plentymarkets Cloud: Hervorragende Ladezeiten dank neuer Technologien

Foto Jan Griesel
14.01.2012 16:22
von Jan Griesel

In den vergangenen beiden Wochen wurde die plentymarkets Cloud noch einmal stark erweitert. Die neu eingesetzten Technologien wirken sich sehr positiv auf die Ladezeit der von uns gehosteten Webshops aus.

Wir haben in 2011 das Nutzerverhalten unserer E-Commerce Komplettlösung plentymarkets intensiv ausgewertet und unterschiedliche Technologien im Labor getestet. Seit November 2011 befinden wir uns in einem Prozess der Einführung neuer Technologien und intensiven Erweiterung unseres Hostingangebots.

Der Fokus bei der Auswahl neuer Technologien lag primär auf den Bereichen Datensicherheit und Hochverfügbarkeit unserer Cloud. Unser Ziel besteht darin, Enterprise-Hostinglösungen auch bei unserem Standard-Produkt der Mietlösung plentymarkets Professional anzuwenden. Die Herausforderung ist besonders groß, da wir Datenströme im Gigabit-Bereich abbilden und gleichzeitig eine betriebswirtschaftliche Lösung bei gleichbleibend günstigen Produktkosten verwirklichen möchten.

Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und konnten bereits sehr viele Verbesserungen erreichen:

Applikationsserver

Die Applikationsserver verarbeiten eingehende Anfragen und liefern letztlich die Webshops aus. Vorgeschaltet befinden sich Load Balancer zur Lastverteilung, die eingehende Anfragen auf die breite Front der Applikationsserver verteilen. Wir mussten feststellen, dass wir für Standardlösungen schlicht zu groß geworden sind. Daher entwickelten wir eine eigene Software-Lösung, die das Load Balancing steuert.

Datenbankserver

Jede Datenänderung bei unserem Datenbankserver, die ab dem plentymarkets Professional 1000-Tarif zum Einsatz kommt, wird live auf einem physikalisch getrennten Server vorgenommen. Diese Fail-Over-Server übernehmen die Aufgaben der Master-Datenbankserver, wenn diese einmal ausfallen.

Storage

Die Umsetzung im Bereich Storage (Webspace) bedurfte der Überwindung einiger technischer Hürden. Letztlich haben wir uns zu einem Umbau der in 11.2011 und 12.2011 eingeführten Storage-Lösung entschlossen, da die ursprüngliche Lösung die errechneten Leistungskennzahlen nicht erreicht hat. Die in diesem Monat neu eingeführte Storage-Lösung wurde in den letzten beiden Wochen umgesetzt und kommt bei etwa 30% der von uns gehosteten Systeme zum Einsatz. Bisher werden die Leistungskennzahlen erreicht. Wir werden jedoch einige Wochen die bestehende Situation beobachten, bevor wir die restlichen Systeme auf die neue Storage-Lösung umziehen.

Caching

In der vergangenen Woche ging eine neue Caching-Technologie online, die auf speziell dafür eingerichteten Servern eingerichtet wurde. Hierauf werden Daten abgelegt, welche nur für ein sehr kurzes zeitliches Intervall benötigt werden und dann wieder erneuert werden müssen. Die neue Caching-Technologie hält alle Daten im RAM vor und erreicht dadurch unübertreffbare Lese- und Schreibraten. Die aktuell installierte Serverbasis verfügt über mehrere hundert Gigabyte RAM und kommt bei allen plentymarkets Professional-Systemen ab der Version 4.306 zum Einsatz. Diese Innovation ist besonders herauszustellen, da wir neben sehr großen Webshops auch extrem kleine Webshops hosten, die gerade einmal 500 oder weniger Bestellungen pro Monat über den Webshop generieren. Bei diesen kleinen Webshops sind über den Tag verteilt so selten Käufer im Webshop, dass bei jedem Besuch der Cache veraltet ist und neu aufgebaut werden muss. Folglich bringt auch hier diese extrem schnelle Caching-Technologie einen Vorteil bei der Ladezeit. Die großen Webshop profitieren noch intensiver, da hier im Regelfall vorhandene Inhalte aktuell sind und nur noch aus dem Cache ausgelesen werden müssen.

Netzwerk

Durch den massiven Ausbau unserer technischen Infrastruktur stieg die Anzahl der benötigten Server-Racks stark an. Gleichzeitig nahmen die internen Datenströme stark zu. Wir haben daher das interne Netzwerk stark erweitert, damit zwischen den einzelnen Racks Datenströme bis zu 10 Gigabit ermöglicht werden.

 

Durch diese Maßnahmen wurde die Auslieferungszeit der Webshops, bei denen die neuen Hosting-Technologien zum Einsatz kommen, extrem verringert. Sofern die Webshops nicht mit zu vielen Artikeln und Bildern pro Seite überfrachtet sind, konnten wir Auslieferungszeiten in einem Bereich zwischen unter einer Sekunde bis weniger als zwei Sekunden messen. Trotz optimaler Technologien liegt es letztlich auch am Webshop-Betreiber bzw. am Webdesigner, die Auslieferungszeiten auf einem niedrigen Niveau zu halten.

Für uns werden die kommenden Wochen sehr spannend. Wenn sich die neue Storage-Technologie weiterhin bewährt, erfolgt eine Migration aller restlichen Systeme. Es gilt also wieder einmal, eine Herkules-Aufgabe zu lösen.

An dieser Stelle möchte ich mich für den besonders engagierten Einsatz meiner Systemadministratoren bedanken. Die Anzahl der Nachtschichten war in den vergangenen Wochen besonders hoch.

 



Vorheriger Blog

Planmäßiges Wartungsfenster 13.01.2012 ab 01:00 Uhr

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Treepodia: Messeangebot zum 5. plentymarkets Online-Händler Kongress

Zum nächsten Blog

Nach oben