API Log

Im Menü Datenaustausch » API Log finden Sie eine Historie über sowohl interne Vorgänge als auch über Vorgänge, die über Schnittstellen ausgeführt wurden. Jeder Vorgang erhält einen Eintrag.
Neben dem allgemeinen API-Log finden Sie noch 4 weitere Tabs. Im Tab SOAP-Log finden Sie Informationen wie, wer wann welchen SOAP-Call ausgeführt hat. Im Tab SOAP-Statistik werden Zugriffszahlen aufgeführt. Im Amazon-API-Log sind die Log-Einträge zu Amazon noch einmal einzeln und teilweise auch ausführlicher aufgeführt. Über das Ordner-Symbol im Tab API-Log hinter einem Amazon-Eintrag gelangen Sie auch in das Amazon-API-Log. Im Versand-Center-API-Log finden Sie Meldungen zu Sendungen, die Sie über das Versand-Center angemeldet haben.

 

Log-Einträge filtern

Standardmäßig werden die Einträge absteigend nach ID aufgelistet. Die Einträge lassen sich filtern, so dass die Anzahl der aufgelisteten Einträge verringert wird. Zur Verfügung stehen Ihnen ein API-Namensfilter und ein Datumsfilter.

Log-Einträge nach Name filtern:
  1. Öffnen Sie das Menü Datenaustausch » API Log.
  2. Wählen Sie ein Format aus dem Dropdown-Menü Vorgang.
  3. Klicken Sie auf Suchen, um die Suche auszuführen.
Format ist nicht aufgeführt

Die Formate stehen im Dropdown-Menü Vorgang erst dann zur Verfügung, wenn der Prozess ausgeführt und protokolliert wurde. Wenn Sie neue Formate hier nicht finden, wurde der Prozess noch nicht ausgeführt oder es kam z.B. noch nicht zu einem entsprechenden Fehler.

Log-Einträge nach Datum filtern:
  1. Öffnen Sie das Menü Datenaustausch » API Log.
  2. Wählen Sie einen Datum aus dem Kalender.
  3. Klicken Sie auf Suchen, um die Suche auszuführen.

Natürlich lassen sich beide Filter auch kombinieren, um nur Einträge eines Formates eines Tages zu erhalten.

Vorgang: E-Mail

Der Vorgang E-Mail enthält Logs zu Meldungen, die z.B. bei Fehlern mit E-Mails oder bei der Konfiguration von E-Mail-Konten oder E-Mail-Adressen auftreten. Der Vorgang wird beim ersten Fehler im Dropdown-Menü angelegt. In einer Fehlermeldung, z.B. beim erfolglosem Versand einer E-Mail, werden folgende Informationen angezeigt: Kunden-ID, Auftrags-ID und Fehlermeldung des Providers. Diese Information wird auch im Log-Eintrag angezeigt.

Ereignis Erläuterung
Error sending email. CustomerId: 136 OrderId: 550 (Code 535): 5.7.8 Error: authentication failed: UGFzc3dvcmQ6 E-Mail wurde nicht versendet. Die Authentifizierung ist fehlgeschlagen aufgrund von fehlerhaften Parametern des E-Mail-Kontos, z.B. falsches Passwort oder ein nicht korrekter Benutzername.
Error sending email. CustomerId: 153 OrderId: 103 (Code 0): stream_socket_client(): unable to connect to tcp://mail.servername.com:XXX (Connection refused) E-Mail wurde nicht versendet aufgrund einer fehlerhaften Portangabe. XXX = Port

DHL Fulfillment-Log-Einträge

In diesem Kapitel finden Sie alle Einträge, die im Zusammenhang mit der Nutzung von DHL Fulfillment im Log aufgeführt werden können. Es gibt Vorgänge, bei denen Informationen an DHL Fulfillment übertragen werden. Bei Einträgen zu diesen Vorgängen gibt es jeweils 3 Ereignisse und es gibt Vorgänge, bei denen Informationen von DHL Fulfillment abgefragt werden. Bei diesen Vorgängen gibt es ein Ereignis.

DHLFulfillment ItemMaster

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Anmeldung des Artikelstammes. Der Eintrag selbst sagt noch nichts darüber aus, ob die Artikel tatsächlich erfolgreich übertragen wurden oder nicht. Für diesen Eintrag gibt es 3 mögliche Ereignisse, die über den genauen Status der Übertragung informieren.

Ereignis Erläuterung
Successfully transmitted ItemMaster Artikelstamm wurde übermittelt. Wie viele Aufträge fehlerfrei angemeldet wurden, wird in einem weiteren Ereignis angezeigt.
Could not transmit ItemMaster Artikelstamm wurde nicht übermittelt.
Count ItemMaster: xxx entries done and xxx errors! Anzahl der Artikel, deren Artikelstamm übertragen wurde und Anzahl der Artikel, deren Artikelstamm nicht übertragen wurde.

