Skip to main content
Foto Heidi Pfannes
15.08.2019 14:30
von Heidi Pfannes

Hinter den Kulissen haben wir die letzten Monate fleißig gewerkelt und getüftelt. Nun können wir euch - nicht ohne etwas Stolz - ankündigen, dass die zweite Stufe des Bestellwesens ab sofort verfügbar ist: Die neue Nachbestellung ist da! In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch, was sich alles geändert hat.



Foto Heidi Pfannes
26.05.2016 08:45
von Heidi Pfannes

In vielerlei Hinsicht hat es der stationäre Handel schwer – aber nicht in puncto Buchhaltung. Da reicht es dem Finanzamt, wenn er die Summe seiner Kasseneinnahmen täglich verzeichnet. Anders sieht es bei Online-Shops aus: Hier muss jede einzelne Bestellung genau nachvollziehbar sein. Maximale Effizienz bei der Verwaltung ist daher für Online-Händler besonders wichtig. Wir zeigen dir Wege auf, wie du mit einem leistungsstarken Rechnungswesen dein Geschäft von Anfang an optimal aufstellst.


Foto Sina Rieseberg
02.05.2016 15:55
von Sina Rieseberg

Die Anpassung des Wareneingangs an die neue Artikelarchitektur in plentymarkets 7 ist abgeschlossen und du kannst Wareneingänge nun wieder über das gewohnte Menü Waren » Neuer Wareneingang buchen.

Vor einiger Zeit haben wir das Menü Neuer Wareneingang überarbeitet und dabei einige Neuerungen eingeführt, damit noch mehr möglich ist. Alle Artikel und Varianten werden beim Hinzufügen von Artikeln im Neuen Wareneingang angezeigt und können in der gelieferten Anzahl und mit dem gezahlten Einkaufspreis gebucht werden. Du kannst einfach mehr Informationen pflegen, Änderungen besser nachvollziehen und bloß, weil neue Ware eingegangen ist, ist sie nicht automatisch zum Verkauf und Versand freigegeben.


Foto Sina Rieseberg
29.03.2016 08:45
von Sina Rieseberg

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor im E-Commerce ist eine effiziente Lagerhaltung. Sie ist Voraussetzung dafür, dass bestellte Artikel aus deinem Online-Shop schnell den Weg zum Kunden finden. Lagerhaltung ist also ein Instrument, mit dem du die Kundenzufriedenheit beeinflussen kannst. In diesem Beitrag verraten wir dir, warum sich eine dynamische Lagerhaltung für viele Online-Shops eignet.


Foto Heidi Pfannes
22.03.2016 08:45
von Heidi Pfannes

Manche Online-Händler verstehen unter Fulfillment lediglich einen Prozess, der die bestellte Ware möglichst schnell zum Kunden bringt. Geschwindigkeit wird beim Versand zwar immer wichtiger – Stichwort Same-Day-Delivery –, ist aber längst nicht alles, was Online-Shops mit durchdachten Abläufen erreichen können. Diese 3 Best-Practice-Beispiele geben dir wertvolle Anregungen, wie du aus deinem Fulfillment das Maximum herausholst – und dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffst.


Foto Sina Rieseberg
10.03.2016 08:45
von Sina Rieseberg

Kunden, die online shoppen, sind heutzutage guten Service und schnellen Versand gewöhnt – Branchen-Primus Amazon macht es vor. Ähnliche Leistungen erwarten sie auch von kleineren Online-Shops. 10 bis 20 Prozesse täglich lassen sich noch manuell abwickeln. Sind es mehr, wird es höchste Zeit, deine Logistik zu optimieren. Im folgenden Beitrag geben wir dir einige Tipps, wie dir das gelingt.


Foto Jan Griesel
29.10.2014 14:02
von Jan Griesel

styleBREAKER ist ein angesagter Fashion-Onlineshop im Bereich Accessoires mit einem stetig wachsenden Produktprogramm in den Kategorien Schals & Tücher, Gürtel, Mützen & Caps, Taschen, Geldbörsen, sowie Schmuck und Brillen. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im September 2011 gegründet und ging im Januar 2012 online. Mit seinen mittlerweile 12 Mitarbeitern arbeitet das noch junge Unternehmen mit Feuereifer daran, die schnell wachsenden Kundenzahlen und das große Auftragsvolumen zu bewältigen. "Am Anfang haben wir alle Rechnungen per Hand in Word® geschrieben und jeden Lieferzettel einzeln zusammengestellt, ausgedruckt und ins Lager gebracht. Das war auf Dauer wirklich keine Lösung.“, berichtet Stefanie Voith


Nach oben