AKF-Shop: Spezialversandhändler mit individuellem Webshop und stetem Wachstum

Foto Jan Griesel
05.04.2013 15:05
von Jan Griesel

Nach einer kleinen Winterpause möchten wir nun unsere Serie der Kundeninterviews wieder aufleben lassen. Heute im Porträt: Der AKF-Shop, ein Spezialist im Bereich motorisierter Zweiräder, der seinen Schwerpunkt auf den Verkauf über den eigenen Webshop gelegt hat und hier mit zahlreichen Extra-Features punktet. Im Interview berichtet Herr Kalkbrenner (Geschäftsführer), wie man gemeinsam mit der Agentur createyourtemplate den eigenen Webshop zum Kundenmagnet gemacht hat und welche Services sonst noch zu einer kontinuierlich erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens beigetragen haben.

  1. Herr Kalkbrenner, beschreiben Sie uns Ihren Online-Shop doch zunächst bitte einmal. Was macht ihn besonders und erfolgreich? Haben Sie einen speziellen Kundenstamm?

Herr Kalkbrenner: Die Firma AKF vertreibt Ersatzteile und Zubehör für ehemals in der DDR produzierte Mopeds und Motorräder der Marken SIMSON und MZ. Als spezialisierter Versandhändler bieten wir motorisierten Zweiradfahrern alles, was man zur Pflege und Wartung sowie Instandhaltung oder zum Wiederaufbau eines Fahrzeugs braucht. Wir haben uns in einer Nische platziert und hier einen beträchtlichen Kundenstamm aufgebaut. Unseren Online-Shop kennzeichnet aus unserer Sicht ein frisches Design, umfangreiches Sortiment, die vielen zusätzlichen Features, eine hohe Artikelverfügbarkeitsrate und Kundennähe.

  1. Erzählen Sie uns bitte in ein paar Sätzen die Entstehungsgeschichte Ihres Unternehmens. Wie hat sich Ihr Geschäft entwickelt und wann haben Sie begonnen, plentymarkets zu nutzen?

Herr Kalkbrenner: Als Spezialversandhandel für motorisierte Zweiradfahrer haben wir uns den ostdeutschen Traditionsmarken SIMSON und MZ verschrieben. Unser Unternehmen wurde 2003 als 1-Mann Betrieb in der väterlichen Garage gegründet. Die Firma entwickelte sich rasant. Zusätzliche Mitarbeiter wurden eingestellt und bereits 2005 folgte der Umzug in ein leerstehendes Autohaus mit 900 qm Fläche im Bautzener Umland. 2009 haben wir unseren Firmensitz nach Bautzen verlagert, wo wir eine Logistikhalle samt Bürogebäude neu gebaut haben. Nach stetigem Wachstum sind wir inzwischen ein circa 20 Mann starkes mittelständisches Unternehmen mit dem Ziel auch in 2013 weiter zu wachsen. Zeitgleich zur Inbetriebnahme von plentymarkets haben wir die Hilfe der Berliner Agentur createyourtemplate (s.a. Video unten, Anm. d. Aut.) in Anspruch genommen. Diese hat uns von der Konzeption über die Template-Erstellung und Systemeinrichtung bis hin zu Mitarbeiterschulungen unterstützt. Der gesamte Projektzeitraum betrug circa sechs Monate. Wir nutzen plentymarkets produktiv seit März 2012 und lassen uns auch im laufenden Finetuning des Online-Shops weiter von createyourtemplate unterstützen.

  1. Hinter einem erfolgreichen Online-Handel steht meistens auch ein gut durchdachtes Konzept. Welche Philosophie verfolgen Sie? Warum bestellen Ihre Kunden bei Ihnen?

Herr Kalkbrenner: Wir möchten unseren Kunden allumfassend zur Seite stehen. Für uns steht ein moderner, übersichtlicher und leistungsfähiger Onlineshop im Mittelpunkt des Vertriebskonzepts. Wir bieten unseren Kunden ein umfangreiches Spektrum an Produkten an (Vollsortiment) und setzen dabei auf eine sehr hohe Verfügbarkeitsrate unserer Produkte ab Lager. Des Weiteren setzen wir auf Kundenservice und Kundenbindung und bieten in diesem Zusammenhang auch Dienstleistungen wie Motoren-Regenerierungen, Lackierarbeiten und komplette Fahrzeugneuaufbauten an. Darüber hinaus stehen wir unseren Kunden bei Fragen und Problemen mit kompetenter Beratung sowie technischem Support via Telefon, Helpdesk, E-Mail und Facebook zur Seite, um ihnen lange Freude am „Basteln“ und am Fahren ihres Gefährts zu ermöglichen.

