthalten.
Fehlerhafte DHL-Packstation Aufträge filtern, bei denen die Angabe der DHL-Packstation als Lieferanschrift fehlerhaft ist.
Lieferland Aufträge anhand des Lieferlandes oder mehrerer Lieferländer filtern. Es sind alle Lieferländer auf einmal wählbar.
Versandart Aufträge anhand der Versandart oder mehrerer Versandarten filtern. Es sind alle Versandarten auf einmal wählbar.
Versanddatum Aufträge anhand des Versanddatums filtern. Optionen: Vorhanden, Nicht vorhanden oder In der Zukunft.
Versandkosten (brutto) Aufträge anhand der Brutto-Versandkosten filtern. Ein Betrag kann eingetragen werden, dem ein Operator vorangestellt wird.
Dazu Konfigurationsbeispiel im Kapitel 1.3.3 beachten.
Versand ausschließlich durch FBA Dieser Filter sucht Aufträge, die komplett über Amazon Multi-Channel durch Amazon verschickt werden.
Filter verwenden, um Aufträge zu suchen, die aus mehreren Sendungen bestehen, um dann z.B. den Empfänger zu informieren, dass er mehrere Sendungen erhält.
Versand teilweise durch FBA Dieser Filter sucht Aufträge, die Artikel enthalten, die teilweise über Amazon Multi-Channel durch Amazon verschickt werden.
Der Filter wird z.B. verwendet, wenn solche Aufträge markiert werden sollen.

Tab. 4: Übersicht Filtergruppe: Versand

Filtergruppe: Marktplatz

Folgende Filter sind verfügbar:

Filter Erläuterung
eBay Aufträge werden gefiltert, die über den Marktplatz eBay generiert wurden.

Tab. 5: Übersicht Filtergruppe: Marktplatz

Filter: Konfigurationsbeispiele

In diesem Kapitel erhalten Sie beispielhafte Informationen zu den Filtern mit Erläuterungen zu den Einstellungen. Die Konfiguration der meisten Filter ist schnell erledigt durch Wahl einer oder mehrerer Optionen (Beispiel in Bild 4) und erfordert keine detaillierten Erklärungen. Einige Filter werden durch Auswahl eines Bereiches konfiguriert, wobei auch Operatoren wie größer als, kleiner als oder gleich (>, <, =) eingesetzt werden. Im Folgenden werden verschiedene Varianten beschrieben, um Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen.

Filter: Auftragslager

Mit diesem Filter wählen Sie Aufträge anhand eines oder mehrerer Lager. Dabei werden mehrere Lager mit einem UND bzw. einem ODER-Operator verknüpft.

Bild 2: Filter Auftragslager

In unserem Beispiel in Bild 2 werden nur Aufträge von der Ereignisaktion erfasst, die als Lager beide gewählte Lager hinterlegt haben, da der Operator UND gewählt wurde. Wenn in diesem Beispiel der Operator ODER eingestellt wird, werden Aufträge erfasst, die eines der gewählten Lager hinterlegt haben.

Filter Auftragslager konfigurieren:
  1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen » Aufträge » Ereignisaktionen.
  2. Klicken Sie auf die Ereignisaktion, der Sie diesen Filter hinzufügen möchten, oder erstellen Sie eine neue.
  3. Klicken Sie im Bereich Filter auf das grüne Plus.
  4. Wählen Sie den Filtertyp Auftragslager.
    → Der Filter wird angelegt.
  5. Nehmen Sie im Filter die gewünschten Einstellungen vor (Beispiel in Bild 2).
  6. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.

Filter: Anzahl der Aufträge

Mit diesem Filter veranlassen Sie z.B., dass bei einer gewissen Anzahl an Aufträgen eines Kunden eine Aktion ausgelöst wird, z.B. der E-Mail-Versand eines Gutscheins.

Bild 3: Filter Anzahl der Aufträge

Im Beispiel wird die Aktion ausgelöst, wenn mindestens 10 Aufträge erreicht wurden. Als weiteren Filter müssen Sie für die beschriebene Aktion noch einen Kundenfilter einrichten, in dem der entsprechende Kundentyp, z.B. Kunde, hinterlegt ist.

