Mit effizientem E-Mail-Marketing zu mehr Kundenbindung

Foto Heidi Pfannes
11.12.2015 10:54
von Heidi Pfannes

Suchmaschinen-Marketing allein ist im hart umkämpften E-Commerce definitiv zu wenig. Shop-Betreiber denken zu selten an E-Mail-Marketing, fürchten den Aufwand oder unterschätzen seine Wirksamkeit. Erfahre jetzt, warum du diesen Marketingkanal nicht vernachlässigen solltest.

Mit Kunden in Kontakt kommen – und bleiben

Als Betreiber eines Online-Shops bist du dafür verantwortlich, Kontakt zu deinen Kunden aufzubauen – nicht umgekehrt! Mit Suchmaschinenoptimierung und Inbound Marketing gewinnst du zwar Neukunden. Doch damit sie auch Kunden bleiben, musst du dich um sie kümmern. Das Pflichtprogramm für jeden Online-Shop lautet daher: Newsletter einrichten! Mit der Anmeldung bekunden potenzielle Kunden ihr generelles Interesse an deinem Shop. Das solltest du gut pflegen, indem du via E-Mail-Marketing aktiv den Dialog aufrechterhältst.

Die richtige Newsletter-Häufigkeit – wie oft ist zu oft?

Die Frage nach der richtigen Frequenz beim E-Mail-Marketing lässt sich nicht pauschal beantworten. Die vielleicht wichtigste Grundregel lautet: Nicht nerven und keine irrelevanten Inhalte in die Welt tragen! Wenn du nicht genug Content für einen wöchentlichen Newsletter hast, verschicke ihn lieber nur 14-tägig.

Die statistisch häufigste Variante ist der Versand einmal pro Monat. Damit verringerst du deinen Aufwand, rufst dich aber trotzdem bei deinen Kunden in Erinnerung und erhöhst dadurch die Kundenbindung. Tipp: Der Versand am Monatsanfang ist besser als am Monatsende – in den ersten Tagen des Monats haben deine Kunden in der Regel mehr Budget.

Kundenbindung bringt Umsatz

Die Idee hinter der Kundenbindung ist folgende: Es ist oft zeit- und kostenintensiv, neue Kunden für deinen Shop zu gewinnen. Leichter ist es, auf profitable Bestandskunden zurückzugreifen. Du weißt bereits, welche Produkte sie interessieren. Via Cross-Selling kannst du sie z.B. auf ähnliche Artikel aufmerksam machen. Deswegen ist die Kundenbindung eine naheliegende Möglichkeit, um langfristig den Umsatz zu steigern – jedoch ist sie eine, die (allzu) häufig übersehen wird.

Diese Umsatzsteigerung funktioniert aber nur, wenn du dein E-Mail-Marketing auf das Shop-Angebot abstimmst: Wenn du beispielsweise zur Weihnachtszeit bestimmte Produkte als Geschenkempfehlungen bewerben willst, kann ein saisonaler Newsletter dies sehr gut ergänzen. Außerdem holt er den Nutzer direkt bei seinen Bedürfnissen ab. In einer anderen Variante machst du auf einzelne, aber hochwertige neue Artikel aufmerksam – und setzt sie mit einem tollen Bild stark in Szene.

Ob personalisierte Trigger-Mails zum Geburtstag, Newsletter-Versand an alle Kunden oder nur an bestimmte Kundensegmente: Mit gezieltem und durchdachtem E-Mail-Marketing sorgst du dafür, dass Kunden deinen Online-Shop nicht nur einmal, sondern immer wieder besuchen – und steigerst in der Konsequenz deinen Umsatz.



Vorheriger Blog

Top-Speaker beim plentymarkets Online-Händler-Kongress 2016

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Rückblick: Der Gewinner des plenty Award 2015 – yourdecoshop.de

Zum nächsten Blog

Nach oben