Google Analytics

plentymarkets » CMS » Webdesign

 

Google Analytics

Classic Google Analytics (ga.js) ist ein Tool zur Analyse von Websites hinsichtlich Besucherstatistik, Nutzungsverhalten und E-Commerce-Aktivitäten. Dieses Tool ist kostenfrei.

Wichtige Hinweise zum Datenschutz

Unter folgendem Link finden Sie drei Punkte, die Sie beim Einsatz von Google Analytics beachten sollten: http://www.lhr-law.de/lbr-blog/nrw-datenschutzbeauftragter-uberpruft-google-analytics-einsatz.

Die Richtlinien zum Datenschutz werden immer wieder angepasst. Halten Sie sich diesbezüglich auf dem Laufenden und holen Sie ggf. rechtlichen Rat ein, um Abmahnungen zu vermeiden.

Classic Google Analytics einrichten

Sie erfahren nun, wie Sie Classic Google Analytics einrichten. Die Einrichtung unterteilt sich in Einstellungen in Ihrem Konto bei Google Analytics und Einstellungen in plentymarkets.

Einstellungen bei Google Analytics

Um Classic Google Analytics für Ihren Webshop zu verwenden, erstellen Sie ein Konto bei Google Analytics oder melden sich mit Ihrem bestehenden Konto an.

Informationen zur weiteren Einrichtung von plentymarkets bei Google Analytics finden Sie auf den Google Analytics-Hilfeseiten.

Einstellung für verschlüsselte Website

Wenn Sie für Ihre Website ein SSL-Zertifikat verwenden, wählen Sie in Google Analytics das Schema https.

Nachdem Sie ein Profil Ihres Webshops in Google Analytics erstellt haben, benötigen Sie den Classic Google Analytics Tracking-Code (ga.js). Informationen zum Generieren des Tracking-Codes finden Sie auf der entsprechenden Hilfeseite von Google Analytics. Diesen Tracking-Code fügen Sie dann wie unten beschrieben in plentymarkets ein.

Einstellungen in plentymarkets

In plentymarkets fügen Sie nun den Classic Google Analytics Tracking-Code (ga.js) ein.

Den kopierten Tracking-Code in plentymarkets einfügen:
  1. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign.
  2. Wählen Sie links unter Layout das Template PageDesign » PageDesignContent.
  3. Öffnen Sie das Tab PageDesignContentMainFrame.
  4. Fügen Sie den Classic Google Analytics Tracking-Code (ga.js) am Ende des Textfelds in das Template ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.
    Der Code ist aktiv und Google Analytics beginnt, Daten zu sammeln.

Conversion-Tracking im Bestellvorgang mit AdWords und Analytics

Mit der Template-Variablen $GtcTransAsync werden einzelne Warenkorbdaten an Google Analytics übertragen.

Neben den allgemeinen Daten wie Anzahl der Besucher, welche Seiten wurden angeklickt etc., können auch Daten zur Conversion getrackt werden. Hierzu haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie AdWords verwenden, fügen Sie z.B. für Verkäufe einen Tracking-Code ein. So können Sie den Erfolg Ihrer Kampagnen messen. Mit Analytics können Sie alle Verkäufe im Webshop tracken und den Warenkorb analysieren.

 

Folgende auftrags- und artikelbezogenen Daten aus dem Bestellvorgang werden an Google Analytics übertragen:

Auftragsdaten:

  • Auftrags-ID
  • Mehrwertsteuer des Auftrags
  • Lieferkosten für den Auftrag

Artikeldaten:

  • Artikel-ID
  • Auftrags-ID
  • Artikelnamen
  • Artikelkategorie
  • Artikelpreis
  • Artikelmenge

Conversion-Tracking in plentymarkets einrichten

E-Commerce

Aktivieren Sie den Dienst E-Commerce von Google Analytics, um die Conversion zu tracken.

Um das E-Commerce-Tracking in plentymarkets zu nutzen, fügen Sie einen von Google generierten Code mit Ihrer individuellen UA (Account-Nummer) auf der letzten Seite des Bestellvorgangs ein. Gehen Sie dazu wie unten beschrieben vor.

