Kaufabwicklung

plentymarkets » CMS » Webdesign » Bestellvorgang » Kaufabwicklung

 

Kaufabwicklung

Die Kaufabwicklung bildet den zweiten Bereich des Bestellvorgangs. In diesen gelangt der Kunde, indem er zur Kasse geht.

Gesetzliche Anforderungen

Beachten Sie die seit 1.8.2012 geltenden gesetzlichen Anforderungen für den Bestellvorgang. Sie finden in den Kapiteln 2 und 3 weitere Hinweise dazu. Hier finden Sie auch Details zu den Möglichkeiten, die Sie mit plentymarkets diesbezüglich haben. Beachten Sie dazu auch unseren Blog-Eintrag.

Kaufabwicklung: Design bearbeiten

Dieser Bereich ist bereits vorkonfiguriert. Sie haben jedoch vielfältige Änderungsmöglichkeiten.

Folgende Bereiche können Sie im Menü Kaufabwicklung anpassen:

  • Kundenregistrierung
    Hier können Sie einstellen, welche Felder ein Kunde bei der Registrierung ausfüllen muss, welche Angaben er optional machen kann und ob bestimmte Felder überhaupt angezeigt werden. Dieser Bereich der Kundenregistrierung ist z.B. für B2B-Kunden gedacht und wird mit einer Template-Funktion angezeigt.
  • Login
    In diesen Bereich gelangt der Kunde direkt, nachdem er auf Zur Kasse geklickt hat. Der Kunde kann wählen, ob er als Gast zur Kasse geht, sich registriert oder, wenn er bereits registriert ist, sich anmeldet. Mit den Hinweistextfeldern können Sie ihm Hinweise zu diesen Möglichkeiten mitteilen.
  • Passwort vergessen
    Klickt der Kunde im Bereich Login (Wie möchten Sie zur Kasse gehen?) auf Passwort vergessen, gelangt er in diesen Bereich.
  • Rechnungsanschrift
    Hierhin gelangt der Kunde, nachdem er im Login-Bereich auf Weiter geklickt hat. Welche Felder ihm angezeigt werden, hängt davon ab, ob er sich registrieren möchte oder als Gast den weiteren Bestellvorgang durchläuft. Sie wählen, ob die Straße und die Hausnummer in 2 Zeilen, d.h. untereinander, oder in einer Zeile, d.h. nebeneinander, dargestellt werden. Auch die Postleitzahl und den Ort können in einer oder in zwei Zeilen dargestellt werden. Mittels CSS können Sie außerdem festlegen, wo z.B. die Felder Straße und Hausnummer dargestellt werden. Sie können z.B. für das englischsprachige Layout definieren, dass das Feld Hausnummer vor der Straße angezeigt wird. Tragen Sie dazu an der entsprechenden Stelle im CSS statt float: left; einfach float: right; ein. Tragen Sie auch in das Feld selbst House number + Street ein, damit der Kunde weiß, welches Feld für welche Informationen gedacht ist. Beachten Sie weiter unten die Hinweise zum Adresszusatz.
  • Lieferanschrift
    Es werden die gleichen Felder wie im Bereich Rechnungsanschrift mit den dort hinterlegten Informationen angezeigt. Die Felder Packstation, PostIdent-Nr. und Packstations-Nr. werden nur angezeigt, wenn Sie Packstationen als Lieferadresse erlauben und der Kunde eine Versandart gewählt hat, bei der dies möglich ist. Beachten Sie weiter unten die Hinweise zum Adresszusatz.
  • DHL-Postfinder
    In diesem Untermenü konfigurieren Sie die Einstellungen zum DHL-Postfinder.
  • Zahlungsart
    Der Kunde hat bereits im Warenkorb die Möglichkeit, eine Zahlungsart zu wählen. Stellen Sie hier ein, dass ihm diese Zahlungsart nicht noch einmal angezeigt werden soll. Passen Sie dann jedoch die Nummerierung der nachfolgenden Überschriften an. Wenn Sie hier die Option Nicht anzeigen wählen und der Kunde ändert seine vorhergehenden Angaben so stark, dass die von ihm im Warenkorb gewählte Zahlungsart nicht mehr möglich ist, wird Ihre Einstellung überschrieben. Der Kunde gelangt dann trotzdem automatisch zu diesem Schritt der Kaufabwicklung.
    Dies gilt auch für die Optionen Bankinformationen, MPay 24 Kreditkarte, MPay 24 Kreditkarte und MPay 24 Mobile, da hier zusätzlich Informationen von Kunden benötigt werden.
  • Versandart
    Der Kunde hat bereits im Warenkorb die Möglichkeit, eine Versandart zu wählen, so dass Sie hier einstellen können, dass ihm diese nicht noch einmal angezeigt werden soll. Sie sollten dann jedoch unbedingt die Nummerierung der nachfolgenden Überschriften anpassen. Wählen Sie hier die Option Nicht anzeigen und der Kunde ändert seine Angaben so stark, dass die im Warenkorb gewählte Versandart nicht mehr möglich ist, wird Ihre Einstellung überschrieben. Der Kunde gelangt dann trotzdem automatisch zu diesem Schritt der Kaufabwicklung.
  • Bestellübersicht
    Der Kunde sieht hier noch einmal seine Angaben in einer Übersicht und kann durch Klicken auf Zahlungspflichtig bestellen seine Bestellung beenden. Der Auftrag wird in Ihrem System angelegt. Der Bereich Bestellübersicht enthält die Option Position, anhand derer Sie die Position in der Übersicht bestimmen können.
Adresszusatz nicht an alle Versanddienstleister übertragbar