Filter: Warenwert (Brutto)

Mit dem Filter Warenwert legen Sie einen Bereich für den Brutto-Warenwert fest. Dieser Bereich kann durch zwei Felder so eingestellt werden, dass ganz individuelle Einstellungen möglich sind.

Bild 4: Filter Warenwert (brutto)

Im Beispiel werden alle Aufträge gefiltert, die einen Brutto-Warenwert von unter 10 Euro aufweisen sowie alle, deren Brutto-Warenwert 100 Euro oder höher ist.

Filter hinzufügen

Einen neuen Filter fügen Sie einer Ereignisaktion über das grüne Plus hinzu (Bild 5, roter Pfeil). Anschließend wählen Sie den Filtertyp für den Filter.

Ordnerstruktur

Die Filter sind nach Bereichen und in Ordnern sortiert. Suchen Sie den Ordner und klicken Sie auf das kleine Plus, um den Inhalt anzuzeigen.

Bild 5: Filteroptionen wählen

Einen Filter hinzufügen:
  1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen » Aufträge » Ereignisaktionen.
  2. Klicken Sie auf die Ereignisaktion, der Sie einen Filter hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie im Bereich Filter auf das grüne Plus (Bild 5, roter Pfeil).
  4. Wählen Sie den gewünschten Filtertyp.
    → Der Filter wird angelegt.
  5. Nehmen Sie im Filter die gewünschten Einstellungen vor.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen.

In diesem Beispiel wird z.B. festgelegt, dass von der Ereignisaktion nur Aufträge der Auftragstypen Auftrag und Gutschrift betroffen sein sollen.

Bereich: Aktionen

Im Bereich Aktionen erstellen Sie die Aktionen, die vom System automatisch ausgeführt werden sollen.

Bild 6: Bereich Aktionen

In diesem Beispiel sind drei Aktionen mit den Einstellungsmöglichkeiten zu sehen. Nachfolgend werden die verschiedenen Aktionen nach Gruppen beschrieben.

Aktionsgruppe: Artikel

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Artikel hinzufügen Artikel-ID eintragen. Aktion fügt einem Auftrag einen bestimmten Artikel hinzu.
Gutschein-Artikel an Hersteller senden Vorlage wählen. Aktion versendet einen Gutschein-Artikel in der gewählten Vorlage an den Hersteller.
Seriennummern zuordnen Aktion ordnet dem Auftrag eine Seriennummer zu.

