plentymarkets Geschäftsklimaindex - ein Kommentar

Foto Peter Höschl
08.10.2015 11:10
von Peter Höschl

Ich gebe es zu – ich bin ein großer Freund von Umfragen, Studien, Statistiken und Geschäfts- oder Klimaindizes.

War ich aber nicht immer. Beziehungsweise bin ich es immer noch nicht immer. Beispielsweise wenn ich lese, dass laut einer Umfrage 38 Prozent der Befragten beim Onlinekauf darauf achten, ob die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops in Ordnung sind. Da frage ich mich spontan aber unfairerweise, da ungeprüft, wer hier was gefragt wurde.

Mal ganz ehrlich – kennen Sie jemanden, der sich in den Online-Shops die AGB durchliest, um darauf zu achten, ob diese in Ordnung sind? OK, einen gibt es immer. Aber recht viel mehr doch schon auch nicht. Zumindest nicht beinahe vier von zehn Benutzern. Online-Händler können das ja aber ganz einfach selbst prüfen, indem sie bei sich im Analyse-Tool einmal nachsehen, wie oft bei ihnen die AGB aufgerufen werden.

Trends und Entwicklungen erkennen

Doch grundsätzlich sind Studien und Statistiken für mich mittlerweile ein meist verlässliches Instrument, um Strömungen oder künftige Entwicklungen und Tendenzen abzulesen. Vor allem wenn diese regelmäßig unter denselben Rahmenbedingungen und einer möglichst gleichen oder zumindest vergleichbaren Teilnehmergruppe stattfinden. Beispielsweise die oft gescholtenen Erhebungen des EHI oder des bevh zur Ermittlung des E-Commerce-Umsatzes in Deutschland.

Ja, die Zahlen können im Detail hinterfragt werden. Doch insbesondere im Vergleich zu den Vorjahren ergeben sich i.d.R. dennoch wertvolle Erkenntnisse.

plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex als Benchmark für das eigene Unternehmen

Oder nehmen wir den von plentymarkets neu ins Leben gerufenen E-Commerce Geschäftsklimaindex. Dieser erhebt mit wenigen Fragen das aktuelle Klima unter Online-Händlern und deren Einschätzung für die nächsten Monate.

Das Ergebnis dieser Umfrage lässt sich nun sehr einfach mit Ihrer eigenen Einschätzung abgleichen. Wichtig dabei ist natürlich eine realistische Betrachtung Ihres Handel(n)s.

Liegen Sie unter dem durchschnittlichen Indexwert, ist dies vermutlich ein Zeichen dafür, dass Sie noch etwas besser machen können. Schätzen Sie Ihre Situation besser als die Umfrageteilnehmer ein, scheinen Sie alles oder zumindest das meiste richtig zu machen. Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex kann also durchaus auch als Warnsystem für Ihr Unternehmen verstanden werden.

Dies macht jedoch nur Sinn, wenn möglichst viele Händler am Geschäftsklimaindex teilnehmen.
Die Umfrage dauert nur 1-2 Minuten. Zu gewinnen gibt es zehn Shopbewertungen von shopanbieter.de.

Bei diesem Praktikerverfahren ermitteln wir den möglichen Marktwert Ihres Online-Shops. Hier fließt nicht nur unsere Erfahrung aus über 250 begleiteten Offerten für zu verkaufende Online-Shops ein. Wir haben das Verfahren auch mit der Praxiserfahrung von M&A-Beratern abgeglichen, welche sich auf die Bewertung oder Verkauf von E-Commerce-Unternehmen spezialisiert haben.
Das Ergebnis unserer Shopbewertung ist ein wertvoller Gradmesser zum Wert Ihrer bisherigen Leistungen!

Am Besten gleich 1-2 Minuten Zeit investieren und wertvolle Insights erhalten. Hier geht es zur Umfrage für den 2. plentymarkets Geschäftsklimaindex.

Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Erfolg für Ihr Onlinegeschäft!
Ihr Peter Höschl, Geschäftsführer von shopanbieter.de



Vorheriger Blog

Zwischenbilanz: Neuer Service-Mix bei plentymarkets

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Neue plentymarkets Client Version für Mac OS X 10.11

Zum nächsten Blog

Nach oben