Einstellungen

Im Menü Einstellungen » Waren » Lager » Lager öffnen » Einstellungen konfigurieren Sie ein Lager. Sie können hier den Namen eines Lagers nachträglich ändern und Lagerdaten eintragen und bearbeiten. Des Weiteren legen Sie fest, welche Verfügbarkeit angezeigt werden soll, wenn Bestand vorhanden bzw. nicht vorhanden ist, und können ggf. alle Warenbestände aus dem Lager löschen.

Löschfunktionen mit Vorsicht verwenden

Es ist möglich, bereits angelegte Lager wieder zu entfernen. Ebenso ist es möglich, alle Warenbestände aus einem Lager zu entfernen. Verwenden Sie die Löschfunktionen aber mit Vorsicht, da Querverbindungen zu andere Menüs bestehen können.

Bild 1: Untermenü Einstellungen

Lagereinstellungen konfigurieren:
  1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen » Waren » Lager » Lager öffnen » Einstellungen.
  2. Nehmen Sie die Einstellungen gemäß Tabelle 1 vor.
  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Einstellungen zu sichern.
Einstellung Erläuterung
Warenbestände komplett löschen Löscht alle Warenbestände aus dem Lager. Verwenden Sie diese Funktion mit Vorsicht. Eine weitere Variante dieser Funktion ist das Löschen sämtlicher Warenbestände, um anschließend Inventur durchzuführen.
Speichern Speichert die Einstellungen.
Löschen Löscht das Lager aus dem System. Mit dem Löschen wird die Option angeboten, alte Nachbestellungen und Aufträge mit Status < 7 des zu löschenden Lagers auf ein anderes Lager zu übertragen. Wird kein Lager gewählt, werden die alten Nachbestellungen mit dem Lager gelöscht und die Aufträge bleiben unverändert.
Alternative: Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie ein Lager wirklich löschen sollen, können Sie alternativ das nicht mehr benötigte Lager zunächst auf den Lagertyp Reparaturlager umstellen.
Lager-ID ID des Lagers
Lagername Name des Lagers
Lagertyp Je nach Zweck des Lagers einen Typ wählen:
Vertrieb = Standard-Lager. Lager für den Verkauf mit den entsprechenden Automatismen, wie Bestandsreservierung und Statuswechsel bei Aufträgen.
Reparatur = Lager für Retouren-Artikel. Dieses Lager ist für Lager des Typs Vertrieb als Zugeordnetes Reparaturlager wählbar.
Vorrat = Lager für Artikel, die auf Vorrat liegen.
Umschlag = Kurzfristiges Lager für die Zuordnung der Artikel zur Zieladresse bei der Umladung von einem Transportmittel auf ein anderes.
Verteiler = Auslieferungslager
Sonstiges = Sonderlager
Logistiktyp Lagerverwalter
Eigenes Lager = Logistik wird vom eigenen Lager verwaltet.
Amazon = Artikel werden über Amazon FBA Multi-Channel vertrieben.
DHL Fulfillment = Artikel werden über DHL Fulfillment vertrieben.
Rhenus = Artikel werden über Rhenus vertrieben.
Zugeordnetes Reparaturlager Hier sind Lager des Typs Reparatur wählbar. Damit wird einem Lager ein Reparaturlager zugeordnet, in dem z.B. Retouren zur Reparatur eingelagert werden können, damit defekte Artikel nicht mit dem normalen Lagerbestand in Berührung kommen. Wenn die Artikel repariert oder ausgetauscht wurden, ordnen Sie sie wieder dem Vertriebslager zu.
Der Bestand in einem Reparaturlager ist nicht in den Webshop oder auf andere Portale übertragbar. Der Bestand im Reparaturlager bietet eine Übersicht, ob sich Geräte noch in der Reparatur befinden. Der Bestand kann also nicht verkauft werden.
Das gewünschte Reparaturlager anlegen, damit es in diesem Dropdown-Menü verfügbar ist.
Priorität Die Priorität für das Lager festlegen. Von + (niedrigste Priorität) bis +++++ (höchste Priorität).
Nach Versandprofil splitten Diese Option ist z.B. für die Erzeugung von Lieferaufträgen auf Ja zu stellen, wenn damit gearbeitet wird.
Standort Standort des Lagers.
Hier stehen die Länder zur Auswahl, die als Lieferländer unter Einstellungen » Aufträge » Versand » Versandoptionen » Tab: Lieferländer eingerichtet wurden.
Standard-Zone Die Standard-Zone, die bei Lagereinstellungen, z.B. im Tab Lager der Artikeleinstellung, automatisch vorgewählt sein soll.
Standard-Lagerort-Typ Der Standard-Lagerort-Typ, der bei Lagereinstellungen, z.B. im Tab Lager der Artikeleinstellung, automatisch vorgewählt sein soll.
Verfügbarkeit mit Bestand bzw. ohne Bestand Damit wird festgelegt, welche Verfügbarkeit angezeigt werden soll, wenn Bestand vorhanden bzw. nicht vorhanden ist. Diese Einstellung ist dominant gegenüber dem, was bei den Artikeln dieses Lagers im Tab Verfügbar konfiguriert ist. Mit dieser Einstellung kann die Verfügbarkeitsanzeige differenzierter konfiguriert werden. Wichtig ist dabei, dass die Optionen der Automatischen Verfügbarkeitsanzeige im Tab Bestand der Artikel aktiviert sind.
Nach jeder Änderung muss der Warenbestand neu berechnet werden. Diese Neuberechnung erfolgt im Menü Waren » Warenbestände durch Klick auf Warenbestände neu berechnen.
Es werden die Verfügbarkeits-Symbole angezeigt, die im Menü Einstellungen » Artikel » Artikelverfügbarkeit im Bereich Webshop-Symbol hinterlegt sind.
Notiz Notizen, z.B. für Informationen zum Lager. Der Inhalt des alten Feldes Anschrift wurde in das Feld Notiz eingefügt.
Inventur Modus aktiv Der Inventur-Modus wird aktiviert, um den Warenbestand des Lagers für die Dauer der Inventur einzufrieren.

Tab. 1: Untermenü Einstellungen

Nach oben