Tab. 6: Übersicht Aktionsgruppe: Artikel

Aktionsgruppe: Aufträge

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Gutschrift anlegen Automatische Erzeugung einer Gutschrift bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Bei der Option Datum eine der folgenden Einstellungen wählen:
Standard= Wird mit aktuellem Datum und Uhrzeit erzeugt.
Retourendatum = Wird mit dem Erstellungsdatum der Retoure erzeugt.
Auftragsdatum = Wird mit dem Erstellungsdatum des Auftrags erzeugt.
Auftrags-Vorlage verwenden Auftrags-Vorlagen werden im Menü Einstellungen » Aufträge » Auftrags-Vorlage erstellt.
Lieferaufträge generieren Automatische Erzeugung von Lieferaufträgen bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Wichtig: Option wird nur angezeigt, wenn die für Lieferaufträge nötige Lagerkonfiguration korrekt vorgenommen wurde.
Nach Brutto-Warenwert in Lieferaufträge teilen Teilt die Auftragspositionen eines Auftrages in verschiedene Lieferaufträge anhand eines Betrages, den die Artikelpositionen in einem Lieferauftrag nicht übersteigen sollen. Für den Fall, dass der gewählte Betrag von einer Artikelposition überschritten wird, einen Fehlerstatus einstellen, in den solche Lieferaufträge versetzt werden sollen.
Nach Artikelverfügbarkeit in Lieferaufträge teilen Aufträge werden nach Artikelverfügbarkeit in Lieferaufträge gesplittet. Die Verfügbarkeiten anhand von Gruppen bestimmen, die durch Verschieben der gewünschten Verfügbarkeit(en) nach rechts konfiguriert werden. Pro Gruppe wird ein weiterer Auftrag angelegt, der die Artikel mit der hinterlegten Verfügbarkeit (oder mehrere) enthält.
Nach Artikelverfügbarkeit in Aufträge teilen Wie vorstehende Aktion, Aufträge werden nach Artikelverfügbarkeit in Aufträge gesplittet.
Nach verfügbarem Sortiment teilen Aufträge werden anhand eines wählbaren Attributs nach verfügbarem Bestand geteilt. Wenn verschiedene Varianten eines Artikels bestellt wurden und ein Teil der Varianten nicht verfügbar ist, wird der Auftrag geteilt. Die Artikel, die sofort verfügbar sind, werden im ursprünglichen Auftrag behalten. Für Artikel, bei denen z.B. Varianten fehlen, werden entsprechende Lieferaufträge angelegt.
Nach Lieferdatum teilen Aufträge werden automatisch nach dem hinterlegten Lieferdatum in Aufträge gesplittet. Das Lieferdatum kann in der Kaufabwicklung durch den Kunden hinterlegt werden. Im Auftrag besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Lieferdatum der Artikelpositionen zu hinterlegen oder zu ändern. Ein Lieferdatum kann Aufträgen auch per Gruppenfunktion zugewiesen werden.
Auftragstyp ändern Den Auftragstyp wählen, in den ein Auftrag geändert werden soll.
Status ändern Den Status wählen, der durch die Ereignisaktion eingestellt werden soll.
Lieferaufträge ignorieren: Bei der Aktion Status ändern werden im Standard bei einem Auftrag mit Lieferaufträgen auch die Status der Lieferaufträge geändert. Sollen diese nicht geändert werden, sondern nur der Status des Hauptauftrags, bei dieser Option ein Häkchen setzen.
Markierung ändern Die Markierung wählen, die durch die Ereignisaktion eingestellt werden soll.
Mahnstufe ändern Die Mahnstufe wählen, die durch die Ereignisaktion eingestellt werden soll.
Status des Hauptauftrags ändern Den Status des Hauptauftrages wählen, der bei Teilung eines Auftrags (Funktion: Auftrag teilen in der Auftragsbearbeitung) oder bei der Funktion Lieferaufträge generieren eingestellt werden soll.
Umsatzdaten für Umsatzexport berechnen Generell werden Umsatzdaten aus Performance-Gründen bei der Rechnungs- bzw. Gutschrifterzeugung in einer eigenen Datenbank abgelegt. Da für manche Zahlungsarten wie Klarna, Neckermann oder Quelle keine internen Rechnungen generiert werden dürfen, enthält diese Datenbank jedoch keine Daten für Aufträge dieser Zahlungsarten. Es besteht aber die Möglichkeit, die Exportdaten für solche Aufträge (COLLMEX, DATEV etc.) über eine Ereignisaktion anhand dieser Aktion zu erzeugen.
Wichtig: Diese Aktion greift nur, wenn die Zahlungsart Quelle, Klarna oder Neckermann ist. Deshalb sollten auch diese im Filter gewählt sein. Als Auftragstyp sollte Auftrag, Gewährleistung und/oder Reparatur gewählt sein, weil für andere Auftragstypen keine Rechnungen generiert werden können.
Warenausgang buchen Häkchen setzen, wenn bei Eintritt des Ereignisses der Warenausgang gebucht werden soll.
Auftragsänderung an Otto melden Mit dieser Aktion werden Statusänderungen von Aufträgen, die vom Marktplatz Otto stammen, an Otto gemeldet. Es sind die Auftragsstatus Auftragseingang, Warenausgang gebucht, Retoure und Stornierung.
URL aufrufen Mit dieser Aktion wird eine hier hinterlegte URL aufgerufen. Es können damit Informationen zu Aufträgen übermittelt werden, z.B. die Auftrags-ID durch Anhängen der Template-Variablen OrderID an die URL. Die URL muss vollständig, nach dem dort gegebenen Muster http://www.beispiel.de, eingetragen werden.
Beispiel mit der angehängten OrderID: http://www.beispiel.de/[OrderID]/.
In der Aktion werden die verwendbaren Template-Variablen angezeigt.
HTTP-Methode = Zur Auswahl stehen GET, PUT und POST.
Content-Typ = Hier wird der Inhaltstyp für den URL-Aufruf hinterlegt.
Beispiel: Wenn ein XML-Inhalt übertragen werden soll, tragen Sie text/xml ein.
Request Content = Hier können Sie Texte übertragen, z.B. XML- oder JSON-Inhalte.
Handelsvertreter dem Auftrag zuordnen Diese Aktion hinterlegt einen Handelsvertreter in einem Auftrag. Die Zuordnung des Handelsvertreters erfolgt anhand der PLZ des Empfängers des Auftrags. Voraussetzung für die Zuordnung des Handelsvertreters ist, dass in den Kundendaten des Handelsvertreters der Postleitzahlbereich hinterlegt ist. Es wird die Kunden-ID des Handelsvertreters hinterlegt, nicht der Name.
Details siehe Handbuchseite Kundendaten verwalten.
Rechnung von Klarna löschen Löscht eine Rechnung der Zahlungsart Klarna bei einer Stornierung. Erläuterungen dazu sowie zu weiteren Ereignisaktionen bei Klarna beachten.
Auftragsänderung an Cdiscount melden Mit dieser Aktion werden Statusänderungen von Aufträgen, die vom Marktplatz Cdiscount stammen, an Cdiscount gemeldet.
Auftrag abgeschlossen an DaWanda melden Eine Aktion für den Marktplatz DaWanda zur Meldung von abgeschlossenen Aufträgen. Erläuterungen dazu sowie zu weiteren Ereignisaktionen bei DaWanda beachten.

