Skip to main content
Foto Annika Fischer
21.09.2022 09:37
von Annika Fischer
  • Transaktionen außerhalb des SEPA-Zahlungsraumes: Zwei günstige Flatrate-Modelle ab monatlich 29,90 Euro decken individuellen Bedarf ab
  • Payment-Modul: Auslandsüberweisungen mit Real-Time-Anzeige des
  • Wechselkurses

Kalkulierbarer, schneller und sicherer globaler Geldtransfer

aifinyo, das Smart-Billment-Fintech mit Sitz in Dresden und Berlin, ist der zuverlässige Partner für Unternehmer:innen und Freiberufler:innen, um Processing, Finanzierung und Payment von Rechnungen automatisiert abzuwickeln. Dafür betreibt das Fintech eine einzigartige Plattform rund um Rechnungs- und Liquiditätsmanagement inklusive unkomplizierter Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Finetrading, Leasing und Forderungsmanagement. 

aifinyo hat seine All-in-One-Plattform für die Verwaltung und die Finanzierung von Rechnungen um den Service Auslandsüberweisungen erweitert und ist damit im Markt für internationale Geldtransfers präsent.

Obwohl die Auslandsüberweisung heutzutage keinen erhöhten technischen Aufwand für die Finanzinstitute mehr mit sich bringt, fallen je nach Land, durchführendem Institut und Summe immer noch sehr hohe Gebühren an – nicht selten bis in den dreistelligen Euro-Bereich. aifinyo jedoch verschafft seinen Kunden Zugang zu institutionellen Preisen.  Das heißt, die teils ausgesprochen teuren Preismodelle etablierter Anbieter wie Wise, Paypal, Western Union oder Banken werden deutlich unterschritten.

Kalkulierbare Monatspauschale für sämtliche Auslandsüberweisungen

Mit der aifinyo Auslandsüberweisung können die Nutzer der Plattform ihren Geldtransfer ins Ausland auf Basis einer monatlichen Flatrate tätigen. Neben dem gültigen Wechselkurs, der dabei in Echtzeit angezeigt und ohne Aufschläge berücksichtigt wird, fallen für den Kunden lediglich Kosten von monatlich 29,90 Euro für die Flatrate im Jahresabo an. 

aifinyo bietet damit im Bereich Payment eine Dienstleistung, die bislang für die Unternehmen hohen Aufwand und oft unkalkulierbare Kosten bedeutete. 

Der Fokus liegt ausschließlich auf dem transparenten, schnellen und sicheren internationalen Geldtransfer. Eine Überweisung dauert wenige Werktage. Derzeit können aus Deutschland Euro-Summen in verschiedene Zielwährungen überwiesen werden: GBP, USD, JPY und THB. Neue Währungen und erweiterte Produktfunktionen werden fortlaufend hinzugefügt.

So funktioniert die aifinyo Auslandsüberweisung im Detail

Es werden zwei Tarife angeboten: Ein monatlich kündbarer Tarif zu 39,90 Euro oder das Jahresabo zu 29,90 Euro monatlich. Nach der Registrierung erfolgt im Rahmen einer Onboarding-Beratung die verpflichtende Verifizierung gemäß Geldwäschegesetz mittels Online-Ident-Verfahren. Im ersten Schritt einer Transaktion außerhalb des SEPA-Zahlungsraumes überweist der Kunde die Summe in Euro von seinem eigenen Konto an aifinyo. Der Wechselkurs wird transparent angezeigt und ist für einen Zeitraum von sechs Stunden festgeschrieben. Sämtliche Kosten und Summen sind somit sofort eindeutig ersichtlich. Nach Zahlungseingang überweist aifinyo den Betrag in der gewünschten Währung an den Lieferanten bzw. Dienstleister im Ausland. Damit ist die Transaktion bereits vollständig abgewickelt. Dieser transparente Prozess erleichtert den Kunden die Planung und Durchführung ihres Zahlungsverkehrs außerhalb des SEPA-Raumes erheblich.

Die Auslandsüberweisung ist ein einzigartiger Baustein im laufenden Ausbau des Payment-Angebots von aifinyo und soll zum Ziel beitragen, das Geschäftsleben von Unternehmer:innen und Freiberufler:innen so einfach und günstig wie möglich zu gestalten.

Mehr erfahren Sie hier.



Vorheriger Beitrag

3 Gründe das Geschäft international auszubauen

Zum vorherigen Beitrag

Nach oben