Skip to main content
Foto Jonas Schaeling
04.06.2020 17:16
von Jonas Schaeling

Du hast es sicher gehört, die Umsatzsteuer wird für den Zeitraum von sechs Monaten gesenkt. Natürlich musst du deine Rechnungen entsprechend anpassen. Mit plentymarkets geht das einfach und schnell. Wir sagen dir in diesem Artikel genau, was du dafür tun musst. Eins vorweg: plentymarkets macht es dir deutlich einfacher, als du wahrscheinlich denkst.

emarketing Dashboard

Der Beschluss der Regierung - darum geht's

Die Bundesregierung hat entschieden die Umsatzsteuersätze, im Rahmen eines neuen Konjunkturpaketes, zeitweise zu senken. Deswegen gelten vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 Umsatzsteuersätze von 16% statt 19% und 5% statt 7%.

Welche Auswirkungen hat das für dich?

  • Für Lieferungen ab dem 1. Juli müssen die geminderten Steuersätze von 16% bzw. 5% ausgewiesen werden. Beachte dies vor allem bei der Erstellung der Rechnungen.
  • Solltest du die Steuersätze ab 1. Juli nicht umgestellt haben, musst du die höheren Umsatzsteuerbeträge zahlen, bis alle Rechnungen nachträglich korrigiert wurden.
  • Bei Retouren ab dem 1. Juli ist zu beachten, dass sie nur dann den gesenkten Steuersätzen unterliegen, wenn der Hauptauftrag auch ab dem 1. Juli abgewickelt wurde. Wurde er vorher abgewickelt, unterliegen Retouren den normalen Steuersätzen von 19% und 7%.

So schnell stellst du dein plentymarkets-System um

Schon heute nimmst du in plentymarkets mit ein paar Klicks die entsprechenden Einstellungen vor. Du kannst in den Einstellungen zur Buchhaltung Konfigurationen für Steuersätze anlegen. Dabei kannst du nicht nur die verminderten Steuersätze, sondern auch gleich das jeweilige Start- und Enddatum eingeben – schon hast du das Wichtigste erledigt.

Natürlich sagen wir dir auch, wo du diese Einstellung findest:

Öffne das Menü Einrichtung » Mandant (wähle einen Mandanten aus) » Standort (Standort Deutschland wählen) » Buchhaltung. Im Tab Umsatzsteuersätze legst du eine neue Konfiguration an, für die du die neuen Daten für die Zeit ab dem 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 eingibst (siehe Screenshot). Vergiss nicht im Feld Umsatzsteuer-ID deine eigene Umsatzsteuer-ID für Deutschland einzutragen. Jetzt noch schnell speichern und schon bist du “ready to go”!

PayPal Konflikte Lösen in plentymarkets

Wie gesagt: einfacher als du dachtest, oder? Du hast weitere Fragen? Melde dich gerne, unser Team hilft dir gerne weiter.



Vorheriger Beitrag

Das hat dir gerade noch gefehlt: Konfliktlösung von PayPal direkt in plentymarkets

Zum vorherigen Beitrag

Nächster Beitrag

Erobere mit Allegro den polnischen Markt [Werbung]

Zum nächsten Beitrag

Nach oben