Skip to main content
Foto Annika Fischer
26.11.2021 08:08
von Annika Fischer

Als Product Owner Fulfillment arbeitet Daniel Müller mit seinem Team permanent daran, den Versand für plentySeller so einfach wie möglich zu machen. Die aktuelle Optimierung betrifft den direkten Versand von Waren. In den letzten Monaten hat das Team sehr viele Projekte umgesetzt.  Zum Beispiel wurden, in Zusammenarbeit mit Versanddienstleistern wie z.B. DHL, die Schnittstellen und Prozesse effizienter gestaltet. Auch bei den Fulfillment-Partnern wurde kräftig nachgelegt. Zum Beispiel wird aktuell daran gearbeitet den Amazon FBA Inbound Ablauf deutlich einfacher zu gestalten. Basis dafür ist das Feedback der plentySeller. In dem neuen Ablauf wird es nun für die Paketinhaltsliste ein völlig neues User-Interface mit wichtigen neuen Funktionen geben. Dieses ermöglicht den einfachen Versand auch hoher Stückzahlen über verschiedene Pakete hinweg. Daniels Herzensprojekt und das Highlight aus all den innovativen Neuerungen ist aber sicher das neue Versandcenter. Das bestehende Center wurde umfassend überarbeitet. In diesem Beitrag geben wir einen Ausblick auf die neuen Möglichkeiten. Am besten schaust du es dir gleich einmal an. 

Moderne Optik, neue Features und die Möglichkeiten zur Individualisierung

Die optische Neugestaltung der Oberfläche des Versandcenters erfolgte komplett nach dem neuen Designkonzept. Das bedeutet eine intuitivere Benutzung und eine sehr moderne Darstellung. Hinzu kommt, dass schon heute neue Features im Versandcenter enthalten sind, da nun die technologische Basis dafür geschaffen wurde. Noch mehr Neuerungen erwarten dich jedoch unter der „Motorhaube“. Ein tolles neues Feature wird der erweiterte Versandstatus sein. Bislang war es möglich, ein Paket im Haus bis zur Übergabe an den Versandpartner zu verfolgen. Danach erhielt man eine Trackingnummer und musste diese unter Umständen manuell prüfen. Künftig wird das Versandcenter für die wichtigsten Versanddienstleister den kompletten Status bis zur Auslieferung als Übersicht anzeigen. Das beinhaltet auch den Status aller versendeten Pakete, ganz gleich um wie viele es sich handelt. Dort kannst du auf einen Blick erkennen, in welchem Status sich die letzten Versendungen befinden, ob sie bereits zugestellt wurden oder gerade in Zustellung sind. Das ist eine enorme Erleichterung, insbesondere bei großen Versandvolumina. Neben der reinen Anzeige des Status wird man diese künftig auch filtern können und eine automatische Bearbeitung, beispielsweise den Versand einer E-Mail an den Kunden, auslösen können. Das spart Zeit und ermöglicht maximale Transparenz.

Neue Funktionen und mehr Performance, konsequent an deinen Workflow angepasst

Händler mit hohen Versandzahlen wissen, eine Suche im ehemaligen Versandcenter konnte dauern, dauern und dauern. Wie von Jan Griesel in seiner Keynote beim #OHK21 bereits erläutert, ist Performance unsere Haupt-Priorität, so auch im neuen Versandcenter. Die konsequente Umsetzung auf Basis neuester Technologien bringt dir einen enormen Performance-Gewinn. Der Weg der Information aus dem System in das neue Interface wurde grundlegend neu konzipiert. Das führt zu deutlich schnelleren Ergebnissen. Ebenfalls ein Meilenstein: Im neuen Center kann auch nach den, durch Plugins angebundenen, Versanddienstleistern, gefiltert werden. Ein Feature, welches sehr häufig auf den Wunschlisten der plentySeller stand. Alle Informationen zum neuen Versandcenter findest du auch unter: https://knowledge.plentymarkets.com/fulfillment/versand-center-2-0



Vorheriger Beitrag

Zu Weihnachten Bäume pflanzen in deinem Checkout!

Zum vorherigen Beitrag

Nach oben