Skip to main content
Foto Heidi Pfannes
30.08.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Der harte Kampf um Kunden und Marktanteile verlangt heutzutage von Online-Händlern neue Techniken und kreative Maßnahmen. Während in bestimmten Produktgruppen der Preiskampf stark ausgeprägt ist, werden bestimmte Artikel im Sortiment nur selten angeklickt und verkauft. Durch Impulskäufe lässt sich der Umsatz dieser Waren in Online-Shops erheblich steigern. Wir zeigen dir heute, wie du deine Kunden zu Impulskäufen animieren, die Kundenzufriedenheit verbessern und dadurch den Umsatz deines Online-Shops steigern kannst.


Foto Heidi Pfannes
23.08.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Erbarmungslose Preisschlachten im E-Commerce gehören zwar noch nicht ganz der Vergangenheit an, doch ist der Preis für heutige User nicht (mehr) das einzige Kriterium, das über Kauf oder Nicht-Kauf entscheidet. Es geht auch um eine bestimmte Wahrnehmung, ein bestimmtes Gefühl – Konsumenten wollen beim Shoppen auch eine gute Zeit haben. Mit anderen Worten: Die User Experience, also die Nutzungserfahrung, muss stimmen. Diese 3 Tipps helfen dir, die Usability deines Online-Shops zu verbessern.



Foto Heidi Pfannes
17.08.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Auch wenn du als Online-Händler deine Nische gefunden und dadurch weniger Konkurrenz hast: Deine Wettbewerber schlafen nicht. Starke Produkttexte sind ein wichtiger Faktor, mit dem du dich von ihnen abheben und die Zahl deiner Kaufabbrüche verringern kannst. Denn überzeugende Produkttexte sorgen bei deinem Kunden für Vertrauen. Dies wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher deines Shops tatsächlich auf „Kaufen“ klicken. Wie sollten Produkttexte sein, damit sie Interessenten in zahlende Kunden verwandeln? Wir haben einige Tipps für dich zusammengestellt.


Foto Heidi Pfannes
02.08.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Wer sich erfolgreich im E-Commerce behaupten will, benötigt die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden und Multiplikatoren. Diese erreichst du allerdings nicht allein dadurch, dass du eine Website und eventuell eine Facebook-Präsenz für deinen Online-Shop einrichtest. Im Gegenteil: Öffentlichkeitsarbeit bzw. Public Relations (PR) erfordert Aufwand und eine durchdachte Strategie. Wir verraten dir, was zur PR für Online-Shops gehören sollte und worauf du bei deinen PR-Aktivitäten achten solltest.


Foto Heidi Pfannes
26.07.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Der deutsche E-Commerce wächst, und mit ihm die Konkurrenz an Online-Shops. Für den einzelnen Online-Händler heißt dies: Eine langfristige, tragfähige Strategie muss her, um auch in Zukunft erfolgreich am Markt zu agieren. Die richtige Positionierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Im folgenden Beitrag erklären wir, was sich hinter diesem Begriff verbirgt, wie du deine wichtigste Zielgruppe finden und pflegen kannst – und was dir einen entscheidenden Vorteil gegenüber deinen Konkurrenten verschafft.


Foto Steffen Griesel
14.07.2016 11:00
von Steffen Griesel

Sich darauf verlassen, dass genügend potenzielle Kunden über die organische Google-Suche schon irgendwie von alleine in den Shop kommen, kann sich kein Onlinehändler. Stattdessen müssen diverse Marketingkanäle gespielt werden, um Traffic und Umsatz zu generieren. Doch bei der Beurteilung, wie effizient diese einzelnen Kanäle sind, gibt es bei vielen Shopanbietern immer noch akuten Nachholbedarf.


Foto Heidi Pfannes
21.06.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Mitte April hat Facebook die Funktion Instant Articles für alle Seitenbetreiber verfügbar gemacht. Damit kannst du Medieninhalte deines Online-Shops nun direkt über das soziale Netzwerk ausspielen. Wir beschreiben, wie Instant Articles funktionieren, diskutieren, inwiefern sich das Tool für Online-Shops lohnt, und geben dir einige Überlegungen an die Hand, wie du damit zusätzliche Kunden gewinnen kannst.


Nach oben