shopware als externes Frontend für die plentymarkets Warenwirtschaft immer beliebter

Foto Jan Griesel
24.02.2015 09:21
von Jan Griesel

Dank der Web-Allianz zwischen plentymarkets und shopware, haben shopware-Shops in Verbindung mit plentymarkets Warenwirtschaft stark zugenommen. Viele Agenturen haben sich auf solche Anbindungen spezialisiert und betreuen mehrere Kunden mit einem solchen Setup.

Dabei kann man sich das Shopsystem als Ladenlokal und plentymarkets als das Lager, das Backoffice und alles weitere vorstellen. Während Sie also 24/7 die Möglichkeit haben Ihren Onlineshop frei zu gestalten, in Wartung zu nehmen oder was ausprobieren möchten, arbeitet plentymarkets mit allen Marktplätzen wie eBay oder Amazon weiter.

Ein Vorteil, der sich dem Shopbetreiber darüber hinaus noch bietet ist, dass der shopware Connector als Open Source entwickelt wurde und weiterentwickelt wird. Die betreuenden Agenturen können diesen auf Kundenwünsche hin anpassen und weiterentwickeln.

Auf dem plentymarkets Händlerkongress werden unter zahlreichen Ausstellern auch plentymarkets Agenturen vertreten sein, die eben solche Shop-Lösungen realisieren.

Eine von Ihnen ist die plentymarkets und shopware Solution-Partneragentur arvatis media GmbH, die sich im Laufe der Zeit zum Spezialisten für die Verzahnung von shopware und plentymarkets entwickelt hat. Bei Projekten wie dem Handtaschen Onlineshop bags-brands.de, dem Jeans-Spezialisten DIVA-Jeans.de oder dem Marktführer in Sachen Nano-Versiegelung nanotol.de wurde shopware mittels des plentymarkets Connectors als Mandant an plentymarkets angedockt.

Weitere Informationen zu plentymarkets-shopware Anbindungen und der arvatis media GmbH finden Sie hier.



Vorheriger Blog

Zündende Rabatte bei Newsletter2Go: Mehr Erfolg mit Automatisierung im E-Mail Marketing.

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Pünktlich zum Kongress: Das neue plentymarkets Magazin ist da!

Zum nächsten Blog

Nach oben