Dieses Feld ist für Zusatzangaben zur Adresse vorgesehen, z.B. Appartment 12 a. Ein Kunde kann diese Angabe auch selbst im Bestellvorgang und im Mein-Konto-Bereich hinterlegen. Manche Versanddienstleister verarbeiten dieses Feld allerdings nicht, was bedeutet, dass es nicht auf dem Etikett erscheint. Dies kann dazu führen, dass eine Sendung nicht zugestellt werden kann.

Zu folgenden Versanddienstleistern wird der Adresszusatz derzeit nicht übermittelt:

DHL Freight
DHL Supply Chain
Swiss Post

Um Ihre Kunden diesbezüglich zu informieren, können Sie in den genannten Bereichen z.B. einen Hinweis hinterlegen oder einblenden. Oder Sie blenden das Feld fallabhängig einfach aus, z.B. mit einem JavaScript.

Tipp: Artikeldetails

Im Bereich Artikel stellen Sie individuelle Details zu den Artikeln ein. Dies ist im Zusammenhang mit dem nachfolgenden Hinweis zum Gesetz zum Verbraucherschutz im elektronischen Geschäftsverkehr ein wichtiger Baustein. Sie können die Artikeldetails nicht nur genau bezeichnen, sondern auch einstellen, welches Detail angezeigt werden soll und welches nicht (Bild 1 und Kapitel 3, jeweils Pos. 10).

Button: Zahlungspflichtig bestellen

Am 01.08.2012 trat eine Gesetzesänderung zur Verbesserung des Verbraucherschutzes vor Kostenfallen im Internet in Kraft. Danach muss der Text eines Kaufen-Buttons so formuliert sein, dass die Kostenpflicht eindeutig erkennbar ist. Der Text Kaufen ist demnach nicht mehr ausreichend. Der Gesetzesartikel (siehe § 312j BGB, Absatz 3) empfiehlt die Formulierung Zahlungspflichtig bestellen oder eine Formulierung mit vergleichbar eindeutiger Aussage. Wir haben dies den Button place_order entsprechend angepasst. Nehmen Sie Änderungen des Textes mit Vorsicht vor und fragen Sie ggf. Ihren Rechtsberater.

