Skip to main content
Foto Maximilian Bochenek
11.12.2017 08:45
von Maximilian Bochenek

Der plentyMarketplace feiert bald Geburtstag – Zeit, Bilanz zu ziehen! In ihrem ersten Bestehensjahr hat sich unsere Plattform prächtig entwickelt und ist vom Plugin-Marktplatz zur zentralen Anlaufstelle für Dienstleistungen rund um plentymarkets geworden. In diesem Beitrag erfährst du, wie es weitergeht.

Eine plentyMarketplace Erfolgsgeschichte

Es ist nun beinahe ein Jahr her, dass der plentyMarketplace als Plattform für plentymarkets Erweiterungen und Dienstleistungen seine Tore öffnete. Seitdem ist die Zahl der Plugins kontinuierlich gewachsen, sodass dort mittlerweile über 100 Plugins verfügbar sind. Das Angebot wird von plentymarkets Nutzern bereitwillig angenommen: Bisher haben sich mehr als 1.600 Anwender mindestens ein Plugin aus dem plentyMarketplace heruntergeladen und installiert – und kürzlich zählten wir den 10.000sten Download. Diese Zahlen sprechen für sich: Der plentyMarketplace ist ein voller Erfolg!

Nachdem sich unsere Plattform also nicht nur als Anlaufstelle für Systemerweiterungen, sondern auch als Projektbörse und als Möglichkeit zur Support-Buchung etablieren konnte, freuen wir uns, mit zwei neuen Features die nächste Stufe des plentyMarketplace einläuten zu können:

Neu: Zukünftig noch mehr Plugins

Ab sofort ist es Entwicklern möglich, auch kostenpflichtige Plugins im plentyMarketplace anbieten zu können. Auf diese Weise wird das Plugin-Angebot stimuliert, wodurch in Zukunft noch mehr plentymarkets Erweiterungen verfügbar sein werden.

Das bedeutet nicht, dass Plugins, die bisher kostenfrei verfügbar waren, nun plötzlich kostenpflichtig werden. Diese Entscheidung liegt bei den jeweiligen Entwicklern. Eins ist sicher: Alle bisher von plentymarkets entwickelten Plugins werden auch weiterhin kostenfrei bleiben, und das gilt auch für die aktuell geplanten Neuentwicklungen.

Neu: Bewertungsfunktion im plentyMarketplace

Ein von vielen Plattformen bekanntes und bewährtes Feature hält nun auch im plentyMarketplace Einzug: Ab sofort können plentymarkets User ihre heruntergeladenen Plugins bewerten. Auf diese Weise können andere Kunden sich über die Funktionalität von Plugins informieren, und Plugin-Entwickler erhalten wertvolles Feedback, das als Grundlage für die Wartung und Weiterentwicklung ihrer Software dient.

plentyMarketplace, quo vadis?

Der plentyMarketplace ist auf einem guten Kurs: Nicht nur die Plugin-Qualität und -Zahl werden steigen, sondern damit auch die Möglichkeiten für Anwender, ihr plentymarkets 7 System nach den eigenen Ansprüchen zu gestalten und anzupassen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Wir freuen uns schon jetzt auf die weiteren Entwicklungen im plentyMarketplace!

Zum plentyMarketplace



Vorheriger Beitrag

DOSS-Model für OTTO ab sofort verfügbar

Zum vorherigen Beitrag

Nächster Beitrag

Top-Speaker auf dem OHK18: Johannes Altmann über Customer Experience

Zum nächsten Beitrag

Nach oben