Umsatz nach Herkunft

Artikel » Artikel bearbeiten » Tab: Statistik → Statistik: Umsatz nach Herkunft

 

Umsatz nach Herkunft

Diese Statistik gibt eine Übersicht, wie hoch der gewählte Umsatz der Aufträge der jeweils angezeigten Herkunft in einer eingestellten Zeitspanne ist.

Statistik-Details

Entsprechend der gewählten Zeitspanne für die Statistik wird der Umsatz für die Herkünfte jeweils separat angezeigt. Als Tooltip wird der jeweilige Umsatz in Euro und der prozentuale Anteil an den Umsätzen aller angezeigten Herkünfte angezeigt. Sie können mit dieser Statistik z.B. erkennen, wieviel Umsatz oder Gewinn Sie im jeweiligen Zeitraum pro Herkunft Ihrer Aufträge gemacht haben.

Tipp
In Bild 1 wird z.B. für die Herkunft Manuelle Eingabe ein Umsatz von 5.421,61 Euro angezeigt.

Bild 1: Statistik Umsatz nach Herkunft

Einstellungen

Die nachfolgend beschriebenen Einstellungen stehen für diese Statistik zur Verfügung.

Bild 2: Statistik Umsatz nach Herkunft; Einstellungen

Beachten Sie die Erläuterungen in der folgenden Tabelle:

Einstellung Erläuterung
  Diagramm-Anzeige
Diagrammtyp In diesem Dropdown-Menü wählen Sie die Art der Darstellung aus.
Säulen- Und Liniendiagramm = Darstellung der Werte als Säule bzw. Linie
2D-Kreisdiagramm = Darstellung der Werte als flächige Kreissektoren
3D-Kreisdiagramm = Darstellung der Werte als dreidimensionale Kreissektoren
Daten-Tabelle = Datenübersicht in Tabellenform
Export Die Daten des Diagramms werden in eine CSV-Datei exportiert. Dabei werden die Parameter wie angezeigt verwendet, sie entsprechen denen des Diagrammtyps Daten-Tabelle.
Rohdaten-Export Beim Rohdaten-Export wird ebenfalls eine CSV-Datei erzeugt. Dabei werden die Daten aber detaillierter exportiert. So wird anstelle der Anzahl der Aufträge für jeden Auftrag die relevanten Datenfelder, wie Auftrags-ID, Preis etc. in die CSV-Datei eingefügt.
  Einstellungen
Name Hier wird der Name bzw. die Bezeichnung der Statistik angezeigt, die beim Erstellen einer neuen Statistik gewählt wurde. Sie können diesen Namen hier ändern.
Zeitspanne Die Zeitspanne ist für die Statistiktypen jeweils voreingestellt, die Standardwerte können Sie Tabelle 2 der Handbuchseite Allgemeines entnehmen. Es stehen feste Werte zur Verfügung, die per Dropdown-Menü auswählbar sind. Darüber hinaus bieten manche Statistiktypen die Möglichkeit, eine Zeitspanne in Form eines Datumbereichs einzutragen.
Verändern Sie die Zeitspanne, wenn keine Daten angezeigt werden oder nur wenige Daten und klicken Sie auf das Speichern-Symbol, um das Ergebnis zu sehen. Sie können durch Wahl eines längeren Zeitraums mehr Informationen anzeigen. Wenn viele Daten vorhanden sind, bewirkt die Verringerung der Zeitspanne ggf. eine aussagekräftigere Auswertung.
Startdatum ... Enddatum Hier können Sie optional einen bestimmten Datumsbereich alternativ zur Option Zeitspanne eingrenzen.
Status-Optionen Je nach Statistiktyp stehen zur Eingrenzung des Status verschiedene Optionen zur Verfügung. Es sind jeweils Standardwerte voreingestellt.
Für die Auswertung der Statistik werden alle Auftragsarten berücksichtigt, außer Stornierungen. Somit werden die Status 8 und 8.1 nicht in die Auswertung einbezogen.
Mandant (Shop) Wählen Sie die Webshops bzw. Mandanten, deren Daten für die Statistik verwendet werden sollen.
Artikelherkunft Sie können hier eine oder mehrere Auftragsherkünfte oder mit der Option Alle sämtliche verfügbaren auswählen.
Beträge anzeigen Wählen Sie, welcher Betrag für die Statistik berechnet werden soll:
Netto-Umsatz = Umsatz abzüglich Umsatzsteuer und gewählte zusätzliche Kosten
Brutto-Umsatz = Umsatz inklusive Umsatzsteuer und gewählte zusätzliche Kosten
Deckungsbeitrag II = Umsatz abzüglich EK, Umsatzsteuer und gewählte zusätzliche Kosten
Der Deckungsbeitrag II ergibt sich nach Abzug aller Kosten, also wenn zusätzliche Kosten abgezogen wurden, z.B. die Transport- oder Lagerkosten
Bei den obigen Beträgen werden Artikelpakete nicht berücksichtigt. Gebühren für Marktplätze werden auf den Bruttopreis (VK) aufgeschlagen.
Transportkosten abziehen Wählen, wenn die Transportkosten für Artikel nicht berücksichtigt werden sollen.
Die Kosten für Transport, Lagerung, Betrieb und Zoll sind nur relevant, wenn Sie diese bei den Artikeln im Tab Base hinterlegt haben.
Die Kosten werden, wenn hinterlegt, in der Statistik angezeigt und ermöglichen damit eine detaillierte Übersicht hinsichtlich Kosten und Gewinn bzw. Verlust.
Zahlungsprovision abziehen Wählen, wenn Provisionen des Zahlungsanbieters für Artikel nicht berücksichtigt werden sollen.
Herstellerprovision abziehen Wählen, wenn die Herstellerprovisionen für Artikel nicht berücksichtigt werden sollen.
Lagerkosten abziehen Wählen, wenn die Lagerkosten für Artikel nicht berücksichtigt werden sollen.
Betriebskosten abziehen Wählen, wenn die Betriebskosten für Artikel nicht berücksichtigt werden sollen.
Zoll abziehen Wählen, wenn der Zoll für Artikel nicht berücksichtigt werden soll.
Die Kosten für Betrieb und Zoll werden in Prozent hinterlegt.

Tab. 1: Statistik bearbeiten; Einstellungen

Daten-Export

Wie in Tabelle 1 erläutert können Sie zwischen einem einfachen und einem detaillierten Exportergebnis wählen. Nachfolgend entsprechende Beispiele.

Export der Diagrammdaten

Datenfelder
Referrer = Herkunft, QuantityOfOrders = Anzahl der Aufträge, ContributionMarginTwo = Deckungsbetrag II, QuantityOfBundleItems = Artikel aus Artikelpaketen

Bild 3: Statistik Umsatz nach Herkunft; Einfacher Export

Export der Rohdaten

Datenfelder
OrderID = Auftrags-ID, ItemName = Name, Timestamp = Zeitstempel, SoldItems = Anzahl der Verkäufe, PurchasePrice = EK, VAT = MwSt, Price = Preis, StockCosts = Lagerkosten, TransportationCosts = Transportkosten, Customs = Zoll, OperatingCosts = Betriebskosten, ProducerCommission = Herstellerprovision, PaymentCommission = Provision der Zahlungsart

Bild 4: Statistik Umsatz nach Herkunft; Rohdaten-Export

Nach oben