Tab. 7: Übersicht Aktionsgruppe: Aufträge

Beachten Sie für die Statusänderung von Hauptaufträgen bei Ereignisaktionen für Lieferaufträge die Erläuterungen zu Lieferaufträgen.

Aktionsgruppe: Dokumente

Damit ein Dokument erzeugt werden kann bzw. die gewünschte Konfiguration und das korrekte Layout enthält, muss es im entsprechenden Menü konfiguriert sein und eine Vorlage muss hinterlegt sein. Beachten Sie dazu die Informationen auf der Handbuchseite Dokumente.

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Rechnung erzeugen Automatische Erzeugung der Rechnung bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Bei Wahl dieser Option erscheinen weitere Optionen: Ein Zahlungsziel einstellen, Skonto hinterlegen sowie einen Kommentar.
Sammelrechnung erzeugen Nur für plentymarkets Enterprise.
Auftragsbestätigung erzeugen Automatische Erzeugung einer Auftragsbestätigung bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Gutschrift erzeugen Automatische Erzeugung einer Gutschrift bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Bei der Option Datum eine der folgenden Einstellungen wählen:
Standard = Wird mit aktuellem Datum und Uhrzeit erzeugt.
Gutschriftsdatum = Wird mit dem Eingangsdatum der zugehörigen Gutschrift erzeugt.
Korrekturbeleg erzeugen Automatische Erzeugung eines Korrekturbelegs bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Ein Korrekturbeleg wird z.B. für Gutschriften, die nicht ausbezahlt werden, als Beleg für die Buchhaltung verwendet, oder um eine Erstattung z.B. von einer Storno-Rechnung zu belegen.
Sammelgutschrift erzeugen Nur für plentymarkets Enterprise.
Lieferschein erzeugen Automatische Erzeugung des Lieferscheins bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Bei Wahl dieser Option erscheint ein Textfeld für einen Kommentar.
Mahnung erzeugen Automatische Erzeugung einer Mahnung bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Rücksendeschein erzeugen Automatische Erzeugung eines Rücksendescheins bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Verkaufsgutschein erzeugen Automatische Erzeugung eines Verkaufsgutscheins bei Eintreten des eingestellten Ereignisses.
Stornobeleg erzeugen Automatische Erzeugung eines Stornobelegs bei Eintreten des eingestellten Ereignisses. Ein Stornobeleg storniert eine Rechnung und nicht einen Auftrag. Deshalb wird der Stornobeleg nur erzeugt, wenn der Auftrag eine Rechnung hat.