Arbeitsalltag beim AKF-Shop
Das Lager des AKF-Shops
Mitarbeiter bei der Kommissionierung
Arbeitsalltag beim AKF-Shop

Impressionen aus dem Lager und Arbeitsalltag des AKF-Shops

  1. In welchem Umfang nutzen Sie plentymarkets? Gibt es für Sie besonders hilfreiche Funktionalitäten, die Sie an dieser Stelle hervorheben möchten?

Herr Kalkbrenner: Wir nutzen plentymarkets mit einer Schnittstelle zu unserem bestehenden Warenwirtschaftssystem „mention“. Des Weiteren zeichnet uns wohl besonders aus, dass unser plentymarkets-Webshop in großem Maß an unsere individuellen Bedürfnisse angepasst wurde. So bieten wir zum Beispiel: eine fahrzeugspezifische Timeline, eine Artikelsuche basierend auf Explosionszeichnungen und einen Fahrzeugmodellfinder, der erst kürzlich live gegangen ist. All diese zusätzlichen Features ließen sich in den Webshop einbauen und sorgen dafür, dass wir unseren Kunden und Interessenten auf ansprechende Art und Weise zusätzliche Services bieten können. Hierdurch verlängert sich wiederum die durchschnittliche Zeit, die Besucher in unserem Webshop verbringen und in der sie sich mit unseren Produkten auseinandersetzen.

  1. Sie arbeiten erfolgreich mit plentymarkets und haben einen attraktiven Webshop zu bieten. Haben Sie Tipps, die Sie an andere Online-Händler, die gerade am Beginn ihrer Arbeit mit dem System stehen, weitergeben können?

Herr Kalkbrenner: plentymarkets ist durch das plentymarkets-Handbuch inzwischen sehr gut dokumentiert. Viele Fragen lassen sich direkt durch entsprechende Einträge und Hinweise im Handbuch klären. Kann ein Problem nicht gleich gelöst werden, nutzen wir vor allem den Online-Support von plentymarkets über die Funktion „Ticket eröffnen“. Ein weiterer Tipp, den ich neuen Usern geben kann, ist die Nutzung des plentymarkets-Forums. Dort helfen sich Nutzer durch schnellen und unkomplizierten Gedankenaustausch untereinander.

  1. Arbeiten Sie in bestimmten Bereichen mit Partneragenturen aus dem plentymarkets-Netzwerk zusammen? Wenn ja, wie können diese Ihnen weiterhelfen plentymarkets noch effektiver zu nutzen?

Herr Kalkbrenner: Ja, mit createyourtemplate aus Berlin. Durch zahlreiche Projekterfahrungen kennen sich die kreativen Köpfe von Createyourtemplate bestens in plentymarkets aus und können so dabei behilflich sein, das System auf Kundenwunsch passend abzustimmen und einzurichten und darüber hinaus Features in den Webshop zu integrieren, die über den Standardumfang von plentymarkets hinausgehen.

Eindrücke aus dem Arbeitsalltag unserer Partneragentur createyourtemplate

  1. Wie wird sich Ihrer Meinung nach der E-Commerce-Markt im Allgemeinen und Ihr Geschäft im Speziellen in der nahen Zukunft entwickeln?

Herr Kalkbrenner: Wir gehen ganz allgemein von einer weiteren Zunahme des Onlinehandels in Deutschland und Europa in den nächsten Jahren aus. Für AKF möchten wir Wachstum einerseits durch neue Funktionalitäten sowie Features im Onlineshop und andererseits durch Erweiterung unseres Produktangebotes und den Ausbau des Fremdsprachensektors generieren.

Vielen Dank für das Interview, Herr Kalkbrenner. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Verwirklichung Ihrer Ziele und ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013.



Vorheriger Blog

Webinare (KW 14): Artikelanlage und Auftragsabwicklung

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Webinare (KW 15): Offene Fragerunde und Amazon-Grundeinstellungen

Zum nächsten Blog

Nach oben