Den Conversion-Tracking-Code für E-Commerce auf der letzten Seite des Bestellvorgangs einbinden:
  1. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign » Bestellvorgang.
  2. Wählen Sie dort den Bereich Bestellbestätigung.
  3. Öffnen Sie das Untermenü Tracking.
  4. Fügen Sie hier das über Google Analytics generierte Code-Snippet ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.

Template-Variablen

Für das Conversion-Tracking mit Classic Google Analytics stehen verschiedene Template-Variablen zur Verfügung. Je nach Anforderung wird der entsprechende Code in das Textfeld Body oder in das Textfeld Head eingefügt.

Bestellvorgang

Die verfügbaren Variablen sind über das Icon Template-Variablen und -Funktionen unter CMS » Webdesign im jeweiligen Templatebereich aufgelistet.

Die folgende Tabelle erläutert die verfügbaren Template-Variablen für das Tracking des Bestellvorgangs:

Template-Variable bzw. -Funktion Erläuterung
$CheckoutOrderId Auftrags-ID
$ReferrerID Herkunfts-ID
$ReferrerName Herkunftsname
$LastOrderReferrerID ID der vorhergehenden bzw. ursprünglichen Herkunft
$LastOrderReferrerName Name der vorhergehenden bzw. ursprünglichen Herkunft
$CustomerID Kunden-ID
$CustomerName Name des Kunden
$CustomerEmail E-Mail-Adresse des Kunden
$CustomerShippingCountry Lieferland
$CheckoutShippingCountryID ID des Lieferlandes
$MethodOfPayment Zahlungsart
$CheckoutMethodOfPaymentID ID der Zahlungsart
$ShippingProvider Versanddienstleister
$ShippingProviderID ID des Versanddienstleisters
$ShippingProfile Versandprofil
$CheckoutShippingProfileID ID des Versandprofils
$ItemIDListComma Artikel-IDs; getrennt durch Komma
$ItemIDListPipe Artikel-IDs; getrennt durch senkrechte Linie (Pipe)
$ItemQuantity Gesamtmenge
$ItemAmountNetDot Warenwert exkl. Porto netto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$ItemAmountNetComma Warenwert exkl. Porto netto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$ItemAmountGrossDot Warenwert exkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$ItemAmountGrossComma Warenwert exkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$ShippingCostsNetDot Versandkosten netto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$ShippingCostsNetComma Versandkosten netto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$ShippingCostsGrossDot Versandkosten brutto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$ShippingCostsGrossComma Versandkosten brutto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$TotalAmountNetDot Warenwert inkl. Porto netto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$TotalAmountNetComma Warenwert inkl. Porto netto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$TotalAmountGrossDot Warenwert inkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt
$TotalAmountGrossComma Warenwert inkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$GtcTrans Auftrags- und Artikelparameter
$GtcTransAsync Auftrags- und Artikelparameter, asynchroner Code
Beim asynchronen Tracking-Code von Google Analytics handelt es sich um ein verbessertes JavaScript-Code-Snippet, bei dem der Tracking-Code ga.js im Hintergrund geladen wird. Zu den Vorteilen gehört u.a. eine kürzere Ladezeit.
Hinweis: Setzen Sie den herkömmlichen und den asynchronen Tracking-Code nicht auf der gleichen Seite ein!
$Currency Währung

Tab. 1: Verfügbare Variablen für das Tracking des Bestellvorgangs

Warenkorb

Weiterhin steht überall im Webshop der Inhalt des Warenkorbs über Template-Variablen zur Verfügung. Deshalb ist es im Webshop auch möglich die Template-Variablen des Warenkorbs für das Tracking mit Classic Google Analytics zu verwenden. Nur beim Abschicken einer Bestellung sollte in jedem Fall auf die oben beschriebenen Template-Variablen zurückgegriffen werden, da in dem Moment der Warenkorb bereits leer ist.

Die folgende Tabelle erläutert die verfügbaren Template-Variablen für das Tracking des Warenkorbs mit Classic Google Analytics:

Template-Variable Erläuterung
$ItemQuantity Anzahl der Artikel im Warenkorb
$ItemAmountGrossComma Warenwert exkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Komma
$ItemAmountGrossDot Warenwert exkl. Porto brutto; Dezimaltrennzeichen ist Punkt

Tab. 2: Template-Variablen für das Tracking des Warenkorbs mit Classic Google Analytics

Nach oben