Tab. 8: Übersicht Aktionsgruppe: Dokumente

Aktionsgruppe: Kunde

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Kundenbewertung ändern Die Kundenbewertung wählen, zu der die Kundenbewertung geändert werden soll.
Kundentyp ändern Den Kundentyp wählen, zu dem der Kundentyp geändert werden soll.
E-Mail versenden Einstellen, welche Art von E-Mails an welche Empfänger bzw. Kunden geschickt werden sollen. Die gewünschte Kombination aus Vorlage und Empfänger wählen und auf das Plus klicken, um die Aktion anzulegen. Es sind beliebige Kombinationen für diese Funktion möglich. Durch Klick auf Löschen werden die angelegten Empfänger gelöscht. Wenn zu einer Ereignisaktion (noch) keine E-Mail-Empfänger definiert wurden, wird der Hinweis Keine Empfänger angezeigt.
eBay-Nachricht versenden Für die Nachricht die gewünschte E-Mail-Vorlage wählen.
Handelsvertreter dem Kunden zuordnen Mit dieser Aktion werden automatisch Handelsvertreter in Kundendaten hinterlegt. Die Voraussetzung ist, dass jeweils Postleitzahlangaben in den Kundendaten der Handelsvertreter hinterlegt sind. Es wird die Kunden-ID des Handelsvertreters hinterlegt, nicht der Name. Weitere Details dazu siehe Handbuchseite Kundendaten verwalten.
Kundenklasse ändern Die Kundenklasse wählen, zu der die Kundenklasse geändert werden soll.

Tab. 9: Übersicht Aktionsgruppe: Kunde

Aktionsgruppe: Versand

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Lagerort zuweisen Häkchen setzen, wenn bei Eintritt des Ereignisses ein Lagerort (Stellplatz) zugewiesen werden soll.
Versandpakete anlegen Legt Versandpakete für einen Auftrag an, bevor der Auftrag im Versand-Center geöffnet wird.
FBA-Versandfreigabe erteilen Sendet eine Freigabe an FBA, damit der Versand durch FBA vorgenommen wird.
Versandbestätigung senden Sendet eine Versandbestätigung an einen Zahlungsanbieter, wenn die Ware, die über diesen Zahlungsanbieter erworben wurde, versendet wurde.
Verfügbar für: Amazon Payments, Amazon Payments Advanced, BillSAFE, DaWanda, eBay, Gimahhot, Hood, Klarna, LaRedoute, Masterpayment, Payolution, PAYONE, Plus.de, POSTPAY, Rakuten, Zentralverkauf, Worldpay

Tab. 10: Übersicht Aktionsgruppe: Versand

Aktionsgruppe: Zahlungsarten

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Gutschrift senden Es wird eine Gutschrift an einen Zahlungsanbieter gesendet.
Verfügbar für: ClickandBuy, MeinPaket, PAYONE, POSTPAY, Sage Pay, Worldpay
Auftrag an Klarna senden Es wird ein Auftrag an Klarna gesendet.
Auftragsänderung an Klarna melden Es wird eine Auftragsänderung an Klarna gemeldet.
Rückbuchung an ClickandBuy senden Es wird eine Rückbuchung an ClickandBuy gesendet.
Rückerstattung senden Es wird eine Rückerstattung an einen Zahlungsanbieter gesendet.
Verfügbar für: Amazon Payments, Amazon Payments Advanced, Payolution.
Rückzahlung an Masterpayment senden Es wird eine Rückzahlung an Masterpayment gesendet.
Stornierung senden Es wird eine Stornierung an einen Zahlungsanbieter gesendet.
Verfügbar für: Amazon Payments, Amazon Payments Advanced, ClickandBuy, Plus.de, POSTPAY, Sage Pay, Worldpay.
Stornierung oder Gutschrift senden Es wird je nach Zahlungs- und Versandstatus eine Stornierung oder eine Gutschrift an einen Zahlungsanbieter gesendet.
Verfügbar für: Worldpay.
Zahlung per Lastschrift erlauben Zahlungsart Lastschrift per Ereignisaktion aktivieren oder deaktivieren.
Zahlung per Rechnung erlauben Zahlungsart Rechnung per Ereignisaktion aktivieren oder deaktivieren.
Zahlungsbestätigung an DaWanda senden Es wird eine Zahlungsbestätigung an den Marktplatz DaWanda gesendet.

Tab. 11: Übersicht Aktionsgruppe: Zahlungsarten

Aktionsgruppe: Retoure

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
DHL-Retourenlabel generieren Erzeugt ein DHL-Retourenlabel, das im Versand-Center bzw. im Webshop im Bereich Mein Konto verfügbar ist.
Retoure senden Eine Retoure an den Zahlungsanbieter senden.
Verfügbar für: Amazon, BillSAFE, Cdiscount, Klarna, LaRedoute, MeinPaket, Plus.de, POSTPAY, Rakuten, Shopgate
Siehe dazu auch die Handbuchseite der Zahlungsart.