Beispiel: Menüeinstellungen und Ansicht im Webshop

Wir beschreiben nun die Vorgehensweise anhand des Untermenüs Bestellübersicht. Sie erfahren, wie Sie die Elemente dieses Bereichs verändern oder ggf. entfernen.

Die Elemente, die nachfolgend beschrieben werden, sind in Bild 1 nummeriert. In Bild 2 sehen Sie diese Elemente in der Bestellübersicht des Webshops. Anhand der Nummerierung finden Sie das Element, auf das sich die Einstellung in Bild 1 bezieht.

Bild 1: Kaufabwicklung; Optionen im Untermenü Bestellübersicht

Einstellungen im Untermenü Bestellübersicht

Die in Bild 1 verwendeten blauen Positionsnummern finden Sie auch in Bild 2. So können Sie die Darstellung im Webshop mit den Angaben im Backend vergleichen. Lediglich die Nummern 9 und 12 finden Sie nicht in Bild 2. Nummer 9 ist nicht dargestellt, da es sich bei den Artikeln in Bild 2 nicht um Abo-Artikel handelt. Nummer 12 ist nicht dargestellt, da es sich um eine Ausfuhrlieferung und nicht um eine EU-Lieferung handelt. Nummer 12 würde anstelle von Nummer 13 abgebildet.

Pos. im Bild Einstellung Erläuterung
1 Titel Der hier eingetragene Titel erscheint als Bereichsüberschrift.
2 - 10 Position Mit den Positionen wird die Anordnung der Elemente in der Bestellübersicht verändert. Wenn ein Element in der Bestellübersicht nicht angezeigt werden soll, wird dies im Bereich CSS realisiert. Dazu wird {display:none;} an der entsprechenden Stelle im Code eingetragen.
Tipp: Den CSS-Code prüfen, wenn Elemente nicht angezeigt werden, und für diese Elemente ggf. den Befehl {display:none;} aus dem Code löschen.
Wichtig: Dem Abschnitt Artikel die Position 9 bzw. eine Position am Ende der Bestellübersicht in unmittelbarer Nähe zum Kaufen-Button geben. Dies wird insbesondere auch in der sogenannten Button-Lösung gefordert.
Wurde das Design des Webshops individuell angepasst, darauf achten, die Positionen entsprechend zu vergeben.
10 Artikel Überschrift der Artikelübersicht in der Bestellübersicht.
10 Artikelüberschriften Überschriften der Bereiche in der Artikelübersicht.
Die Überschriften werden durch Überschreiben der Einträge in den Textfeldern geändert.
10 Artikeldetails Die Artikeldetails, die in der Bestellübersicht angezeigt werden sollen, mit einem Häkchen markieren.
In der Grundeinstellung sind alle Details markiert.
Details zu Artikeln können auch über Merkmale realisiert werden.
11 Text nach Summen Der eingetragene Text erscheint unmittelbar unterhalb der Gesamtsumme des Auftrags.
Auch allgemeine Hinweise z.B. zu Zusatzkosten oder anderen Themen, wie der Button-Lösung, können eingetragen werden. Wenn ein Text eingetragen wurde, wird er unabhängig vom Lieferland immer dargestellt.
12 Hinweis EU-Lieferungen Der eingetragene Text erscheint unterhalb der Gesamtsumme des Auftrags. Wenn etwas bei Text nach Summen eingetragen ist, dann erscheint der Hinweis EU-Lieferungen darunter.
Auch allgemeine Hinweise zu z.B. Zusatzkosten oder anderen Themen, wie der Button-Lösung, können eingetragen werden. Nur wenn es sich bei dem Lieferland um ein EU-Mitgliedsland handelt, wird der eingetragene Text dargestellt. Dies bei der Formulierung beachten.
13 Hinweis Ausfuhrlieferungen Der eingetragene Text wird unterhalb der Gesamtsumme des Auftrags angezeigt. Wenn etwas bei Text nach Summen eingetragen ist, wird der Hinweis EU-Lieferungen darunter angezeigt.
Auch allgemeine Hinweise zu z.B. Zusatzkosten oder anderen Themen, wie der Button-Lösung, können eingetragen werden. Nur wenn es sich bei dem Lieferland nicht um ein EU-Mitgliedsland handelt, wird der eingetragene Text dargestellt. Dies bei der Formulierung beachten.
14 Text vor Button Hier z.B. einen Hinweis eintragen, der den Kunden noch einmal auffordert, seine Daten zu prüfen.
15 Text nach Der eingetragene Text wird unterhalb der Bestellübersicht angezeigt.

