Der Updateprozess auf plentymarkets 5.1 ist erfolgreich gestartet: Über 550 Systeme wurden bereits umgestellt!

Foto Jan Griesel
09.09.2014 22:23
von Jan Griesel

Nach einer intensiven Testphase ist die neue plentymarkets Version 5.1 seit einigen Wochen stable. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Kunden bedanken, die den Beta-Test konstruktiv begleitet haben. Es warten viele spannende Neuerungen auf alle plentymarkets-User, deshalb lohnt sich jetzt der Versionswechsel. Bei über 550 Systemen haben wir das Update bereits erfolgreich durchgeführt.

Damit der Versionswechsel möglichst reibungsfrei verläuft, handeln wir proaktiv: Wir rufen alle Kunden mit Gold- und Silber-Support an, um einen Termin für den Versionswechsel zu definieren. Am vereinbarten Tag wird dann der Wechsel durch unser Support-Team durchgeführt.

Was passiert beim Wechsel auf 5.1 genau?

In der neuen plentymarkets Version steht Ihnen u.a. ein komplett neuer Bereich zur Verwaltung Ihrer Listings zur Verfügung. Die bestehenden Daten Ihrer Listings werden in die neue Datenbankstruktur überführt. Da nun beispielsweise auch Informationen zu den Versandkosten direkt in plentymarkets gepflegt werden können, werden diese Informationen für jedes einzelne Listing über die eBay-API abgefragt. Dieser Vorgang kann pro Listing mehr als eine Sekunde dauern. 

Ähnlich verläuft es bei den neuen Bereichen Kategorien und CMS: ihre bisherigen Artikel-Kategorien werden zusammen mit den Content-Seiten in den neuen Bereich Kategorien übernommen. Beachten Sie bitte, dass wir nur valide Artikel-Kategorien übernehmen. Wurde in plentymarkets 5.0 eine Artikel-Kategorie nicht mit einem Artikel verknüpft, definieren wir diese als veraltet und übernehmen diese nicht in plentymarkets 5.1. Wenn Sie dies verhindern möchten, verknüpfen Sie solche Kategorien mit mindestens einem Artikel.

Der Bereich CMS bekam nicht nur eine neue und intuitivere Benutzeroberfläche, sondern auch einen leistungsfähigeren Compiler. Wir haben damit einen wichtigen Grundstein für eine komplexe Skriptsprache gelegt, um Ihnen beginnend mit plentymarkets 5.1 weitere Möglichkeiten zur Gestaltung Ihres Webdesigns bieten zu können. Die Dokumentation der einzelnen Möglichkeiten finden Sie im Kapitel CMS-Syntax.

Der neue Compiler unterstützt mehr Befehle, akzeptiert aber keine Syntax-Fehler. Wir mussten leider feststellen, dass viele Webdesigns in 5.0 nicht analog der Vorgaben im Handbuch erstellt wurden. So wurden beispielsweise IF-Anweisungen fehlerhaft integriert oder Platzhalter an Stellen eingefügt, wo dies nicht zulässig war. Dies führt beim Wechsel auf plentymarkets 5.1 dazu, dass einzelne Bereiche des Webdesigns nicht veröffentlicht werden können.

Um Ihren Arbeitsaufwand so gering wie möglich zu halten, bieten wir bei allen Anwendern mit Gold- und Silber-Support eine kostenlose Korrektur der groben Fehler an. Je nach Komplexität des Webdesigns investiert unser Support bis zu einer Stunde pro System. Dieses hohe zeitliche Investment schenken wir Ihnen, damit Sie möglichst schnell weiter verkaufen können. Dennoch sollten Sie nach dem Wechsel Ihre Design-Agentur das Webdesign prüfen lassen, um ggf. vorhandene ungewünschte Darstellungen oder sonstige Fehler zu klären.

Vor dem Wechsel auf plentymarkets 5.1 sollten Sie die Informationen in unserem Changelog lesen und die dort befindlichen To-Do-Punkte nach dem Versionswechsel direkt umsetzen.

Sie möchten auf 5.1 wechseln?

Wenn auch Sie zeitnah auf plentymarkets 5.1 wechseln und nicht auf unseren Anruf warten möchten, dann kontaktieren Sie bitte unser Supportteam und vereinbaren Sie einen Termin für den Versionswechsel. 

Durch die große Anzahl der Versionswechsel ist die Reaktionszeit im Support momentan länger als das sonst der Fall ist. Ich bitte um Verständnis.

Ich wünsche allen plentymarkets-Händlern viel Erfolg mit der neuen Version 5.1. Für das kommende Weihnachtsgeschäft sind Sie damit gut gerüstet!



Vorheriger Blog

Neue Sitemap: vermeiden Sie 404-Fehler in Ihrem Online-Shop

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Neu: plentymarkets Cloud jetzt auch in der Enterprise Edition

Zum nächsten Blog

Nach oben