plentymarkets bei ricardo.at Auftakt-Event mit am Start

Foto Jan Griesel
12.09.2008 14:28
von Jan Griesel

ricardo.at ist das neue Internet-Auktionshaus in Österreich. Mit der Übernahme des Online-Marktplatzes OneTwoSold, einem Schwesterunternehmen des Dorotheums, dem größten Auktionshaus für Kunst und angewandte Kunst in Mitteleuropa , hatte ricardo.at schon im letzten Monat den Grundstein für einen gelungenen Auftakt gelegt. Immerhin 360.000 Mitglieder konnten so mit einem Schlag gewonnen werden. Laut Gernot Pointner, Geschäftsführer der ricardo.at GmbH, sprechen vor allem die Konzentration auf österreichische Verkäufer, der aufgeräumte und werbefreie Webauftritt sowie die günstigen Einstellgebühren für das neu gegründete Auktionshaus mit Sitz in Wien.

Rund 26.000 Artikel sind bereits bei ricardo.at gelistet. Darunter die bis Weihnachten dauernde Versteigerung der von Fiona Swarovski kristallisierten Harley-Davidson "Fat Boy", die gestern unter Beisein der Designerin im Dorotheum präsentiert wurde. Direkt unter den Hammer kamen dagegen weitere exklusive Raritäten, deren Erlös ebenfalls der Spendenaktion "Licht ins Dunkel" zugute kommt.


Ich war gestern persönlich in Wien vor Ort und stellte im Rahmen des ricardo.at Auftakt-Events die eBusiness Software plentymarkets vor. plentymarkets ist die erste eCommerce Komplettlösung mit einer vollständigen Anbindung an ricardo.at. Damit können österreichische plentySeller ihre Produkte ab sofort bei ricardo.at problemlos anbieten und verkaufen. 

Das Besondere an ricardo.at ist, dass hier nur Händler mit einem Firmensitz in Österreich Produkte anbieten und verkaufen können. Gekauft werden darf natürlich auch von Käufern aus anderen Ländern. Offiziell wurde diese harte Restriktion damit begründet, dass ein Großteil der Onlinekäufe in Österreich in einem Umkreis von weniger als 100 km vom eigenen Wohnsitz getätigt werden. Somit bietet der Marktplatz für seine direkte Zielgruppe eine optimale Händlerauswahl.

Händler aus Österreich haben jetzt natürlich eine optimale Möglichkeit Ihre Umsätze durch diesen neuen Marktplatz zu steigern. plentymarkets bietet als erste Abwicklungslösung eine komplette und voll integrierte ricardo.at Schnittstelle an, um Artikel einzustellen und Verkäufe abzurufen.

plentymarkets jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen:
https://www.plentymarkets.eu/testen/

Händler aus Deutschland haben weiterhin die Möglichkeit Produkte bei ricardo.ch, qxl.dk und qxl.no zum Verkauf anzubieten.

In meinen Augen ist die Beschränkung von ricardo.at auf Händler aus Österreich eine strategische Entscheidung. Es bleibt somit die Hoffnung, dass ricardo.de eine baldige Wiedererweckung erwartet.



Vorheriger Blog

Bonitätsprüfung im plentymarkets Webshop zeitnah verfügbar

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Jetzt anrufen: Eintrittsgutscheine zur Mail Order World im Wert von 30,- EUR!

Zum nächsten Blog

Nach oben