plentymarkets Client 220 ist jetzt Stable!

Foto Sina Rieseberg
04.12.2015 13:39
von Sina Rieseberg

In der neusten Client-Version warten wieder viele hilfreiche Neuerungen auf Sie. Was genau auf Sie wartet, warum das Drucken nicht nur Ihnen, sondern auch uns Kopfschmerzen bereitet hat und welche Lösung wir gefunden haben, erfahren Sie hier.

Neu und verbessert

Der Client enthält jetzt Filter für Marktplatz-Treueprogramme. Filtern Sie Ihre Aufträge also z.B. nach Amazon Prime NextDay oder eBay Plus, um sicherzustellen, dass diese auch fristgerecht bearbeitet und versendet werden. Sie können in der Artikelerfassung eine maximale Scanmenge angeben oder für den Datumsfilter einen Zeitraum frei definieren. In der Auftragsabwicklung können Sie nun auch nach Lagerorten filtern und so noch gezielter Artikel finden. Beim Eingang neuer Waren werden Artikel jetzt addiert, wenn der Einkaufspreis und der Lagerort übereinstimmen. Dadurch ist jeder Artikel mit gleichem EK und gleichem Lagerort nur noch einmal in der Liste und Sie behalten insgesamt besser den Überblick über die Liste und die Gesamtmenge der Artikel. Diese und alle weiteren Änderungen finden Sie in unserem Client-Changelog. Ein großes Thema jedoch, das uns bei der Entwicklung dieser aktuellen Client-Version beschäftigt hat, war das Drucken auf Macintosh-Rechnern.

Die Sache mit dem Drucken

In der letzten Version gab es einige Probleme beim Drucken und um diesen auf den Grund zu gehen und sie zu beheben, haben wir nichts unversucht gelassen. Neue brandaktuelle Videos zeigen Ihnen noch einmal wie Sie Etikettendrucker zum Client hinzufügen und worauf Sie achten müssen.

Für die Druckfunktion im Client greifen wir auf eine PDF-library zurück. Die Druckergebnisse mit der von uns verwendeten Library sind unter Windows mehrheitlich sehr gut. Beim Drucken auf Macintosh-Rechnern kam es jedoch je nach verwendeter Java-Version zu unterschiedlichen Ergebnissen. Daraufhin nahmen wir Kontakt mit den Entwicklern der PDF-library auf und teilten Ihnen die Ergebnisse unserer Tests, die verwendeten Versionen und alles Erforderliche mit und hofften, dass eine Lösung gefunden werden kann. Parallel testeten wir eine weitere neue und vielversprechende PDF-library, mit der jedoch auch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt wurden, so dass wir letztendlich anfingen an einer nativen Lösung zu arbeiten. Diese native und von uns programmierte Lösung kommt nun im plentymarkets Client beim Drucken unter MAC OS zum Einsatz und sorgt dafür, dass Ihre Dokumente korrekt gedruckt werden. Je nach Druckformat müssen Sie allerdings eventuell noch Ihren Druckertreiber umstellen, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erhalten.

Client direkt downloaden

Mac Windows



Vorheriger Blog

plentymarkets News KW 49 // Nummernkreise pro Standort und Umzugsservice

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Callisto: Lieferlandabhängige Versandkosten richtig anzeigen

Zum nächsten Blog

Nach oben