Artikelstatistik mit Google Analytics

 

Artikel aus Bestellbestätigungen mit Google Analytics verfolgen

Um Ihren Webshop optimal an die Anforderungen Ihrer Kunden anzupassen und Produkte gezielt zu platzieren, ist es sinnvoll, Analysetechniken einzusetzen. Analysetechnologien wie Google Analytics erstellen z.B. anonyme Besucherstatistiken über das Nutzungsverhalten und geben Aufschluss darüber, welche Artikel sich gut verkaufen.
In diesem Fallbeispiel wird eine Liste der bestellten Artikel im Template der Bestellbestätigung geladen und die einzelnen Artikel an Google Analytics gesendet.

Voraussetzungen

Für dieses Fallbeispiel wird Folgendes vorausgesetzt:

Artikeldaten an Google Analytics senden

Um Statistiken über den Bestellvorgang zu ermöglichen, fügen Sie das Tracking-Snippet, das von Google generiert wurde, in ein Template ein, z.B. CMS » Webdesign » Layout » PageDesign » PageDesignCheckout. Nachdem das Tracking-Snippet eingefügt wurde, können Daten an Google Analytics gesendet werden.

Transaktion registrieren

Damit Google Analytics Artikeldaten einer Transaktion zuordnen kann, muss die Transaktion bei Google Analytics registiert werden. Dazu werden die Transaktions-ID und optional weitere Daten des Warenkorbs an Google Analytics gesendet.
Die folgende Tabelle enthält die Transaktionsdaten, die an Google Analytics übertragen werden können.

Parameter Erforderlich? Erläuterung
id Ja Transaktions-ID
affiliation Nein Zugehörigkeit, d.h. der Shop, in dem die Transaktion erfolgt.
revenue Nein Umsatz der Transaktion
shipping Nein Versandkosten der Transaktion
tax Nein Steuern der Transaktion

Tab. 1: Transaktionsdaten

Unten finden Sie ein Beispiel für einen Code, mit dem Transaktionen bei Google Analytics registriert werden.

Beispiel-Code in Design einbinden:
  1. Passen Sie den Beispiel-Code unten an Ihre Anforderungen an.
  2. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign und dort Layout » PageDesign » PageDesignCheckout.
  3. Wählen Sie das Tab PageDesignCheckoutMainFrame.
  4. Fügen Sie das Code-Beispiel an geeigneter Stelle in das Template ein.

 

{# Code-Beispiel für die Registrierung einer Transaktion bei Google Analytics. #} <script type="text/javascript"> {# Registriert die E-Commerce-Funktionalität bei Google Analytics. #} ga('require', 'ecommerce'); {# Hinzufügen der Transaktion. #} ga('ecommerce:addTransaction', { 'id': $OrderID, {# Transaktions-ID #} 'affiliation': 'ihr-plentyshop.de/', {# Optional: Ihre Shop-Bezeichnung #} 'revenue': $TotalAmountGrossDot, {# Optional: Umsatz #} 'shipping': $ShippingCostsNetDot, {# Optional: Versandart #} 'tax': 0.00, {# Optional: Steuern #} 'currency': 'EUR' {# Optional: Währung #} }); </script>

Artikelliste abrufen und Artikeldaten an Google Analytics senden

Wenn die Transaktion bei Google Analytics registriert wurde, können der Transaktion Informationen zu den darin enthaltenen Artikeln mit zusätzlichen Parametern hinzugefügt werden. Diese Artikeldaten werden für alle Artikel, die im Warenkorb abgelegt wurden, übergeben. Hierfür werden die folgenden Parameter benötigt:

Parameter Erforderlich? Erläuterung
id Ja Transaktions-ID
name Ja Name des Artikels
SKU Nein Artikelnummer des Artikels
category Nein Kategorie, zu der der Artikel gehört.
price Nein Stückpreis des Artikels
quantity Nein Anzahl der gekauften Artikel

Tab. 2: Artikeldaten

Um Transaktionen und die dazugehörigen Artikel zu verfolgen, verwenden Sie im Bereich CMS » Webdesign » Bestellvorgang » Bestellbestätigung » Tracking den REST-Call /rest/checkout/orderconfirmationitemslist/. Dieser Aufruf gibt eine Liste der bestellten Artikel aus. Unten finden Sie ein Code-Beispiel, mit dem die Artikelliste einer Transaktion über diesen REST-Call abgerufen wird. Außerdem werden die einzelnen Artikeldaten an Google Analytics gesendet.

Beispiel-Code in Design einbinden:
  1. Passen Sie den Beispiel-Code unten an Ihre Anforderungen an.
  2. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign und dort Bestellvorgang » Bestellbestätigung.
  3. Wählen Sie das Tab Tracking.
  4. Fügen Sie das Code-Beispiel an geeigneter Stelle in das Template ein.

{# Code-Beispiel für das Registrieren von einzelnen Artikeln bei Google Analytics. #} <script type="text/javascript"> $.ajax( {# REST-Call zum Abrufen der Artikelliste einer Transaktion. #} "/rest/checkout/orderconfirmationitemslist/", { dataType: "json", type: "GET", success: function(response) { var articleList = response.data; for(var i = 0; i < articleList.length; i++) { {# Hinzufügen eines Artikels zur Transaktion. #} ga('ecommerce:addItem', { 'id': $OrderID, {# zugehörige Transaktions-ID #} 'name': articleList[i].OrderConfirmationItemShortName, {# Name des Artikels #} 'sku': articleList[i].OrderConfirmationItemItemID, {# Optional: beliebige Artikeldaten (z.B. Artikelnummer) #} 'price': articleList[i].OrderConfirmationItemPrice, {# Optional: Artikelpreis #} 'quantity': articleList[i].OrderConfirmationItemQuantity, {# Optional: Anzahl der Artikel #} 'currency': 'EUR' {# Optional: Währung #} }); {# Senden der Artikeldaten. #} ga('ecommerce:send'); } {# Leeren des Warenkorbs #} ga('ecommerce:clear'); } } ); </script>

Nach oben