Skip to main content
Foto Annika Fischer
07.09.2022 13:33
von Annika Fischer

Amazon eröffnet in den nächsten Monaten den neuen Marktplatz Amazon.com.be in Belgien. Das E-Commerce-ERP plentymarkets wird zum Start eine Anbindung für Amazon.com.be anbieten. Marken, Hersteller:innen und Händler:innen sollten jetzt ihre Produkte und Produktdaten für den Launch vorbereiten.

Mit dem Start von Amazon.com.be werden sich in Europa neue Absatzmöglichkeiten eröffnen und es wird voraussichtlich zu Umsatzverschiebungen kommen. Zum einen kaufen belgische Amazon-Kundinnen bisher bei Amazon.fr, Amazon.nl und ein Teil von Ostbelgien bei Amazon.de. Zum anderen führt der Marktplatz Bol.com momentan den belgischen Markt an. Der letzte Start in den Beneluxstaaten mit dem niederländischen Marktplatz im Jahr 2020 sorgte für Bewegung am Markt mit Preissenkungen bei den führenden lokalen Marktplätzen. Mittlerweile ist Amazon.nl laut Similarweb am bisher drittplatzierten Coolblue vorbeigezogen und liegt jetzt hinter marktplaats.nl und dem Marktführer Bol.com. Amazon liegt im Moment in Belgien mit Amazon.fr auf Platz zwei und mit Amazon.nl auf Platz drei.

Neben einem Start bei Amazon kann es deshalb für Marken, Hersteller:innen und Händler:innen auch sinnvoll sein, weitere Marktplätze als zusätzliche Standbeine zu bespielen. Einen ersten Überblick gibt unsere Übersicht über den E-Commerce-Markt in Belgien in diesem Artikel, noch mehr Unterstützung mit Ratgebern, Webinaren und Hintergrundinformationen bietet unsere plentyContentWeek Cross-Border-Trade.

Amazon.com.be-Anbindung 

Mit plentymarkets können Marken, Hersteller:innen und Händler:innen bisher zwölf länderspezifischen Amazon-Marktplätze nutzen und profitieren von unserer jahrelangen Erfahrung als führende Multichannel-Vertriebslösung, mit über 95 Millionen abgewickelten Bestellungen und einem Plattform-GMV von rund 8,65 Milliarden Euro in 2021. Auch die Anbindung von Amazon.com.be steht bei plentymarkets schon in den Startlöchern. Laut der offiziellen Ankündigung von Amazon wird der Marktplatz in einigen Monaten starten, die Zeit bis zum Start können Marken, Hersteller:innen und Händler:innen dazu nutzen, um ihr Produktsortiment für den Launch vorzubereiten.

Mit der Anbindung wird der automatische Austausch von Artikel-, Bestands-, und Auftragsdaten ermöglicht, ebenso die Nutzung von Versand durch Amazon in Belgien.  


Die Nutzung von Amazon.com.be wird mit einem europäischen Sellercentral-Account möglich sein, Anmeldungen sind unter sell.amazon.com.be direkt bei Amazon möglich. 

Die wichtigsten Fakten zum E-Commerce-Markt Belgien

  • Umsatz-Prognose für physische Güter in 2022: 10,35 Milliarden Euro, pro Kopf durchschnittlich 1.306 Euro*

  • Fashion (31% des E-Commerce-Umsatzes in Belgien), Elektronik und Medien (23%) sowie Spielzeug, Hobby und DIY (20%) 

  • 12 Millionen Einwohner, davon über 90% online*

  • 25 Prozent aller Haushaltsausgaben erfolgen laut dem Branchenverband BeCom online

  • Währung: Euro

  • Sprache: Flämisch (ca 60%), französisch (ca. 40%), deutsch (<1%)

  • Bisher dominierende Inlands-Marktplätze: bol.com (847 Millionen Euro GMV), coolblue.be (747 Millionen Euro GMV) und zalando.be (537 Millionen Euro GMV).

  • Beliebteste Zahlungsart: Bancontact

* Statista **ecommercedb

Mit plentymarkets in Belgien starten

Bei plentymarkets finden Marken, Hersteller:innen und Händler:innen die passenden Anbindungen an weitere, notwendigen Partner für einen erfolgreichen Start in Belgien.

Marktplatzanbindungen

  • bol.com

  • Zalando.be

  • eBay.be

  • Rakuten.fr

  • Etsy

  • Blackmarket

Paketdienste

  • Bpost und alle relevanten Carrier im gebündelten Versand über Parcel One

  • PostNL 

  • UPS 

  • DHL

Zahlungsmethoden

  • Bancontact, Belfius Pay Button, KBC/CBC-Betaalknop über Mollie

  • SOFORT Banking

  • PayPal und PayPal Checkout mit der lokalen Zahlart Bancontact

  • Klarna

Weitere hilfreiche Anbindungen für Belgien

  • Google Shopping

  • Groupon

  • Eurotext translationMANAGER für ISO 9001:2015 zertifizierte Übersetzungen

  • DeepL-AI-Übersetzungen

Jetzt plentymarkets kostenlos testen und Markteintritt in Belgien vorbereiten 

Das E-Commerce-ERP plentymarkets ermöglicht auf seiner Cloud-Plattform Marken, Herstellern und Händlern die Abwicklung und Automatisierung aller Vertriebsprozesse auf über 50 Marktplätzen weltweit, in Onlineshops und im stationären Handel. Wahlweise mit dem Cloud-Shopsystem plentyShop und dem app-basierten Kassensystem plentyPOS oder als Middleware durch Anbindung führender Shopsysteme. Dabei verbindet und steuert plentymarkets alle Prozesse, von der Verwaltung der Artikeldaten bis zu Versand und Rechnungsstellung - skalierbar, performant und sicher. Dank REST-API-Schnittstelle und Pluginfähigkeit lässt sich die Funktionalität der Plattform individuell erweitern und flexibel in Ihr Geschäftsmodell einbinden.

Jetzt testen

 


Vorheriger Beitrag

Kauflands neue internationale Online-Marktplätze

Zum vorherigen Beitrag

Nächster Beitrag

Conrad Sourcing Platform – Alles für den Betrieb (sponsored)

Zum nächsten Beitrag

Nach oben