DHLFulfillment DeliveryAdvice

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Übertragung einer Vorabinformation über nachbestellte Ware, die demnächst geliefert wird. Der Eintrag selbst sagt noch nichts darüber aus, ob die Vorabinformation tatsächlich erfolgreich übertragen wurden oder nicht. Für diesen Eintrag gibt es 3 mögliche Ereignisse, die über den genauen Status der Übertragung informieren. Die in der Spalte Paramenter angegebenen Parameter sind Nachbestellungs-IDs.

Ereignis Erläuterung
Successfully transmitted DeliveryAdvices! Bestellungen wurden übermittelt. Wie viele Bestellungen fehlerfrei angemeldet wurden, wird in einem weiteren Ereignis angezeigt.
Could not transmit DeliveryAdvices Bestellungen wurden nicht übermittelt.
Count DeliveryAdvice: xxx entries done and xxx errors! Anzahl der Bestellungen, die angemeldet wurden und Anzahl der Bestellungen, die nicht angemeldet wurden.

DHLFulfillment DeliveryReceipt

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Abfrage zur Lieferung von Nachbestellungen. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das angibt aus wie vielen Nachbestellungen Lieferungen eingegangen sind. Die Information sagt aber nicht aus, dass die Lieferung zu einer Nachbestellung vollständig war. In der Nachbestellung selbst wird angezeigt welche Artikel geliefert wurden.

Ereignis Erläuterung
DHLFulfillment Delivery Receipt! Count Entries: xxx Anzahl der Nachbestellungen aus denen Lieferungen eingegangen sind.

DHLFulfillment StockAdjustment

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Abfrage der Bestandsbewegungen. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das über die Anzahl der Bestandsbewegungen informiert.

Ereignis Erläuterung
Processed StockAdjustment! Count Entries: xxx Anzahl der Bestandsbewegungen.

DHLFulfillment Inventory

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Abfrage der aktuellen Bestände, auch Inventurabgleich genannt. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das die Anzahl der abgeglichen Bestände angibt.

Ereignis Erläuterung
Processed Inventory! Count Entries: xxx Anzahl der Artikel, bei denen der Bestand abgeglichen wurde.

DHLFulfillment Order

Dieser Eintrag erfolgt im Log beim Anmelden von Aufträgen. Für diesen Eintrag gibt es 3 mögliche Ereignisse, die über den genauen Status der Anmeldung informieren. Die in der Spalte Paramenter angegebenen Parameter sind Auftrag-IDs.

Ereignis Erläuterung
Successfully transmitted Order! Aufträge wurden übermittelt. Wie viele Aufträge fehlerfrei angemeldet wurden, wird in einem weiteren Ereignis angezeigt.
Could not transmit Orders Aufträge wurden nicht übermittelt.
Count Order: xxx entries done and xxx errors! Genaue Anzahl der Aufträge, die angemeldet wurden und Anzahl der Aufträge, die nicht angemeldet wurden.

Wenn ein Auftrag nicht angemeldet werden konnte und die Anmeldung erneut vorgenommen wird, ändert plentymarkets beim Anmelden automatisch die ID des Auftrags, da DHL Fulfillment trotz fehlgeschlagener Anmeldung jede Auftrags-ID nur einmal akzeptiert. In der Spalte Parameter wird trotzdem die korrekte Auftrags-ID aus plentymarkets angezeigt. Die Datei, die unter Vorgang angezeigt wird, enthält hingegen die ID, mit der der Auftrag bei DHL Fulfillment angemeldet wurde.

DHLFulfillment Transport

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei der Abfrage nach versendeten Aufträgen. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das über versendet oder nicht informiert. Es kann sein, dass ein Auftrag in mehrere Lieferaufträge gesplittet wird, weil einige Artikel eher verschickt werden oder ein Auftrag wird generell in mehreren Paketen versendet. In der Spalte Paramenter sind Auftrag-IDs und auch IDs der Lieferaufträge aufgeführt. Wenn Lieferäufträge angelegt wurden, werden der Lieferauftrag und der Auftrag durch Schrägstrich (/) getrennt angegeben. Im Beispiel 1957/1956 bedeutet das, dass ein Lieferauftrag mit der ID 1957 zum Auftrag mit der ID 1956 angelegt wurde.