Tab 1: Kaufabwicklung; Optionen im Untermenü Bestellübersicht

Ansicht der Einstellungen im Webshop

Bild 2: Kaufabwicklung; Umsetzung der Einstellungen im Untermenü Bestellübersicht

Kundenregistrierung einrichten (B2B)

Besonders für B2B-Webshops ist eine Registrierung für Händler interessant. Der Händler füllt dazu ein Formular aus. Dadurch wird ein Kundenkonto angelegt. Der Shopbetreiber ordnet dem Kundenkonto später manuell nur noch eine Kundenklasse zu, damit der Händler zu den gewünschten Rabattsätzen einkaufen kann.

Die Registrierung ist im Webshop über eine URL erreichbar, die durch die Template-Variable $BaseURL4Links-OrderShowQQCustomerRegistration/ ausgegeben wird. Fügen Sie diese Template-Variable anstelle einer URL in einen Link ein.

HIER REGISTRIEREN

Das Design der Registrierungsseite können Sie im Untermenü Kundenregistrierung unter CMS » Webdesign » Bestellvorgang » Kaufabwicklung konfigurieren.

Tipp: Template-Funktion nutzen

Alternativ können Sie auch die Template-Funktion https://www.plentymarkets.eu/bestellvorgang/registrierung/ in das Template einfügen und die Kundenregistrierung wird darüber aufgerufen. Sie finden diese Funktionen über das Symbol Template-Variablen und -Funktionen (Bild 4, grüner Pfeil) unter Global und dort im Ordner PageDesignFunctions.

Bild 3: Kaufabwicklung; Untermenü Kundenregistrierung

Sie können in diesem Untermenü Pflichtfelder festlegen, die dann ausgefüllt werden müssen.

Pflichtfeld Telefonnummer

Die Angabe der Telefonnummer ist z.B. bei Rückfragen oder Rückmeldungen wichtig. Bei fehlender Telefonnummer kommt es bei Auslandsbestellungen bzw. Sendungen zu einer Fehlermeldung bei der Datenübergabe an DHL Intraship, da dort bei Auslandsversand die Telefonnummer eine Pflichtangabe ist.

Bilder-Galerie und Template-Variablen und -Funktionen

Bild 4: Kaufabwicklung; Template-Variablen und -Funktionen

Bilder-Galerie

Durch Klick auf Bilder-Galerie (Bild 4, blauer Pfeil) öffnen Sie die Bilder-Galerie. Hier wählen Sie die Bilder, die Sie in dem Bereich hinterlegen möchten.

Weitere Informationen zum Einbinden von Bildern aus der Bilder-Galerie finden Sie in der Tabelle auf der Handbuchseite Warenkorb.

Template-Variablen und -Funktionen

Eine Übersicht aller in diesem Bereich verwendbaren Template-Variablen und -Funktionen öffnen Sie, indem Sie auf das Symbol klicken (Bild 4, grüner Pfeil). Wenn Sie eine Template-Variable oder -Funktion in einen Hinweistext oder in das CSS einfügen, wird der Inhalt während der Kaufabwicklung angezeigt.

