plentymarkets 6.43

Status Out-dated Freigabedatum 05.01.2016
Changelog
Unterversionen
6.43.1
Freigabedatum 31.12.2015
  Typ Erläuterung
1 NEW

Versanddienstleister: Wir haben die DPD Cloud Webservice-API in plentymarkets implementiert. Das neue Menü DPD Cloud Webservice finden Sie unter Einstellungen » Aufträge » Versand » Versanddienstleister. Der DPD Cloud Service ist ein webbasierter Versandservice, der eine Abwicklung Ihrer Versandaufträge ohne Installation einer Software ermöglicht. Der DPD Cloud Webservice steht zur Anmeldung von Versandaufträgen und für den Druck von Versandlabeln auch bei den Client-Prozessen für die Aktion Versand-Center zur Verfügung.

6.43.0
  Typ Erläuterung
1 NEW

Wareneingang: Im neuen Wareneingang im Menü Waren » Neuer Wareneingang erfassen Sie neben den eingegangen Artikeln z.B. auch detaillierte Informationen über Ihre Warenbezugskosten. Außerdem können Sie die Wareneingänge mit Hilfe von Status verwalten und in den Notizen Änderungen der Artikelmenge und des Einkaufspreises nachvollziehen.

Neuer Wareneingang

2 CHANGE

Artikel: Im Tab Bestand wurde das Untertab Neuer Wareneingang entfernt. Wareneingänge werden jetzt im Menü Waren » Neuer Wareneingang erfasst.

3 NEW

Märkte: In den Menüs Einstellungen » Märkte » Otto » Cooperation und Einstellungen » Märkte » Otto » Integration wurde die Option Standard-Beschreibung + technische Daten für die Einstellung Artikelbeschreibung hinzugefügt.

4 FIX

Kategorien: Im Menü Artikel » Kategorien wurde die Größe des Syntax-Editors nicht korrekt berechnet. Der Syntax-Editor wird nun wieder in der korrekten Höhe und Breite angezeigt.

5 CHANGE

Notizen: Die Notizfunktion wurde in allen Menüs vereinheitlicht.

6 CHANGE

REST: Bei REST-Calls ohne explizite Sprachangabe wird nun die aktuelle Sprache beibehalten. Das heißt, dass z.B. ein Aufruf von /rest/itemview/ die aktuelle Sprache beibehält. /de/rest/itemview/ ruft die deutschen Informationen und /en/rest/itemview die englischen Informationen ab.

7 FIX

Attributauswahl: In einigen Fällen wurden bei der serverseitigen Prüfung der Attributauswahl Varianten eines Artikels inkorrekt als nicht verfügbar erkannt. Dieses Verhalten wurde behoben.

Nach oben