8. E-Commerce Geschäftsklimaindex: Händlerstimmung kühlt erneut ab

Foto Steffen Griesel
20.04.2017 14:00
von Steffen Griesel

der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex gibt in regelmäßigem Abstand Auskunft über das Befinden deutscher Online-Händler. Die Umfrage für das 2. Quartal 2017 ist mittlerweile abgeschlossen und analysiert. Erfahre in diesem Blogbeitrag, wie es derzeit um die Stimmung der Händler steht.

8. Geschäftsklimaindex

Nach dem Allzeithoch vom Herbst 2016 (75,65 Punkte) und dem leichten Rückgang zum Jahresbeginn 2017 (71,84 Punkte) fällt der 8. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex mit 66,75 Punkten erneut schwächer aus. Auch nach diesem Rückgang liegt er aber weiterhin deutlich im positiven Bereich zwischen 50 und 100 Punkten. Mit diesem Ergebnis fällt die 8. Befragung knapp besser aus als beim ersten plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex, der zum Start der Erhebung einen Wert von 65,16 Punkten erreichte.

Leichter Stimmungsrückgang

Der Rückgang der Stimmung betrifft dabei die aktuelle Lage, aber vor allem die Erwartung an die nächsten 6 Monate. So bleibt der Anteil der Händler, die die aktuelle Lage als positiv einschätzen, relativ stabil und geht nur um 4,59% auf 41,80% zurück. Etwas deutlicher sinkt der Anteil der Teilnehmer, die ihre Lage in den nächsten 6 Monaten optimistisch sehen: Gegenüber den 57,05% des Indexes vom Januar verliert der aktuelle Index 6,79% auf 50,26%. Der Rückgang in der Bewertung der nächsten sechs Monate ist dabei allerdings deutlich schwächer als der vom Januar, der bei 11,87% lag.

Bei der Analyse der Bewertungen fällt zudem auf, dass sich der Anteil derjenigen deutlich verringert, die in ihrer Einschätzung für die nächsten sechs Monate positiv von ihrer Bewertung der aktuellen Lage abweichen. Während im 7. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex noch 41,03% der Teilnehmer, die ihre Lage mit “befriedigend” oder “schlecht” bewerteten, in der Bewertung der nächsten sechs Monate eine positivere Wertung abgaben, so waren dies im 8. Index nur noch 31,82%.

Im Vergleich zum Ergebnis des Vorjahres sind die Händler auch weniger optimistisch eingestellt. Der Index verliert hier um 6,14 Punkte. Dabei liegen die Ergebnisse sowohl bei der aktuellen Lage als auch bei der Erwartung für die nächsten 6 Monate unter den Ergebnissen vom Frühjahr 2016.

Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer (67,57%) beschäftigt auch im 8. Index 1 bis 10 Mitarbeiter. Am stärksten waren unter den Umfrageteilnehmern die Branchen Kleidung/Schuhe/Accessoires (14,59%) und Heim- und Haushaltswaren (9,73%) Den dritten Platz teilten sich Sport/Freizeit und Möbel mit (8,11%). Generell fiel die Verteilung der Teilnehmer über die verschiedenen Branchen diesmal deutlich gleichmäßiger aus.

So funktioniert der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex

Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex entspricht üblichen Berechnungen zur Konjunkturerwartung: Die Teilnehmer bewerten ihre aktuelle Situation und ihre Geschäftslage in den nächsten sechs Monaten mit „gut“, „befriedigend“ oder „schlecht“. Der Index wird anschließend aus den jeweiligen Salden der „guten“ und „schlechten“ Angaben errechnet und anschließend auf einen Bereich von 0 – 100 normiert. Dabei gilt: Werte von 0 bis 50 zeigen an, dass mehr Händler die Lage negativ einschätzen als positiv. Im Bereich 50 – 100 dementsprechend umgekehrt: mehr Händler sehen die Lage positiv als negativ. Der Wert 50 zeigt an, dass zwischen den beiden Positionen ein absolutes Gleichgewicht herrscht.

Die Ergebnisse sämtlicher Umfragen zum Geschäftsklimaindex können in den entsprechenden Dokumenten auf unserer Downloadseite nachgelesen werden. Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex wird alle drei Monate erhoben. Die Befragung ist einfach gehalten und thematisiert kurz die aktuelle Geschäftslage und ihre zukünftige Entwicklung.

Falls Sie Fragen zu plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex haben, so können Sie diese an se.schwarz@plentymarkets.com richten.



Vorheriger Blog

Von Codern für Coder – noch nie war Entwicklung für plentymarkets so einfach!

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Deadline für eBay Händler: Jetzt bis zum 07.06.2017 Listing Templates prüfen

Zum nächsten Blog

Nach oben