plentymarkets 4.120: Verbesserung der Artikelsuche im Webshop

Foto Jan Griesel
09.08.2009 19:13
von Jan Griesel

In der neuen plentymarkets Version 4.120 wurde die Webshopsuche verbessert. Besonders bei der Eingabe mehrere Suchbegriffe ist nun die Trefferwahrscheinlichkeit wesentlich höher.

 

Was wird durchsucht?

Es gibt zwei Arten von Suchanfragen die Standardsuche (A), welche auch bei der Live-Suche verwendet wird, und die Suche in der Beschreibung (B). Beide Verfahren laufen nun mit dem gleichen Suchalgorithmus, es werden lediglich andere Daten zugrunde gelegt. Bei (A) werden diese Datenfelder berücksichtigt: Artikel ID, Artikelnummer, EAN, Name, Hersteller, Model und Kategorie. Bei einer Suchanfrage (B) werden zusätzlich zu (A) noch die folgenden Datenfelder abgefragt: Vorschautext, Beschreibung, Keywords und die Artikelattribute. Folglich liegen bei (B) mehr Daten zugrunde und besonders für Shops mit Artikelattributen oder Artikelvarianten ist die ständige Verwendung von der Suchanfrage (B) sehr interessant. Mehr zum Suchverfahren im nächsten Abschnitt.

Nun stellt sich natürlich die Frage, warum dann überhaupt die Suchanfrage über (A) vorhanden ist, wenn doch über (B) mehr Daten durchsucht werden und somit mehr Ergebnisse gefunden werden können. Die Antwort ist einfach, eine Suche über (A) ist einfach wesentlich schneller, da ein kürzerer Text durchsucht werden muss, Folglich wird (A) auch für besonders lastintensive Anfragen, wie beispielsweise der Live-Suche verwendet.

 

Wie wird gesucht?

Das Suchverfahren durchsucht grundsätzlich aufbereitete bzw. indizierte Daten eines Artikels, welche beim Verändern eines Artikels über den Adminbereich zwischengespeichert werden. Werden Artikel in plentymarkets importiert, erfolgt der Aufbau der Suchdaten nicht sofort, sondern in der folgenden Nacht. Wenn Sie den Vorgang selbst beschleunigen möchten, dann verwenden Sie dazu die Aktion unter Märkte > Webshop > Artikelsortierung im Abschnitt Artikelsuchindex aufbauen. Darüber werden jeweils 1000 Artikel, zu welchen noch kein Suchindex aufgebaut wurde, indiziert.

Pro Artikel und Sprache werden immer zwei Datenbereiche indiziert, einmal ein Datenbereich für die Suchanfrage (A) und einmal ein Datenbereich für die Anfrage (B).

Neben dem geänderten Aufbau des Suchindex, also der Aufbereitung der Daten für die Suchanfrage, wurde auch die Suche selbst wesentlich verändert: Vorher ging das System bei der Eingabe mehrerer Suchbegriffe davon aus, dass es sich um eine ODER-Verknüpfung handelt. Bei der Eingabe von T-Shirt red wurden Produkte gefunden, wo entweder T-Shirt oder red gefunden werden konnte. Der neue Suchalgorithmus stellt eine UND-Verknüpfung her. Somit werden nur Artikel gefunden, wo das Wort T-Shirt und das Wort red vorkommen. Zudem kann der Suchalgorithmus nun besser mit Sonderzeichen, wie Minus (-) oder Punkt (.) umgehen. Waren bestimmte Zeichen im Suchbegriff, schlug vorher die Suche ggf. fehl. Nun ist es bei Suchanfrage (A) und (B) beispielsweise möglich nach einer Artikelnummer dieser Art zu suchen: DU.2650AA.BL2

 

Teilstring oder exakte Suche

Im Normalfall wird jedes eingegebene (einzelne) Wort mit einer Mindestlänge von zwei Zeichen als gültiges Suchwort akzeptiert. Jedes Suchwort wird jedoch einzeln geprüft und ggf. verändert. So könnten Sonderzeichen umgewandelt bzw. entfernt werden oder bei Vorkommen bestimmter Sonderzeichen eine exakten Suche für dieses Wort vorgenommen werden.

