Neue Serie: Unsere Kunden im Interview – Start mit dem ETC-Shop

Foto Jan Griesel
23.08.2012 10:38
von Jan Griesel

Die plentymarkets Community wächst und wächst. Inzwischen arbeiten mehr als 2500 Kunden erfolgreich mit plentymarkets im E-Commerce. Wir möchten Ihnen in Zukunft an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen erfolgreiche plentymarkets-Kunden vorstellen und Ihnen so Einblicke in die Arbeit mit plentymarkets in diesen Unternehmen bieten. Wir sind uns sicher, dass Sie aus den Erfahrungen anderer erfolgreicher Online-Händler wertvolle Anregungen für Ihr eigenes Geschäft gewinnen können.

Der ETC-Shop: Vom kleinen DJ-Equipment-Geschäft zum umfassenden Elektro-E-Commerce

Bild_Michael_Strauß
Michael Strauß, ETC-Shop

Wir starten unsere neue Blog-Serie heute mit Michael Strauß, der die Erfolgsgeheimnisse des ETC-Shops darlegt und von der Arbeit mit plentymarkets im Unternehmen berichtet. Viel Spaß beim Lesen!

  • Beschreiben Sie uns Ihren Online-Shop doch bitte einmal kurz und knapp! Was macht ihn besonders? Haben Sie einen speziellen Kundenstamm?

Technik, wie für mich gemacht.“ Dies ist unser Leitspruch. Der Erfolg unseres Shops begründet sich durch das breite Sortiment unserer Produkte und das kaufmännische Gespür der Geschäftsleitung. Ein Beispiel: Wir haben fast 5000 aktive Artikel in unserem Online-Shop. Eine spezielle Zielgruppe haben wir nicht. Unter unseren Kunden findet man sowohl den Otto-Normalbürger, als auch hier und da mal einen bekannten Namen.

  • Erzählen Sie uns bitte in ein paar Sätzen von der Entstehungsgeschichte des Unternehmens! Seit wann arbeiten Sie mit plentymarkets? Wie verlief der Start Ihres Shops?

In den Anfängen wurde im ETC Shop in einem Ladengeschäft in Adenau hauptsächlich DJ-Equipment verkauft. Die Eröffnung war im Jahre 2002. Nach ca. einem halben Jahr wurden testweise einige Verstärker bei Ricardo eingestellt. Diese Verstärker, welche sich im Laden nur mäßig verkauften, waren im Internet ein Renner. Ein Jahr nach der Eröffnung des Ladenlokals wurde dieses wieder geschlossen und aus dem ETC Shop wurde ein reiner Online-Vertrieb. Ab dem Jahr 2004 startete der ETC Shop mit Auctionmaster auf eBay. Kurz danach folgte dann das erste eigene Shopsystem über eine Shopsoftware von 1&1. Anfang 2008 fanden wir letztendlich zu plentymarkets und hatten plötzlich ganz neue Möglichkeiten. Mit der Einführung der Software in unserem Unternehmen wurde uns Tür und Tor zu etlichen Marktplätzen im Internet geöffnet.



  • Hinter einem erfolgreichen Online-Handel steht meistens auch ein gut durchdachtes Konzept. Welche Philosophie verfolgen Sie? Warum bestellen Ihre Kunden bei Ihnen?

Unser Konzept basiert darauf, mittels Produktvielfalt ein breites Spektrum an Kunden anzusprechen und für jeden etwas im Sortiment zu haben. Nachdem unser Ursprung eigentlich auf Technik á la DJ-Equipment und Home-Entertainment lag, erweitert sich unser Sortiment heute stetig auf neue Bereiche, was zu deutlichen Umsatzschüben führt. Dank der Möglichkeit in plentymarkets unsere Produkte auf diversen Plattformen gleichzeitig anzubieten, erreichen wir viele Kunden. Gute Rankings bei eBay und Google sind ein wesentlicher Faktor dafür, dass Kunden zum ETC Shop finden. Dies in Verbindung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt nun mal.

ETC_neues_Lager
Die neuen Lagerräumlichkeiten des Unternehmens am Standort Kelberg
  • In welchem Umfang nutzen Sie plentymarkets? Gibt es für Sie besonders hilfreiche Funktionalitäten, die Sie an dieser Stelle hervorheben möchten?