Ereignis Erläuterung
Processed Transport! Count Entries: xxx, Count Errors: xxx Count Entries = Anzahl der Aufträge, die versendet wurden.
Count Errors = Anzahl der versendeten Aufträge, die keinem Auftrag zugeordnet werden konnten. Gründe hierfür sind vielfältig, z.B. wenn der Auftrag nicht im System gefunden wurde oder wenn nur ein Teil der Ware verschickt wurde und darum der Auftrag noch nicht vollständig versendet wurde. Wenn nur ein Teil der Ware durch DHL Fulfillment versendet wurde, wird ein Lieferauftrag für die bereits versendeten Artikel angelegt.

DHLFulfillment OrderReturned

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei der Abfrage von Retouren. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das über die abgerufenen Retouren informiert. Die in der Spalte Paramenter angegebenen Parameter sind Auftrag-IDs von Aufträgen zu denen Retouren angelegt wurden.

Ereignis Erläuterung
Processed OrderReturned! Count Entries: xxx, Count Errors: xxx Count Entries = gibt an, wie viele Retouren in plentymarkets angelegt wurden.
Count Errors = gibt an, zu wie vielen abgerufenen Retouren von DHL Fulfillment keine Retoure in Ihrem System angelegt werden konnte. Hierfür gibt es verschiedene Ursachen. Eine Möglichkeit ist, dass der Hauptauftrag zu dem die Retoure angelegt werden sollte, nicht gefunden wurde, weil er vielleicht schon gelöscht wurde etc.

DHLFulfillment OrderCanceled

Der Eintrag im Log erfolgt bei der Abfrage von Stornierungen, d.h. die Stornierung kommt von DHL Fulfillment. Gründe für eine Stornierung durch DHL Fulfillment kann u.a. fehlerhafte Ware oder ähnliches sein. Für diesen Eintrag gibt es 1 mögliches Ereignis, das über abgefragte Stornierungen informiert. Die in der Spalte Paramenter angegebenen Parameter sind Auftrag-IDs von Aufträgen zu denen eine Stornierung in Ihrem System angelegt wurde.

Ereignis Erläuterung
Processed OrderCanceled! Count Entries: xxx, Count Errors: xxx Count Entries = gibt an, wie viele Stornierungen in plentymarkets angelegt wurden.
Count Errors = gibt an, zu wie vielen abgerufenen Stornierungen von DHL Fulfillment keine Stornierung in Ihrem System angelegt werden konnte. Hierfür gibt es verschiedene Ursachen. Eine Möglichkeit ist, dass der Hauptauftrag zu dem die Stornierung angelegt werden sollte, nicht gefunden wurde, weil er vielleicht schon gelöscht wurde etc.

atriga-Log-Einträge

In diesem Kapitel finden Sie alle Einträge, die im Zusammenhang mit der Nutzung von atriga und atrigapaymax im Log aufgeführt werden können.

atriga

Die Log-Einträge zu atriga dienen der Informaiton über freigeschaltete Produkte.

Parameter Erläuterung
atriga-Request Anfrage an atriga, um zu ermitteln, ob das Produkt atrigapaymax freigeschaltet ist.
atriga-Response Antwort von atriga mit der Inforamtion, ob atrigapaymax freigeschaltet ist.

atrigapaymax

Die Log-Einträge zu atrigapaymax enthalten Informationen zur Bonitätsprüfung.

Parameter Erläuterung
Atrigapaymax-Request Anfrage an atriagapaymax, um eine Bonitätsprüfung auszuführen.
Atrigapaymax-Response Antwort auf die Anfrage mit dem Ergebnis der Bonitätsprüfung.
Wenn die Prüfung fehlgeschlagen ist, enthält die Response einen Fehler. Für den Kunden werden bei einem Fehler die Einstellungen für ein negatives Bonitätsergebnis, rote Bonität, verwendet.

DPD Cloud Webservice-Log-Einträge

In diesem Kapitel finden Sie Hinweise zu Einträgen, die im Zusammenhang mit der Nutzung von DPD Cloud Webservice im Log aufgeführt werden können. Wählen Sie im Tab Versand Center API-Log den Vorgang DPDCloudWebservice.

CLOUD_USERDATA_NOACCESS

Dieser Eintrag erfolgt im Log, wenn der Zugriff verweigert wird.

Meldung Erläuterung
CLOUD_USERDATA_NOACCESS_SHIPMENTSERVICE Kein Zugriffsrecht auf den Versandservice.
CLOUD_USERDATA_NOACCESS_COD Kein Zugriffsrecht auf den Versandservice Nachnahme.
CLOUD_USERDATA_NOACCESS_PREDICT Kein Zugriffsrecht auf den Versandservice Predict.