 

Beispiel Suchanfragen:

 

T-Shirt steel

Das System sucht nach Artikeln, wo exakt das Wort T-Shirt (da Minus ein Sonderzeichen ist) vorkommt und gleichzeitig das Wort steel vorkommt bzw. gleichzeitig ein Wort mit steel anfängt (= steelblue).

 

Ladegerät

Es werden alle Artikel mit dem Wort Ladegerät oder Artikel mit einem Wort, welches mit Ladegerät beginnt gefunden.

 

schnell Ladegerät

Hier werden wieder alle Artikel gefunden, welche schnell und Ladegerät als freistehendes Wort enthalten oder eben Wörter, welche mit diesen Begriffen anfangen. In diesem Fall würden auch Artikel gefunden werden welche das Wort Schnell-Ladegerät oder Schnellladegerät enthalten.

 

Es werden nicht die gewünschten Artikel im Webshop angezeigt?

Wenn Sie auf Version 4.120 arbeiten, den Suchindex unter Märkte > Webshop > Artikelsortierung im Abschnitt Artikelsuchindex aufgebaut haben und dennoch nicht der gewünscht Artikel gefunden wird, liegt dies sicherlich daran, dass die falsche Suchanfrage verwendet wird. Wenn die Suchanfrage (A) verwendet wird, aber nach Begriffen gesucht wird, welche nur in den Datenfeldern der Suchanfrage (B) vorkommen, kann die Suche nicht erfolgreich sein.

Sie suchen beispielsweise nach T-Shirt steel mit der Suchanfrage (A), haben jedoch keinen Artikel welcher im Namen diese Worte zusammenbeinhaltet. Das Wort steel ist sicherlich eine Farbangabe, welche nur bei den Artikelvarianten bzw. Artikelattributen vorkommt. Folglich ist dieses Wort nur in der Suchanfrage (B) enthalten und wird auch nur dabei gefunden. Im nächsten Abschnitt ist erklärt, wie die Standardsuche mit den Verfahren (A) und (B) in das Webshoplayout eingebaut werden.

Weiterhin hängt die Qualität des Suchergebnisses natürlich sehr stark von der Datenbasis ab. Nur wenn in den relevanten Datenfeldern die nötigen Informationen vorhanden sind, werden auch gute Suchergebnisse erzielt. Oft erlebe ich, dass unsere Anwender bei eBay die Auktionstitel besonders optimiert haben und viele kompatible Geräte mit aufgenommen haben, aber im Webshop oft weniger relevante Daten hinterlegen.

 

Normale Suche für den Webshop einrichten

Wie bereits oben beschrieben gibt es zwei unterschiedliche Suchanfragen (A) und (B), damit eine Suchanfrage die Datenfelder aus (B) berücksichtigt muss bei der Suchanfrage ein Wert mit übergeben werden. Hier zwei Beispiele für eine einfache Suche über (A) und (B).

 

Suchanfrage (A):

Suchanfrage (B):

 

Optional können Sie auch dem Kunden die Wahl lassen:

Erweiterte Suche für den Webshop einrichten

In plentymarkets 4.120 gibt es zudem noch eine neue Möglichkeit direkt nach Kategorien und Artikelattributen suchen zu können. Dazu kann das bestehende Suchformular mit dem Platzhalter $ArticleQuickGuide erweitert werden. Mehr dazu in einem eigenen Blog-Beitrag.

 

Externe Suchalgorithmen an plentymarkets anbinden

Zusätzlich zu den eigenen nun stark verbesserten Suchmöglichkeiten bieten wir sehr zeitnah eine Anbindung an FINDOLOGIC (http://www.findologic.com/) an. FINDOLOGIC bietet unteranderem eine fehlertolerante Suche durch einen eigenen ausgefeilten Algorithmus an. Sobald hier die Integration abgeschlossen ist, werden wir dies per Blog bekannt geben.



Vorheriger Blog

Die Simpleshow erklärt plentymarkets

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Planmässiges Wartungsfenster 10.08.2009 ab 23:30 Uhr

Zum nächsten Blog

Nach oben