Ist Ihr Online-Shop preisverdächtig? So bewertet die Jury beim Shop Usability Award 2015

Foto Steffen Griesel
10.07.2015 16:30
von Steffen Griesel

Am 10. September 2015 verleiht die Shoplupe GmbH den diesjährigen Shop Usability Award, eine der begehrtesten Branchen-Auszeichnungen im E-Commerce. Erfahren Sie jetzt alle Details zur Bewertung, zur Jury und zum Ablauf des Wettbewerbs.

Bereits zum 8. Mal wetteifern zahlreiche Online-Shops in zwölf Kategorien um die hart umkämpfte Trophäe. Darunter befinden sich Kategorien wie B2B, Möbel & Wohnen, Sport & Outdoor sowie Wellness, Beauty & Gesundheit. Neu sind in diesem Jahr die zwei Sonderkategorien Bester Markenshop und Innovativster Shop.

Alle deutschsprachigen Shops, die mindestens ein Produkt B2B oder B2C über ein Warenkorbsystem verkaufen, können am Wettbewerb teilnehmen. Nach Einsendeschluss werten Usability-Experten in einem ersten Schritt die Wettbewerbsbeiträge aus. Die Bewertung erfolgt anhand von sechs Themengebieten und 26 Kategorien. Darauf folgt die Jurybewertung.

Hochkarätig besetzte Fachjury

Die Shoplupe GmbH, Initiatorin des Awards, hat Vertreter von beinahe allen namhaften Shopsystem-Anbietern gewinnen können. Dabei ist auch Steffen Griesel, Geschäftsführer von plentymarkets. Zur Fachjury zählen darüber hinaus Experten aus Verlagen, Blogger und renommierte Berater im Bereich E-Commerce.

Die Bewertungskriterien im Einzelnen

Die Experten bewerten folgende Aspekte der Shops (mit Gewichtung):

1. Look & Feel (30 Prozent): Wie professionell und vertrauenswürdig wirkt der Shop? Erschließen sich die Inhalte auf einen Blick? Ist die Gestaltung ansprechend?

2. Elemente zur Vertrauensschaffung (10 Prozent): Hier achten die Experten u.a. auf Gütesiegel und Möglichkeiten zur Kundenbewertung.

3. Kundeninformationen zum Shop (10 Prozent): Zu einem professionellen Shop gehört es, dass Kunden alle relevanten Informationen, etwa zu Zahlungsoptionen und Versand, möglichst einfach finden.

4. Navigation und Auffindbarkeit (15 Prozent): Filter- und Navigationselemente stärken die Benutzerfreundlichkeit, wenn sie logisch aufgebaut sind und die Kunden die gewünschten Produkte dadurch leichter finden.

5. Informationsgehalt auf den Produktdetailseiten (15 Prozent): Hier bewerten die Experten, ob auf den Produktdetailseiten all jene Informationen auffindbar sind, die zur Kaufentscheidung beitragen. Dazu zählen auch zoombare Abbildungen, Videos und detaillierte Produktinformationen.

6. Bestellprozess & Bezahlung (20 Prozent): Ist der Warenkorb für den Kunden gut auffindbar und transparent? Müssen sich User erst registrieren oder können sie als Gast bestellen? Der Bezahlprozess muss so einfach, verständlich und transparent wie möglich sein.

Die Usability-Experten ermitteln anhand dieser Kriterien die fünf besten Online-Shops in jeder Kategorie. Anschließend bewertet die Fachjury die Nominierten, wobei jedes Jury-Mitglied pro Shop-Kategorie 20 Punkte vergeben kann. Die Ergebnisse aus beiden Bewertungsrunden werden addiert, der Online-Shop mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnt.

Anmeldung & Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am 10. September 2015 als Abendveranstaltung auf der K5 Konferenz im Ballhausforum Unterschleißheim statt.
Die Anmeldung ist noch bis zum 31. Juli 2015 unter http://www.shop-usability-award.de möglich. Fordern Sie als plentymarkets Händler noch heute unter geschaeftsleitung@plentymarkets.com Ihren kostenlosen Zugangscode an. Es stehen noch einige von den 50 kostenlosen Zugangscodes im Wert von jeweils 79,-EUR zur Verfügung. Außerdem verlost Shoplupe als Veranstalter unter den 50 plentymarkets Teilnehmern ein shopflow®-Jahresabo im Wert von 948,- EUR.



Vorheriger Blog

Mit Prozessen alltägliche Abläufe automatisieren

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Individuelle, mobil optimierte eBay Shop-Layouts von WIDshop

Zum nächsten Blog

Nach oben