CLOUD_ADDRESS

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei fehlerhaften oder fehlenden Adressdaten. Möglich ist auch eine Überschreitung der maximalen Zeichenlänge eines Parameters. In der Tabelle sind einige Beispiele aufgeführt, die Liste ist nicht vollständig.

Meldung Erläuterung
CLOUD_ADDRESS_PHONE Telefonnummer falsch oder fehlt. Format: 5 bis 20 Zeichen.
CLOUD_ADDRESS_NEEDMAIL E-Mail fehlt; die Angabe der E-Mail-Adresse des Empfängers ist Pflicht.
CLOUD_STATE_STATESHORT Land nach ISO3166-2 Format: genau 2 Zeichen.
CLOUD_ADDRESS_COMPANYANDNAMEEMPTY Firma oder Name erforderlich.
CLOUD_API_ORDER_WEIGHT Maximales Gewicht überschritten. Maximal können 31,5 kg verschickt werden.

CLOUD_API_ORDER

Dieser Eintrag erfolgt im Log bei Fehlern im Zusammenhang mit der Anmeldung der Versandaufträge.

Ereignis Erläuterung
CLOUD_API_ORDER_MAXORDERS Maximale Anzahl der angemeldeten Versandaufträge überschritten. Es ist nicht möglich, mehrere Sendungen gleichzeitig anzumelden.
CLOUD_API_ORDER_SHIPSERVICE Ungültiger Versandservice.
CLOUD_API_ORDER_CODAMOUNT Unzulässiger Nachnahmebetrag. Dieser muss im Bereich zwischen 1.00 und 5000.00 Euro liegen.
CLOUD_API_ORDER_EXPRESS_DEU_COUNTRY Gewählte Express-Option nur für Deutschland möglich.
CLOUD_API_ORDER_CODPURPOSE Nachnahme-Referenz enthält zu viele Zeichen. Es sind maximal 14 Zeichen möglich.

PayPal-Log-Einträge

In diesem Kapitel finden Sie alle Einträge, die im Zusammenhang mit der Nutzung des Abrufes der PayPal-Abrechnungsberichte im Log aufgeführt werden können.

CronPayPalSettlement

Die Log-Einträge zu CronPayPalSettlement betreffen den generellen Verbindungsaufbau zum SFTP-Server von PayPal.

Ereignis Erläuterung
PayPal SFTP connection established Verbindung mit dem SFTP-Server von PayPal wurde aufgebaut.
PayPal SFTP xxx files downloaded Gibt die Anzahl der heruntergeladenen CSV-Dateien an.
PayPal SFTP no files found in /ppreports/outgoing directory Gibt an, dass keine Dateien zum Herunterladen gefunden wurden.
PayPal SFTP disconnect Gibt an, dass die Verbindung zum Server beendet wird.
PayPal SFTP Exception: ... Gibt im Fehlerfall die Fehlermeldung des Servers aus.

PayPalSettlement

Die Log-Einträge zu PayPalSettlement betreffen die in den Abrechnungsberichten enthaltenen Transaktionen. Die Transaktions-ID von PayPal wird in plentymarkets im Verwendungszweck einer Zahlung angezeigt.

Ereignis Erläuterung
The settlement report xxx contains xxx lines and xxx transactions. Gibt die Anzahl der Zeilen des Berichts und die enthaltenen Transaktionen an. Ob und wie die Transaktionen verarbeitet wurden, gibt dieses Ereignis nicht an.
xxx of xxx transactions were successfully assigned. xxx transactions were not assigned. Gibt die Gesamtanzahl der Transaktionen eines Abrechnungsberichtes an und wie viele dieser Transaktionen einem Auftrag zugeordnet werden konnten und wie viele nicht. Wenn eine Transaktion nicht verarbeitet wurde, kann es sein, dass kein Auftrag gefunden wurde, zu dem die Transaktion passt oder dass die Zahlung bereits dem Auftrag zugewiesen wurde und deshalb die Transaktion aus der Datei nicht mehr zugeordnet wird.
The settlement report xxx could not be opened. Wird angezeigt, wenn die Datei nicht mehr vorhanden oder nicht lesbar ist.
Transaction xxx was assigned. Wird für jede verarbeitete Transaktion aufgeführt. Die Transaktion stammt dem Abrechnungsbericht, der im zuletzt davor aufgeführten Ereignis The settlement report xxx contains xxx lines and xxx transactions genannt wird.
Transaction xxx was not assigned. Wird für jede nicht verarbeitete Transaktion aufgeführt. Die Transaktion stammt dem Abrechnungsbericht, der im zuletzt davor aufgeführten Ereignis The settlement report xxx contains xxx lines and xxx transactions genannt wird.
Nach oben