International durchstarten mit plentymarkets und Fruugo

Foto Sina Rieseberg
02.04.2015 10:15
von Sina Rieseberg

Sie möchten Ihre internationale Präsenz ohne großen zeitlichen und finanziellen Aufwand ausbauen und Kunden auf der ganzen Welt erreichen? Kein Problem mit dem Markplatz Fruugo.

Mit unserer neuen Anbindung an den Marktplatz Fruugo stellen wir Ihnen eine weitere Möglichkeit zur Verfügung, Ihre Artikel auch international zu platzieren und so ein großes Kundenpotential zu erschließen.

Der globale Marktplatz Fruugo ist auf grenzübergreifenden Handel spezialisiert. Über ihn erreichen Sie potentielle Kunden in 23 Ländern – darunter zahlreiche EU-Länder, aber auch Russland, Australien, die USA und Südafrika. Die Plattform erleichtert Händlern den Einstieg in den globalen Handel, indem sie potentielle Hindernisse aus dem Weg räumt.

Sprachbarrieren ade

Wer international verkaufen will, muss die Sprache des Käufers sprechen. Diese vermeindliche Binsenweisheit ist wohl eine der größten Hürden, die Händler in der Regel nehmen müssen, wenn sie international Fuß fassen wollen. Viele scheuen den Aufwand und die Kosten für einen mehrsprachigen Internetauftritt, mehrsprachige Artikelbeschreibungen und die Bereitstellung eines Kundenservices in verschiedenen Sprachen. Bei Fruugo stellen Sie Ihre Artikelbeschreibungen einfach in der Sprache ein, in der sie Ihnen bereits vorliegen. Die Beschreibungen werden dann automatisch in die Landessprachen der Länder übersetzt, in denen Sie über Fruugo Ihre Artikel anbieten. Schon jetzt stehen 11 Sprachen zur Verfügung.

Währung, Zahlungsarten und Mehrwertsteuer

Auch in Sachen Bezahlung macht Fruugo es Ihnen einfach. Sie listen Ihre Artikel in der Standardwährung Ihres Shops. Die Kunden sehen die Artikelpreise jedoch in ihrer Landeswährung. Die erforderliche Umrechnung wird automatisch vorgenommen. Wichtige Zahlungsarten sind ebenfalls standardmäßig integriert und über die Vielzahl der Mehrwertsteuersätze beim internationalen Verkauf brauchen Sie sich ebenfalls keine Gedanken machen.

Schutz vor Betrugsversuchen

Fruugo prüft alle eingehenden Bestellungen, um Betrug zu verhindern. Sollte doch einmal etwas schief gehen, erhalten Sie dennoch Ihr Geld, da Fruugo haftet.

Keine Fixkosten

Bei Fruugo fallen keine Registrierungskosten oder monatlichen Grundgebühren an. Egal, welche Arten von Artikeln Sie über Fruugo anbieten – es wird lediglich ein bestimmter Prozentsatz des Netto-Verkaufspreises fällig – aktuell 10 %.

Unkomplizierte Abwicklung über plentymarkets

Wie bei allen in plentymarkets integrierten Marktplätzen stellen Sie Ihre Artikel ganz bequem über Ihr plentymarkets Backend bei Fruugo ein und profitieren auch bei der Auftragsabwicklung von den vielen Automatisierungsmöglichkeiten in plentymarkets. Alle Informationen, die Sie benötigen, um den Marktplatz Fruugo zu aktivieren, finden Sie wie immer in unserem Online-Handbuch.



Vorheriger Blog

Kostenloser Strategie-Workshop für plentymarkets Kunden

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Jura-News 04/2015

Zum nächsten Blog

Nach oben