Omni-Channel: Es wächst zusammen, was zusammen gehört

Foto Maximilian Bochenek
12.09.2017 08:45
von Maximilian Bochenek

Stationär verkaufen oder online durchstarten – schon längst ist dies keine Entweder-oder-Entscheidung mehr. Die Symbiose aus Einzelhandel und E-Commerce bietet einem immer größeren Spektrum von Händlern wichtige Chancen und Zugewinne. Matthias Hell, E-Commerce-Experte und Buchautor, hat die Big-Player im Omni-Channel beobachtet und einige Gemeinsamkeiten festgestellt. Erfahre in diesem Blog, welche Aspekte bei einer erfolgreichen Omni-Channel-Strategie von Bedeutung sind.

Omni-Channel E-Commerce Individualisierung

Verbindung von Internet und stationären Handel weiter steigern

Immer mehr E-Commerce-Anbieter gehen dazu über, neben ihren Online-Shops auch stationäre Geschäfte zu eröffnen. Zum einen gewinnen sie so Kunden, die sie mit der reinen E-Commerce-Ausrichtung nicht erreicht hätten, zum anderen können sie zusätzliche Funktionen und Services anbieten, um dem Kunden ein individuelles emotionales Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

Vereine Vorteile beider Handelswelten

Individuelle Beratung, die Anprobe von Kleidungsstücken oder das Berühren von Waren – der absolute Vorteil des Einzelhandels liegt im persönlichen Kontakt zum Kunden. Ladenbesitzer sollten sich über diesen spezifischen Kundennutzen unbedingt im Klaren sein und sich auch genau darauf konzentrieren. Darüber hinaus gilt es, das Einkaufserlebnis über digitale Verkaufs- und Präsentationstechnologien zusätzlich zu steigern. Funktionen wie Click & Collect, Online-Verfügbarkeitsabfragen oder die digitale Regalverlängerung stellen wichtige Beispiele hierfür dar. Die plentymarkets Bezahlkasse plentyPOS erlaubt eine reibungslose Verknüpfung von stationärem und Online-Handel.

Man muss dort hingehen, wo die Kunden sind

Neben dem schnellen, praktischen Online-Kauf wollen sich viele Kunden das reale Einkaufserlebnis nicht nehmen lassen. Matthias Hell zieht daraus folgende Konsequenz: „Wer auf die Präsenz in einzelnen Kanälen verzichtet, beschränkt mutwillig sein Kundenpotenzial.“ Eine sinnvolle Verknüpfung von Online-Handel und der Ladentheke ermöglicht dem Kunden ein Kauferlebnis über alle Kanäle hinweg und dem Händler die maximale Kundenreichweite. Dabei können stationäre Stores dazu dienen, als Aushängeschild der Online-Marke zu fungieren. Eine gute Erreichbarkeit ist dabei ebenso entscheidend wie die gleichen Preispunkte, wie im Online-Shop und wie eine kompetente Fachberatung. Um möglichst effizient verkaufen zu können, solltest du dir vorab folgende Fragen beantworten:

  • Was ist mein einzigartiger Angebotsschwerpunkt?
  • Welche Leistungen erwarten meine Kunden rund um das angebotene Produkt?
  • Welches Store-Format und welche Lage sind dem angemessen?
Wie man genau diese Punkte umsetzen kann, zeigt der langjährige plentymarkets Kunde Die Naturdrogerie. Dreh- und Angelpunkt ist das Ladengeschäft in Mainz. Hier können die Kunden die 100% natürlichen Kosmetik- und Make-up-Produkte erwerben und sich persönlich beraten lassen. Um die Kundenreichweite zu maximieren, ist man dazu übergegangen, zusätzlich über verschiedene Online-Kanäle zu verkaufen. Und auch hier legt man größten Wert auf möglichst individuelle Beratung.

Mache dein Angebot einzigartig

Die Individualisierung des eigenen Angebots stellt die Schlüssel-Herausforderung dar, um sich über alle Kanäle hinweg erfolgreich behaupten zu können. Es gilt sich von der Uniformität des Warenangebots abzuheben und Einzigartigkeit im Produktsortiment zu erreichen. Einen gutes Beispiel für die Ausnutzung einer gefundenen Nische ist das Unternehmen Pascuali filati naturali. Mit dem Vertrieb von 100%iger-Naturwolle haben die Gründer eine Marktlücke entdeckt und es so geschafft, innerhalb weniger Jahre zum erfolgreichen Omni-Channel-Händler zu werden, der die Produkte neben Online-Shops und Marktplätzen auch über Partnerunternehmen stationär vertreibt.

Jedoch hat nicht jeder die Möglichkeit eine bestimmte Produktnische zu besetzen. Um sich trotzdem von den Mitbewerbern abzusetzen und seinem Business Individualität zu verleihen, ist Storytelling ideal. Mit diesem neuen Trend am Marketing-Horizont können Händler ihre Marken und Produkte zum Leben erwecken und Kunden effektiv an sich binden.

Dieser Beitrag ist thematisch angelegt an den Artikel „Einzelhandel der Zukunft - ganz neu, aber doch vertraut“ von Matthias Hell. Dieser und viele weitere interessante Artikel anerkannter E-Commerce-Experten sind im plentymarkets E-Commerce Jahrbuch 2016 erschienen.

Zum eBook



Vorheriger Blog

Storytelling: Gewinne die Aufmerksamkeit deiner Kunden!

Zum vorherigen Blog

Nach oben