Beispiel: Darstellung von Preisen

Template-Variablen wie $ItemAmountNetDot dienen der Darstellung von Zahlenwerten (Preisen). Der letzte Teil der Variablen, hier Dot, gibt das Trennzeichen, z.B. vor einem Centbetrag, an. Sie können somit diese Template-Variablen nutzen, um für die jeweilige Sprache die Anzeige der Preise, Versandkosten etc. anzupassen. So können Sie für das deutsche Design die Kommaseparierung und für das englische Design die Punktseparierung bei Geldbeträgen umsetzen.

Dot-Variablen

Wenn Sie diese Template-Variablen an anderer Stelle zur Übertragung von Daten verwenden möchten, müssen Sie die Dot-Variablen verwenden, da nur diese für eine Datenübertragung geeignet sind.

Die Template-Variablen und -Funktionen finden Sie unter CMS » Webdesign nach Klick auf das Icon Template-Variablen und -Funktionen. Im Ordner Basket befinden sich Unterordner der entsprechenden Bereiche der Kaufabwicklung mit den verfügbaren Funktionen und Variablen.

Design-Beispiel

Nachfolgend finden Sie ein Design-Beispiel für die Kaufabwicklung Ihres Webshops sowie den entsprechenden CSS-Code.

Kaufabwicklung als Tabs

Mit dem folgenden CSS-Code werden die Schritte der Kaufabwicklung, die im Standard-Layout als Untermenüs angezeigt werden, in Tabs dargestellt (Bild 5).

Bild 5: Kaufabwicklung; Darstellung in Tabs

Die Breite der Tabs ist im Standard-Layout nicht hinterlegt, sondern wird durch den folgenden CSS-Code festgelegt. Aufgrund dieser Festlegung ist nur eine bestimmte Zeichenlänge für die Titel der Tabs möglich. Passen Sie die Titeltexte ggf. entsprechend an. Die Bezeichnungen bzw. Texte der Tabs sind in den Untermenüs unter CMS » Webdesign » Bestellvorgang » Kaufabwicklung hinterlegt und können dort geändert werden. Passen Sie dazu die Textzeile Titel wie gewünscht an (siehe auch Bild 5).

CSS-Code für Tab-Darstellung einfügen:
  1. Kopieren Sie den folgenden Code
  2. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign.
  3. Öffnen Sie das Untermenü Layout » CSS » CSSOrder.
  4. Fügen Sie den Code anschließend an den bestehenden Code ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.

Code für die Darstellung der Kaufabwicklung als Tabs:

/* TAB CHECKOUT */

/* parent container */
#PlentyOrderCheckoutAccordion {
    position: relative;
    padding-top: 1px;
}
/* anchors */
#PlentyOrderCheckoutAccordion > a {
position: absolute;
top: 0;
left: 0;
}
/* tabs */
.AccordionTitle {
position: absolute;
top: 0;
white-space: nowrap;
overflow: hidden;
background: #ffffff !important;
border: 1px solid #eeeeee;
border-bottom: 2px solid #CCCCCC;
font-size: 12px;
line-height: 26px;
padding: 5px 10px;
/*text-align: center;*/
}
/* tabs hover */
.AccordionTitle:hover {
background: #f9f9f9 !important;
}
/* individual tabs */
#PlentyOrderWebLoginTitle { left: 0; width: 138px; }
#PlentyOrderWebInvoiceDetailsTitle { left: 140px; width: 158px; }
#PlentyOrderWebShippingDetailsTitle { left: 290px; width: 118px; }
#PlentyOrderWebPaymentMethodTitle { left: 420px; width: 108px; }
#PlentyOrderWebShippingMethodTitle { left: 530px; width: 98px; }
#PlentyOrderWebOrderOverviewTitle { left: 630px; width: 78px; }
/* current tab */
.CurrentAccordionTitle {
background: #cccccc !important;
border: 1px solid #CCCCCC !important;
border-bottom: 2px solid #CCCCCC !important;
}
/* tabs hover */
.CurrentAccordionTitle:hover {
background: #CCCCCC !important;
}
/* content */
#PlentyOrderCheckoutAccordion > .AccordionPane {
margin-top: 43px;
} 
Nach oben