Klarna Checkout - Online-Shopping auf mobilen Endgeräten

Foto Sina Rieseberg
20.05.2015 16:25
von Sina Rieseberg

Beim Klarna Checkout hat Klarna den Fokus auf eine möglichst einfache Kaufabwicklung insbesondere auf mobilen Endgeräten gelegt. Der Vorteil von mobilen Endgeräten liegt auf der Hand, sie sind immer und überall dabei. Unterwegs online zu shoppen bedeutet aber auch oft, dass weder unbedingt die Ruhe und Zeit besteht viele Daten einzugeben, noch hat man alle benötigten Daten zur Hand. Laut Klarna müssen Kunden im Klarna Checkout nur noch wenige Daten angeben, die sie ohnehin im Kopf haben.

klarna

Martin Grass, Director Partner Management & Strategic Alliances DACH bei der Klarna Group über das Online-Shopping auf mobilen Geräten, die Anforderungen an eine intelligente Zahlungslösung und den Klarna Checkout:

Egal ob U-Bahn, Wartezimmer, Bushaltestelle oder Mittagspause: Das Smartphone ist längst zum stetigen Begleiter in allen Lebenslagen geworden. Wer im Alltag eine freie Minute findet, der greift zu – checkt Mails, spielt Games oder testet die neuesten Apps. Doch vor allem für Online-Shops bietet dieses Nutzungsverhalten ein gigantisches, bisher oft ungenutztes Potenzial. Auf mobilen Geräten ist ein aufwändiger Zahlungsvorgang ein besonders häufiger Grund für einen Kaufabbruch.

Die branchenübliche Meinung, dass Kunden zwar an mobilen Geräten nach interessanten Produkten suchen, diese aber eher an Desktops kaufen, teile ich nicht. Wenn Händler das Thema ernst nehmen und richtig angehen, sehe ich für sie eine gewaltige Chance. Wenn sie das Thema ernst nehmen und richtig angehen, können sie einen enormen Boost ihrer Konversionsrate erzeugen.

Damit dieser Erfolg auch wirklich eintritt, müssen Händler ihren Kunden ein optimales Einkauferlebnis auf mobilen Geräten ermöglichen. Händler, die sich dafür interessieren, Mobile Payment einzusetzen, sollten sich fragen, welche Lösungen besonders einfach und nutzerfreundlich sind und zudem eine breite Akzeptanz bieten. Schon früh haben wir diese Ansprüche erkannt und uns klar positioniert: Für uns liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Einfachheit.

Klarna Checkout wurde von Beginn an dafür entwickelt, die Konversionsrate von Online-Händlern zu steigern, insbesondere auf mobilen Geräten. Unsere Zahlungslösung für den Checkout bietet Usern das, was Sie sich wünschen: Ein einfaches und sicheres Einkaufserlebnis. Das “mobile first” Design passt sich allen Endgeräten nahtlos an und ermöglicht eine intuitive Bedienung. Kunden müssen nur noch Daten angeben, die sie ohnehin immer im Kopf haben. Bestellungen können ganz einfach bestätigt und die Zahlungsart nachträglich verändert werden.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie den Klarna Checkout in plentymarkets einrichten?

Der große Vorteil des Klarna Checkouts liegt in der bereits erwähnten Einfachheit und darin, dass er für mobile Endgeräte optimiert ist. Die technische Umsetzung der Kaufabwicklung ist also schon erledigt und das Design ebenfalls ausgereift. Sie können das Design natürlich noch farblich an die Farbgestaltung Ihres Webshops anpassen.

Der Klarna Checkout hat von Anfang an eine Vielzahl an Zahlungsarten beinhaltet, darunter mit Rechnungskauf und SOFORT Überweisung sicherlich auch zwei der beliebtesten. Außerdem kann dieses Angebot noch einmal, um einige Klarna-externe Zahlungsarten wie PayPal, Amazon Payments, Giropay erweitert werden.

Der Klarna Checkout ist bereits für die Lieferländer Deutschland, Österreich, Norwegen, Schweden, Finnland verfügbar und diese Liste wird zukünftig noch erweitert.



Vorheriger Blog

Umsatzpotentiale über Marktplätze nutzen - gewusst wie! - 6. Ausgabe des shopanbieter to go Magazins verfügbar

Zum vorherigen Blog

Nächster Blog

Amazons neue Rückgaberichtlinie für internationalen Handel

Zum nächsten Blog

Nach oben