Tab. 12: Übersicht Aktionsgruppe: Retoure

Aktionsgruppe: Listings

Folgende Aktionen sind verfügbar:

Aktion Erläuterung
Bewertung abgeben Erzeugt automatisch eine Bewertung für ein Listing.
Verfügbar für: Hood, ricardo, eBay.
Zahlungsbestätigung an Hood senden Sendet automatisch eine Zahlungsbestätigung.
Verfügbar für: Hood, eBay.
Mahnung/Dispute auf eBay starten Sendet automatisch eine Mahnung bzw. startet einen Disput.

Tab. 13: Übersicht Aktionsgruppe: Listings

Aktionen: Konfigurationsbeispiele

Die meisten Aktionen erklären sich anhand der Bezeichnung von selbst. In diesem Kapitel erhalten Sie Informationen zu erklärungsbedürftigen Aktionen mit Erläuterungen zu den Einstellungen sowie Beispielen.

Aktion: Nach Artikelverfügbarkeit teilen

Aufträge werden nach Artikelverfügbarkeit in Lieferaufträge bzw. Aufträge gesplittet. Dazu legen Sie eine oder mehrere Verfügbarkeitsgruppen an.

Bild 7: Gruppen erstellen nach Artikelverfügbarkeiten

Verfügbarkeitsgruppen erstellen:
  1. Klicken Sie auf die Verfügbarkeit, die Sie einer Gruppe hinzufügen möchten, und ziehen Sie die Verfügbarkeit auf das grüne Plus (Bild 7, blauer Pfeil).
    → Die Gruppe wird angelegt.
  2. Fügen Sie dieser Gruppe nach Belieben weitere Verfügbarkeiten hinzu, indem Sie die gewünschten Verfügbarkeiten in dieses Gruppenfeld ziehen (Bild 7, grüner Pfeil).
  3. Legen Sie nach gleichem Muster weitere Gruppen an, je nachdem, in wie viele Aufträge der Auftrag geteilt werden soll.
Beispiel für eine Konfiguration zur automatischen Teilung eines Auftrags

Wenn Artikel mit einer kurzfristigen Verfügbarkeit, z.B. Sofort verfügbar und Schnell verfügbar, auch sehr zeitnah versendet werden sollen, legen Sie für diese Verfügbarkeiten eine Gruppe an (Bild 7). Für Artikel mit längeren Fristen legen Sie eine weitere Gruppe an. Der Auftrag wird nun gemäß dieser Festlegung in zwei Aufträge geteilt.

Bild 8: Verfügbarkeitsgruppen

Neue Aktion hinzufügen

Sie können zu jedem Ereignis beliebig viele Aktionen anlegen.

Ordnerstruktur

Die Aktionnen sind nach Bereichen und in Ordnern sortiert. Suchen Sie den Ordner und klicken Sie auf das kleine Plus, um den Inhalt anzuzeigen.

Bild 9: Neue Aktion hinzufügen

Eine Aktion hinzufügen:
  1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen » Aufträge » Ereignisaktionen.
  2. Klicken Sie auf die Ereignisaktion, der Sie eine Aktion hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf das grüne Plus.
  4. Wählen Sie den gewünschten Aktionstyp.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
    → Die Aktion wird angelegt.
  6. Nehmen Sie in der Aktion die gewünschten Einstellungen vor.
  7. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Mehrere Aktionen pro Ereignis

Zu einem Ereignis können beliebig viele Aktionen angelegt werden. Wenn zu einem Ereignis mehrere Aktionen angelegt wurden, werden diese Aktionen entsprechend ihrer Reihenfolge ausgeführt. Die Reihenfolge ändern Sie mit Hilfe der Pfeile.

Beispiel für mehrere Aktionen pro Ereignis

Wenn zum Ereignis Auftragsnotiz vom Kunden drei Aktionen angelegt wurden z.B. in der Reihenfolge Markierung ändern, E-Mail senden und Markierung ändern, so erkennen Sie an der Markierung, die zuerst eingestellt wird, dass zu dem Auftrag Informationen vom Kunden vorliegen. Nachdem die E-Mail versendet wurde, erkennen Sie dies am Auftrag an der darauf geänderten Markierung.

Nach oben