Skip to main content
Foto Sina Rieseberg
22.01.2018 08:45
von Sina Rieseberg

Damit du, deine Kollegen und deine Kunden nicht mehr unnötig Zeit mit dem Eintippen irgendwelcher Daten verbringen müssen, haben wir etliche Angaben auf Dokumenten scannbar gemacht. In diesem Blog erfährst du was du jetzt alles zusätzlich ausgeben oder scannen und wo du somit Zeit sparen kannst.

GiroCode für schnelles und einfaches Bezahlen

Ab jetzt kannst du es deinen Kunden noch einfacher machen, eine Rechnung schnell zu bezahlen. Gib dafür ab sofort Bankdaten und Rechnungsbeträge auf Rechnungen als GiroCode aus! Dein Kunde kann diesen mit seiner Banking-App scannen und schwups ist er auch schon fertig mit der Überweisung. Damit die Kunden wissen, dass es sich um den GiroCode handelt, kannst du einen kurzen Hinweistext eintragen und frei neben dem GiroCode positionieren.

GiroCode plentymarkets Rechnung

Kunden-ID als Barcode auf vielen Dokumenten

Außerdem kannst du jetzt die ID deiner Kunden als Barcode auf fast jedem Dokument darstellen. So kannst du die ID Scannen und gelangst direkt zum Kunden.

Produkt-Barcodes und Barcodeeinträge

Auf Rechnungen und Lieferscheinen kannst du jetzt 2 verschiedene Produkt-Barcodes und die dazugehörigen Zeichenfolgen ausgeben. Diese Zeichenfolge heißt Barcode-Eintrag. Die beiden Einträge müssen dann räumlich zusammen dargestellt werden, damit eine Zuordnung möglich ist. Wirf also am Besten mal einen kurzen Blick auf deine Dokumentvorlagen und schaue, ob du nicht noch ein paar Angaben ergänzen möchtest.



Vorheriger Beitrag

PayPal PLUS – Biete deinen Kunden den bestmöglichen Checkout (SPONSORED)

Zum vorherigen Beitrag

Nächster Beitrag

Der Wizard of POS bringt Magie an deine Ladentheke

Zum nächsten Beitrag

Nach oben