shopware-Plugin: Neue Version & Schulungsangebote

Foto Jan Griesel
14.10.2013 18:40
von Jan Griesel

Kürzlich wurde eine wichtige neue Version des shopware-Plugins veröffentlicht, welche den Datenaustausch zwischen plentymarkets und shopware vereinfacht. Weiterhin bieten wir Ihnen nun auch Webinare und Systemeinrichtungen für das shopware-Plugin an.

Neue Plugin-Version

In den letzten Wochen haben wir viele Einrichtungen begleitet und dabei das shopware-Plugin mehrfach erweitert. Wir haben das Anwenderfeedback auch dazu genutzt, die Dokumentation des Plugins zu verbessern. Dabei wurde auch für die nötigen Server-Einstellungen ein Schulungs-Video erstellt.

Bevor die Installation des shopware-Plugins durchgeführt wird, sollte die Dokumentation beachtet werden. Grundsätzlich ist die Einrichtung durch einen technisch versierten Anwender problemlos möglich. Wenn Sie sich jedoch nicht zutrauen per Linux-Konsolen einen Cron-Prozess einzurichten (siehe Video), dann sollten Sie dafür einen Dienstleister beauftragen.

Weiterhin haben wir in der Dokumentation Mindestanforderungen aufgelistet, welche vor einer erfolgreichen Installation erfüllt sein müssen. Die Dokumentation erreichen Sie über diese URL: http://man.plentymarkets.eu/tools/shopware-connector/

Eine kleine Auswahl an Verbesserungen

  • Das shopware-Plugin verhindert nun beim initialen Datenaustausch, dass Prozesse parallel gestartet werden können. Dies wurde leider sehr häufig vorgenommen und führte zu Konflikten. In der neuen Version kann ein neuer Prozess erst dann per Klick gestartet werden, wenn der vorherige abgeschlossen wurde. Weiterhin können nun auch alle einzelnen Prozesse des initialen Datenaustauschs durch das Plugin selbst (schrittweise) gestartet werden.
  • Im Log finden Sie nun differenziertere Fehlermeldungen. Offensichtlich sind in vielen shopware-Systemen ungültige Artikeldaten enthalten, wodurch Fehler beim initialen Datenexport zu plentymarkets entstehen. Das Plugin überträgt ganz bewusst nur valide Daten. Fehlerhafte Daten können somit einfacher gefunden werden.
  • Weiterhin kann die Größe der Datenpakete, welche an plentymarkets übertragen werden, reduziert werden. Dies ist für einige shopware-Installation relevant, welche auf besonders schwachen Servern laufen.

Wenn Sie noch eine alte Version des Plugins nutzen, empfehlen wir zeitnah auf die aktuelle Version zu wechseln.

Mehr Unterstützung

Die Einrichtung des shopware-Plugins ist allein mithilfe des erweiterten Handbuchs möglich. Wenn dabei Fragen offen bleiben oder Sie die Einrichtung nicht selbst durchführen möchten, bieten wir Ihnen drei weitere Lösungen an:

  1. Webinar
    In der kommenden Woche findet das erste Webinar zur Einrichtung des shopware-Plugins statt. Während des Webinars können Sie Ihre Fragen stellen und bekommen zudem weitere Tipps für die Einrichtung. Termine und den Link zum Webinar finden Sie über die folgende URL: $Page_1303
  2. Systemeinrichtung
    Die Einrichtung des Plugins kann auch von unserem Silber- und Gold-Support-Team vorgenommen werden. Bei Interesse finden Sie auf der folgenden Seite eine Auftragsformular: $Page_1293
  3. Agenturen
    Wir haben damit begonnen eine Liste mit Agenturen zu erstellen, welche bereits Erfahrungen mit der Einrichtung des shopware-Plugins haben und Sie auch technisch unterstützen können. In den kommenden Tagen wird diese Liste noch erweitert. Zu jeder Agentur werden die Kontaktdaten und weiterführende Informationen zusammengetragen und auf der folgenden Seite ergänzt: To_Cat_387_435

 



Vorheriger Blog

Suchmaschinen-Power für Ihr Weihnachtsgeschäft: Google AdWords- und SEO-Schulungen in Hamburg und Kassel

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

IT Recht Kanzlei informiert: Die aktuellen rechtlichen Entwicklungen im E-Commerce

Zum nächsten Blog

Nach oben