3 Tools für die Social-Media-Analyse deines Online-Shops

Foto Heidi Pfannes
03.12.2015 16:00
von Heidi Pfannes

Social Media ist aus dem heutigen Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken, schließlich sind Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest wichtige Kanäle, um Trends aufzuspüren und um auf den eigenen Online-Shop aufmerksam zu machen. Es ist jedoch nicht nur wichtig, dass du auf diesen Kanälen aktiv bist, sondern dass du dir genau überlegst, was du auf welchem Kanal erreichen willst. Mit diesen drei Tools analysierst du deinen Social-Media-Auftritt und findest heraus, wie du deine Performance bei Facebook, Twitter & Co. verbesserst.

1. Quintly

Der Webdienst Quintly liefert dem Nutzer Einsichten zu gängigen Netzwerken wie Facebook, Twitter, YouTube und Instagram, aber auch Google+ und LinkedIn. Der Vorteil: Quintly stellt alle Daten zentral auf einer Plattform dar. Das Tool liefert einen Vergleich mit Wettbewerbern oder Best-Practice-Beispielen. Quintly ist darauf ausgerichtet, mit mehr als 35 Metriken deine Strategie für das Social-Media-Marketing und damit deinen Online-Shop insgesamt zu optimieren.

2. Topsy

Mit Topsy findest du in Echtzeit heraus, welche Themen bei Twitter gerade im Trend liegen. Das Tool ist gewissermaßen das Pendant zu Google Trends nur für Twitter. Topsy hat direkten Zugriff auf die Twitter Firehose und damit auf alle veröffentlichten Tweets seit Gründung des Dienstes 2006.

3. HowSociable

Wenn du dich dafür interessierst, wie es um den Ruf deiner Marken bestellt ist, kannst du auf das Tool HowSociable zurückgreifen. Damit findest du heraus, wie präsent deine Marken und Mitarbeiter in den sozialen Netzwerken sind. Wie oft wird dein Online-Shop z.B. bei Facebook oder Twitter erwähnt? Mit den Rechercheergebnissen kannst du deinen Online-Shop optimieren, indem du deine Social-Media-Aktivitäten nach Wichtigkeit planst.

Egal, zu welchem Bereich und mit welchem Tool du Statistiken zu deinem Social-Media-Auftritt analysierst: Die nackten Zahlen sprechen nie für sich allein! Erfolg und Misserfolg lassen sich nur im Verhältnis zu deiner konkreten Zielsetzung richtig beurteilen.

Verbinden Sie plentymarkets für die wichtigsten Social Media Funktionen mit Facebook und Twitter.


Tags Social Media  

Vorheriger Blog

So nutzt du den Kaufrausch zu Weihnachten für deinen Online-Shop

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

plentymarkets News KW 49 // Nummernkreise pro Standort und Umzugsservice

Zum nächsten Blog

Nach oben