plentymarkets 6.30

Status Out-dated Freigabedatum 16.09.2015
Changelog
6.30.0
  Typ Erläuterung
1 CHANGE

Kunden: Die Kundenklassen wurden überarbeitet. Die Standard-Kundenklassen (Endkunde und Firmenkunde) gibt es nun nicht mehr. Diese beiden Standard-Kundenklassen wurden migriert und erhalten nun als individuelle Kundenklassen eine eigene ID. Diese wird fortlaufend an vorhandene IDs eigener Kundenklassen gewählt. Neu ist eine Positionierung der Kundenklassen. Die migrierte Kundenklasse Standard-Endkunde hat nun die Position 1, Standard-Firmenkunde hat nun die Position 2 und jede weitere Kundenklasse folgt dann auf diese Positionen. Wurde keine Kundenklasse hinterlegt oder ist ein Kunde nicht eingeloggt, wird einem Kunden automatisch die Klasse mit der kleinsten Position zugeordnet. Nach der Migration also zunächst die migrierte Kundenklasse Standard-Endkunde. Alle Kundenklassen können nun individuell angelegt, ihre Position beliebig festgelegt und auch wieder geändert werden. Dadurch haben Sie noch mehr Möglichkeiten, die Sichtbarkeit Ihrer Artikelpreise für bestimmte Kundenklassen im neuen Tab Preissichtbarkeit zu gestalten.

Wichtig: Wurden die Standard-Kundenklassen in einem plentymarkets-System nicht verwendet und auch nicht gespeichert, erfolgt keine Migration und diese sind dann in dem betreffenden System nach der Migration nicht mehr sichtbar.

Die Einstellung Preisdarstellung im Menü Einstellungen » Mandant (Shop) » Standard » Webshop » Grundeinstellungen entfällt, da die Anzeige der Preise im Webshop ganz individuell bei der Kundenklasse selbst eingestellt wird.

Kundenklassen

2 NEW

Marktplatz: eBay-Listings können nun auch durch das eBay-Treueprogramm gestartet werden. Im Menü Einstellungen » Märkte » eBay » Grundeinstellungen » Kontoeinstellungen wird eingestellt, ob alle neu gestarteten Listings zu dem Treueprogramm gehören. Soll diese Funktion für jedes Listing einzeln vorgenommen werden, so geschieht dies in der Listing-Detailansicht.

eBay Plus

3 NEW

Versanddienstleister: Die Konfiguration für IDS Logistik unter Einstellungen » Aufträge » Versand » Versanddienstleister wurde durch die Option Auftragsnummer ergänzt. Diese bestimmt die mögliche Anzahl der Ziffern des Feldes AUFTRAGSNR einer Lieferanschriftenliste, die Sie als CSV-Datei im Menü Aufträge » Fulfillment » Lieferanschriftenliste exportieren. Im Standard ist die Mindestanzahl mit 16 voreingetragen. In der Spalte AUFTRAGSNR werden mehrere Parameter hinterlegt und wenn es nötig ist, können Sie den Wert für die mögliche Anzahl der Ziffern erhöhen. Beachten Sie dazu den Handbucheintrag. 

IDS Logistik Lieferanschriftenliste

4 FIX

Aufträge: Die Suche im Gutscheinmodul unter Aufträge » Gutscheine wurde wie folgt angepasst: Bei mehrseitigen Suchergebnissen wird unabhängig davon, welche Seite gerade angeschaut wird, bei jeder neuen Suche immer die erste Seite angezeigt.

5 FIX

Dokumente: Bei Rechnungen unter Einstellungen » Aufträge » Dokumente wurde die Option Valuta im Bereich Optionale Elemente unter Artikelpositionstabelle teilweise nicht korrekt in das Dokument übernommen. Dieser Wert ist in den Kundendaten des Kunden hinterlegt. Wenn ein Wert für Valuta am Kunden hinterlegt ist, wird dieser für das Dokument verwendet, andernfalls der Wert unter Zahlungsziel bzw. der entsprechende Wert aus der Kundenklasse, wenn hinterlegt. Als letzte Möglichkeit, wenn alles andere nicht gesetzt ist, wird die Anzahl der Tage aus der Einstellung Zahlungsziel im Dokument verwendet.

6 FIX

Aufträge: Es kam bei der Ermittlung der Beträge (Brutto/Netto) für Aufträge und Rechnungen in bestimmten Fällen zu Abweichungen. Rechnungen mit Rechnungsempfänger im Inland und Warenempfänger mit USt-ID im Ausland (Angabe einer USt-ID in der Lieferanschrift), wurden nicht netto erstellt. Dies wurde behoben.

7 NEW

Aufträge: Die Auftragssuche wurde um die Filteroption Gutscheincode erweitert. Je nach Auswahl der Filtereinstellung können Sie nach Aufträgen mit eingelösten, verkauften oder allen Gutschein-Codes suchen.

Auftragssuche

8 CHANGE

Ticketsystem: Die Anzahl der E-Mail-Konten für das Ticketsystem unter Einstellungen » Kunden » Ticketsystem » E-Mail-Konten wurde von 3 auf 20 erhöht. Sie können jetzt für jedes E-Mail-Konto separat wählen, ob es aktiv sein soll oder inaktiv. Bestehende E-Mail-Konten werden migriert und dabei auf aktiv gesetzt. Prüfen Sie die Einstellungen im Menü E-Mail-Konten nach dem Update.

E-Mail-Konten

9 NEW

Ticketsystem: Im Menü Einstellungen » Kunden » Ticketsystem » Ereignisaktionen steht Ihnen nun der neue Filter Tags zur Verfügung. Mit diesem Filter berücksichtigen Sie Tickets, die entweder exakt oder mindestens die im Filter gewählten Tags enthalten.

Ereignisaktionen

10 FIX

CMS: Bei einigen Template-Variablen wurde der Inhalt bestimmter Artikelfelder nicht korrekt aus der Datenbank gelesen. Dies wurde behoben.

11 CHANGE

Aufträge: Beim Generieren des Versandlabels des Versanddienstleisters DHL Intraship kam es zu Abweichungen bei Kunden des neuen Dienstes DHL Intraship/Versenden beim Anmelden über die DHL Intraship-Schnittstelle. DHL sendet seit kurzem für Versenden-Kunden einen anderen Routing-Barcode, als für DHL Intraship, der auch anders auf dem Label kodiert sein muss. Wir haben die Kodierung für Versenden-Kunden angepasst.

12 CHANGE

Start: Der Kalender im Menü Start » Kalender wurde überarbeitet und optisch verändert.

Kalender

13 FIX

CMS: Bilder, die via FTP importiert werden, werden auf einem FTP-Server zwischengespeichert und zyklisch in den Webshop verschoben. Während eines Zyklus werden maximal 500 Bilder an den Webshop übertragen.
Beim Upload von mehr als 500 Bildern via FTP wurden Bilder überschrieben, wenn die Option Lösche vorhandene Bilder vor Import aktiv war, so dass durch den 2. Folgezyklus bereits hochgeladene Bilder wieder gelöscht wurden.

Dies wurde nun angepasst; Bilder eines Uploads werden trotz der Unterteilung in Zyklen nicht überschrieben, sondern korrekt hinzugefügt.

14 FIX

Aufträge: Bei der Ereignisaktion Versandbestätigung an Rakuten senden wurden die Versanddaten nicht korrekt übermittelt. Die Versanddaten werden nun wieder korrekt übermittelt. Zusätzlich wird nun der Versanddienstleister und die hinterlegte Tracking-URL des Versanddienstleisters übertragen.

Rakuten

Nach oben