plentymarkets Plugins erhalten neue Benutzeroberfläche

Foto Heidi Pfannes
10.05.2017 14:00
von Heidi Pfannes

“Alles neu macht der Mai” dachten wir uns auch bei plentymarkets und präsentieren dir heute den neuen Bereich für Plugins in deinem System. Wir hoffen damit die Usability der Oberfläche zu vereinfachen und freuen uns auf dein Feedback. Mehr dazu in unserem Beitrag.

plentymarkets Plugin UI

Ausschlaggebend war der Unmut über die verkomplizierte Plugin-Oberfläche, deren Bedienbarkeit mit der Zeit einfach aus dem Ruder gelaufen ist. Des Weiteren können bestimmte Kundenwünsche und Neuheiten, z.B. mehrsprachige Plugin-Einstellungen, nicht mit der alten Technologie abgebildet werden. Es wurde also Zeit für etwas Neues. Einer internen Planungsphase folgte der Dialog mit Kunden und Partnern, um die Anforderungen unserer Nutzer aufzunehmen und umzusetzen. Die neue UI erreichst du nun über den plentymarkets Hauptmenüpunkt Plugins.

Die neue Kartenansicht

Wie bereits letzte Woche im Changelog angekündigt, haben mit der neuen Oberfläche alles auf eine Karte gesetzt*. In der neuen Ansicht findest du die wichtigsten Informationen zu einem Plugin kompakt dargestellt. Die Optik ist hierbei an den plentyMarketplace angelehnt. Die Textflut aus der alten Ansicht wurde reduziert und verbirgt sich nun in verständlichen Tooltips. Wir arbeiten mit klaren Icons und Farben. Updates werden dezent in der rechten oberen Ecke einer Plugin-Karte eingeblendet und du siehst auf einen Blick, welches Plugin im Vorschau- und Produktivmodus aktiv ist.

*Naja, nicht ganz - du kannst natürlich immer noch in die Tabellenansicht wechseln.

Ready for mobile

Bei der neuen UI setzen wir nicht nur auf einen neuen Anstrich, sondern auch auf neue Technologien. Diese ermöglichen uns erstmals die Umsetzung von Features für mobile Endgeräte. Vertraute Drag & Drop-Funktionen wurden für Touchscreens weiterentwickelt und erlauben es dir u.a. Plugins zu aktualisieren oder zu löschen. Drücke einfach mit einem Finger auf eine Plugin-Karte und ziehe sie auf die gewünschte Aktion.

Mehr Übersicht für Entwickler

Und auch für die Plugin-Entwickler unter euch gibt es Neuigkeiten, die euch die Arbeit um einiges erleichtern sollten. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und stellen im neuen Plugin-Log Fehlermeldungen verständlicher und übersichtlicher dar. Fehler im Quellcode werden nun auf Dateiebene in einem Editor angezeigt und in der entsprechenden Zeile markiert. Die Fehleranalyse und -behebung verbessert sich, du kannst schneller entwickeln und dein Plugin früher auf dem plentyMarketplace plentyMarketplace anbieten.

Wie geht es weiter?

Stell dir vor, du erhältst Informationen über die Bereitstellung von Plugins in Echtzeit. Oder stell dir vor, du kannst Plugin-Fehler direkt im Plugin-Log beheben. Dies sind nur zwei Ideen für künftige Features. Natürlich freuen wir uns auch über dein Feedback. Teile uns im Forum deine Ideen mit, damit wir sie im nächsten Schritt in die Entwicklung mit einfließen lassen können.



Vorheriger Blog

Stärker in der Masse: Wie Händler den mobilen Kanal in Zeiten der Plattformökonomie meistern

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Vom Wohnzimmer-Atelier zum internationalen Multi-Channel-Vertrieb

Zum nächsten Blog

Nach oben