Gewusst wie: Gutschein-Marketing im E-Commerce

Foto Heidi Pfannes
22.12.2015 08:45
von Heidi Pfannes

So mancher Online-Händler fürchtet Gutschein-Seiten, auf denen sich der Kunde kurz vor dem Kauf noch schnell einen Rabatt-Coupon sichert. Der Kauf wäre in der Regel auch ohne Gutschein passiert, so die Argumentation. Doch Gutscheine bedeuten nicht zwangsläufig Umsatzverlust. Erfahre jetzt, was du für effektives Gutschein-Marketing bedenken solltest.

Kenne deinen Warenkorb

Wer versucht, ein vorübergehendes Umsatztief wahllos mit Gutscheinen abzufedern, wird damit wahrscheinlich keinen großen Erfolg haben. Zwar sind Online-Käufer in der Regel auf der Suche nach dem günstigsten Preis, doch damit Gutscheine zum wirkungsvollen Werkzeug für die Kundenbindung werden, braucht es eine Strategie.

Zunächst solltest du deinen durchschnittlichen Warenkorb analysieren, und zwar separat für Neukunden und Bestandskunden. Schließlich kann es sein, dass Bestandskunden im Schnitt mehr Geld in deinem Shop ausgeben. Das hat Einfluss darauf, wann du wem wie viel Rabatt anbietest. Grafische Darstellungen sind oft hilfreich, um Muster zu erkennen. Wenn du z.B. feststellst, dass die meisten deiner Kunden Waren im Wert von 30 Euro bestellen, ist es logischerweise nicht sinnvoll, einen Gutschein ab einem Bestellwert von 50 Euro anzubieten.
Dein Warenkorb ist nur einer von vielen Faktoren, von denen abhängt, ob sich Gutschein-Marketing für deinen Online-Shop lohnt. Bedenke auch die eigene Marge, um ein Ersparnis für den Kunden festzulegen, die sich auch für dich lohnt. Hinzu kommt noch die Provision für Affiliates.

Gutscheine initiieren Impulskäufe - aber nicht nur

Gutscheine sorgen inzwischen deutlich häufiger als noch vor wenigen Jahren für Impulskäufe: Studien zufolge lösen zwei Drittel der Deutschen Rabatt-Gutscheine sofort ein. Online-Gutscheine sind ein geeignetes Mittel, um die Bekanntheit deines Shops günstig und schnell zu erhöhen, indem sie auf den „gefürchteten“ Gutschein-Seiten auftauchen. Durch die größere Reichweite lockst du Neukunden an. In Umfragen gibt die überwiegende Mehrheit – fast 90 Prozent – an, dass sie den Shop des Anbieters auch ohne Gutschein erneut aufsuchen würden. Der Wert von Online-Gutscheinen geht also über die einzelne Transaktion hinaus – das gilt übrigens auch für den stationären Handel.

Fazit: Wer Gutschein-Marketing mit akribischer Vorbereitung angeht und ehrlich rechnet, profitiert nachhaltig von Rabatt-Aktionen.


Tags Gutscheine  

Vorheriger Blog

So verlängerst du das Weihnachtsgeschäft für deinen Online-Shop

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Wir danken euch für ein erfolgreiches Jahr 2015!

Zum nächsten Blog

Nach oben