plentymarkets 6.35

Status Out-dated Freigabedatum 21.10.2015
Changelog
6.35.0
  Typ Erläuterung
1 NEW

CMS: In der CMS-Syntax können nun auch assoziative Arrays verwendet werden. Ein assoziatives Array ist eine Liste von Werten, die einem individuellen Schlüssel zugewiesen werden.

Typen

2 NEW

CMS: Elemente eines Arrays können nun bearbeitet und an das Ende eines Arrays neue Elemente angehängt werden.

Typen

3 CHANGE

Datenaustausch: Im Menü Datenaustausch » Daten-Export wurden beim Datenformat Finanzbuchhaltung die Spalten Datum Auftragseingang und Datum Warenausgang für die Ausgabe in der CSV-Datei ergänzt. Für die Option Sortierung wurden neue Wahlmöglichkeiten gemäß der ergänzten Spalten bereitgestellt.

Daten-Export

4 FIX

Findologic: In einigen Fällen führte der an Findologic gesendete Parameter group dazu, dass die Suchergebnisse inkorrekt beschränkt wurden. Dies wurde behoben, indem der Parameter entfernt wurde.

5 FIX

Registrierung: In einigen Fällen wurde Neukunden bei der Registrierung nicht die im Menü Einstellungen » Mandant (Shop) » Standard » Bestellvorgang » Grundeinstellungen festgelegte Standard-Kundenklasse zugewiesen. Dies wurde behoben.

6 CHANGE

Kategorien: Die Ordner- und Seitensymbole von Kategorien des Typs Container sind nun in der Kategorieübersicht des Menüs Artikel » Kategorien rot hinterlegt.

7 FIX

CMS: In einigen Fällen wurden in SingleItemView-Templates Metadaten und Kategorien-Hierarchie durch Cross-Selling-Artikel überschrieben. Dies wurde behoben.

8 NEW

In der Kopfzeile des plentymarkets-Administrationsbereichs wurde ein Button eingefügt, über den Sie montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr per Chat Kontakt zum plentymarkets-Suppport aufnehmen können.

9 CHANGE

Sitemap: Im Menü Einstellungen » Mandant (Shop) » Standard » SEO » Sitemap.xml erzeugte Sitemap-Dateien der Artikel-URLs werden nun SEO-konform in mehrere Dateien aufgeteilt. Die Anzahl der URLs pro Datei wurde damit auf 50.000 URLs begrenzt.

SEO

10 CHANGE

Aufträge: Beim Import von Amazon FBA-Aufträgen wird nun das Datum des Warenausgangs direkt beim Anlegen des Auftrags gespeichert. Deswegen wird keine Bestandsreservierung für die enthaltenen Artikelpositionen durchgeführt. Prüfen Sie die zugehörigen Ereignisaktionen und passen Sie den Status des Auftrags beim Import auch in den Amazon-Grundeinstellungen für FBA entsprechend an. Sie finden diese Einstellung unter Einstellungen » Märkte » Amazon » Grundeinstellungen unter dem betreffenden Amazon-Konto im Tab Auftragseinstellungen. Dort wählen Sie unter Versand durch Amazon (FBA) den gewünschten Status, z.B. [7] Warenausgang gebucht. Die Bestände können weiterhin über den Bestandsimport synchronisiert werden.

Fulfillment by Amazon (FBA)

11 FIX

Datenaustausch: In einigen Fällen wurde beim dynamischen Import die Bildverfügbarkeiten am Artikel nicht korrekt gespeichert. Dies wurde behoben.

Nach oben