Skip to main content
Foto Helena Schwab
18.07.2018 08:45
von Helena Schwab

Mit ElasticSync und dem FormatDesigner synchronisierst du ganz bequem Daten aus deinem gesamten plentymarkets System. Ab sofort kannst du auch größere Datenmengen exportieren, denn die Beschränkung von 10.000 Datensätzen pro Export wurde aufgehoben. In diesem Beitrag möchten wir dir die Arbeit vorstellen, die in letzter Zeit speziell im Bereich des Synchronisierens von Artikel- und Variantendaten geleistet wurde.

ElasticSync und FormatDesigner - zwei Super-Tools

Das Plugin ElasticSync kennst du wahrscheinlich schon längst. Aber falls nicht, wird es höchste Zeit, dass du es kennenlernst. Denn mit ElasticSync kannst du ganz bequem Daten in dein System importieren - und das wesentlich flexibler und bedarfsgerechter, als es mit den alten plentymarkets Datenformaten der Fall war.

Wenn du ElasticSync in deinem System bereitstellst, geht außerdem noch ein weiteres Super-Tool an den Start: der FormatDesigner. Damit erstellst du Formate für den Export von Dateien.

Export von Variantendaten jetzt ohne Beschränkung

Bis vor kurzem war der Export von Variantendaten auf 10.000 Datensätze pro Export beschränkt. Dank technischer Verbesserungen konnte das Team Item die Performance beim Exportieren von Variantendaten jedoch erheblich steigern. Deshalb wurde das Limit aufgehoben und du musst nicht mehr die Cache-Generierung abwarten, sondern kannst auch größere Datenmengen sofort und in einem Rutsch exportieren. Aber nicht nur bei vielen Variantendaten profitierst du vom Performance-Boost – auch bei kleineren Datenmengen ist der Export nun wesentlich zügiger fertig.

Dokumentation

Auch bei der Dokumentation von ElasticSync und FormatDesigner waren wir fleissig. Um die Übersichtlichkeit und Benutzungsfreundlichkeit zu erhöhen, haben wir die Dokumentation für beide Tools vollständig ins Handbuch verlagert:

ElasticSync

FormatDesigner

Best Practices

Und damit du noch schneller ans Ziel kommst, haben wir eine Seite mit Best Practices zum Thema Datenimport und -export geschaffen. Hier erklären dir unsere Supporter anhand von konkreten Anwendungsbeispielen, wie du deine Daten schnell und bedarfsgerecht ins System bringst und daraus exportierst.

Best Practices

Selbstverständlich erweitern wir unsere Best-Practice-Seite stetig, um dir noch bei weiteren Anwendungsfällen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Du hast ElasticSync noch nicht in deinem System bereitgestellt? Dann besuche den plentyMarketplace, wo du das Plugin kostenlos erhältst.



Vorheriger Beitrag

Omni-Channel-Day – Sichere dir noch schnell dein Early-Bird-Ticket!

Zum vorherigen Beitrag

Nächster Beitrag

plentymarkets Händlerstammtisch am 23.08.2018 in Leipzig

Zum nächsten Beitrag

Nach oben