Wir arbeiten uns immer weiter in die Tiefen von plentymarkets ein. Zu Anfang war der ETC Shop, wie gesagt, ein reiner eBay-Shop. Mit der Einführung von plenty in unserem Hause ergaben sich Möglichkeiten zur Listung auf weiteren Marktplätzen, wie Amazon, Rakuten oder Tradoria. Mit wachsendem Auftragsvolumen ergab sich auch die Notwendigkeit, Aufgaben konkreter zu verteilen und Vorgänge zu automatisieren. Der Daten-Export war dazu stets ein sehr hilfreiches Mittel. Des Weiteren muss man an dieser Stelle die Nutzung von plentyConnect erwähnen, welches es uns ermöglicht, problemlos und ohne große Wartungsaufwände unsere Warenbestände zu pflegen.

ETC-Screenshot
Der ETC-Shop
  • Sie arbeiten erfolgreich mit plentymarkets und haben einen attraktiven Webshop zu bieten. Haben Sie Tipps, die Sie an andere Online-Händler, die gerade am Beginn ihrer Arbeit mit dem System stehen, weitergeben können?

Generell kann man immer sagen: Werbung ist wichtig. Ob es nun die Werbung für den eigenen Shop auf Google oder etwas Indirektes, wie der Platz Nummer 1 in einem Suchergebnis bei eBay ist. Punkte, wie Zuverlässigkeit oder guter Service sind in dieser Branche sowieso selbstverständlich. Man muss definitiv immer informiert sein, wie der Markt sich entwickelt und welche Änderungen in nächster Zeit anstehen – sei es gesetzlich oder plattformbezogen. Zusätzlich dazu muss man sich positiv präsentieren und dem Kunden im Gedächtnis bleiben, indem man langfristig ein Konzept verfolgt und die eigene Marke stärkt. Dazu gehört natürlich ein professionelles Auftreten. Hier ist beispielsweise das Shopdesign ein unumstößlicher Faktor. Mit dem ersten, was der Kunde sieht, sollte man sich optimal präsentieren.

  • Arbeiten Sie in bestimmten Bereichen mit Partnern aus dem plentymarkets-Netzwerk zusammen?

Selbstverständlich haben wir eine Trusted Shops-Zertifizierung, was heutzutage zur Vertrauensbildung unumgänglich ist. Zudem sind wir zur rechtlichen Sicherung im Händlerbund. Wir sind stets interessiert an Neuerungen und Anbietern mit innovativen Ideen. Im plentymarkets Netzwerk finden sich einige unserer Partner wieder, mit deren Hilfe wir Dinge, wie Zahlungsverfahren, Versand, Tracking und Shop-Optimierungen vereinfachen konnten.

  • Wie wird sich Ihrer Meinung nach der E-Commerce-Markt im Allgemeinen und Ihr Geschäft im Speziellen in der nahen Zukunft weiterentwickeln?

Es wird nie einfacher. Eher im Gegenteil. Die Konkurrenz schläft nicht. Daher muss man stets den Markt im Auge behalten und zusehen, dass man früh genug mitzieht. Geplante Änderungen wie ein neues Zahlungssystem bei eBay oder die dortige Einführung der Pflicht für Artikelmerkmale verheißen zwar stets großen Arbeitsaufwand. Aber solche Dinge gehören nun mal zum Geschäft. Auch die Ankündigung Google-Merchant in AdWords zu integrieren und somit kostenpflichtig zu machen, erfordert Anpassungen. Die Zukunft liegt in einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen der Nutzung von großen Plattformen und der Etablierung des eigenen Markennamens inklusive des damit verbunden Wachstums des eigenen Shops im Internet. Der Verkauf von Waren nur über den eigenen Shop vernachlässigt einen großen Kundenkreis. Daher liegt die Zukunft im breit gefächerten Angebot der Waren.

Herr Strauß, wir danken Ihnen herzlich für die sehr interessanten Einsichten in das Konzept des ETC-Shops und in Ihre Arbeit mit plentymarkets. Wir wünschen Ihnen, dass Sie mit plentymarkets auch weiterhin so erfolgreich im Multi-Channel-Handel unterwegs sein können wie bisher.


Tags  

Vorheriger Blog

Individuelle Internet-Lösungen mit der NEXUS Netsoft GmbH

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Mit ExperCash und plentymarkets auf dmexco und NEOCOM

Zum nächsten Blog

Nach oben